Johann Sebastian Bach. Messe in h-Moll BWV 232

Bärenreiter Werkeinführungen
 
 
Bärenreiter (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 12. Juli 2021
  • |
  • 146 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7618-7258-1 (ISBN)
 
In einer Aufführung von Bachs h-Moll-Messe mitwirken zu können, zählt zu den Höhepunkten im Leben eines Chorsängers. Aber auch für die Zuhörer ist die Darbietung des Werks ein eindrückliches Ereignis. Der Komponist versammelt in diesem Opus ultimum seine kunstvollsten Vokalsätze mit einer ungewöhnlichen Vielfalt von Kompositionsarten, Stilen und Ausdrucksformen.

Die Messe als älteste Gattung abendländischer Vokalpolyphonie bot Bach in seinem letzten Lebensjahrzehnt das ideale Gefäß für die Zusammenfassung seiner kompositorischen Erfahrungen auf dem Gebiet der Vokalmusik. Zudem diente ihm der klassische Text der Messe als vorzügliches Beispiel für wort- und inhaltsbezogene Vertonung. In diesem Sinne besitzt die h-Moll-Messe gleichsam Vermächtnischarakter.

Der renommierte Bach-Forscher Christoph Wolff zeichnet in dieser leicht verständlichen Werkeinführung zunächst die Entstehung des Werks über die Jahre und Jahrzehnte nach und beschreibt die Strategien, mit denen Bach seine Kompositionen vor dem Schicksal des Vergessens bewahrte. Im zweiten Teil des Buches geht er auf die musikalische Gestaltung der einzelnen Werkteile und Sätze ein.


- Ebenso fundierte wie leicht verständliche Einführung in das Werk, das Bach als Vermächtnis seiner Kompositionskunst ansah
- Ein Muss für Chorsänger und Freunde geistlicher Musik


Der Autor
Christoph Wolff lehrt seit 1976 Musikwissenschaft an der Harvard University. Er war langjähriger Mitarbeiter der "Neuen Bach-Ausgabe" und ist seit 2001 Direktor des Bach-Archivs Leipzig. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher zu Johann Sebastian Bach, darunter "Die Welt der Bach-Kantaten" (Kassel/Stuttgart 2006). Zur Reihe "Bärenreiter Werkeinführungen" trug er bereits einen Band über Mozarts Requiem bei.

Aufl. 2014
  • Deutsch
  • Deutschland
  • 2,30 MB
978-3-7618-7258-1 (9783761872581)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Christoph Wolff lehrt seit 1976 Musikwissenschaft an der Harvard University. Er war langjähriger Mitarbeiter der "Neuen Bach-Ausgabe" und ist seit 2001 Direktor des Bach-Archivs Leipzig. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher zu Johann Sebastian Bach, darun

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

17,95 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen