Die Drachenjägerin 1

Das Hohe Spiel
 
 
Blanvalet Taschenbuch Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 16. Mai 2011
  • |
  • 544 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-05773-2 (ISBN)
 
Ein unwiderstehliches Lesevergnügen - voller Liebe, Abenteuer und Magie

Seit die junge Linn sich erinnern kann, träumt sie von Drachen, die ihr Dorf angreifen. Da geschieht die Katastrophe tatsächlich, und ihre Nachbarn machen sie für den Überfall verantwortlich.

  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
Blanvalet
  • 0,84 MB
978-3-641-05773-2 (9783641057732)
3641057736 (3641057736)
weitere Ausgaben werden ermittelt
"18 (S. 245-246)

Linn hätte ihr eigenes Messer nicht mitzunehmen brauchen. Es gab hier tatsächlich genug scharfe Klingen. Beile, um all die Schafe und Ziegen, die Rehe und Wildschweine, die der Drache ihnen vor die Küchentür legte, zu zerteilen. Äxte, um Feuerholz zu schlagen. Lange Messer, um das Fleisch in kleinere, bratfähige Stücke zu zerteilen. Linn bestaunte die glänzenden Küchenwerkzeuge, von denen einige kleineren Schwertern glichen. Damit hätte man eine ordentliche Kriegsmannschaft ausrüsten können. »Denk nicht einmal daran«, sagte Pruni, eine mollige, kleine Blondine, die aus dem Königreich Tijoa stammte; ihr lustiger Akzent nahm ihren Worten jede Schärfe. »Das letzte Mädchen, das Nat Kyah angreifen wollte, hat er über die Burgmauer geworfen.«

»Er hat sie einfach umgebracht?« »Den Sturz hat sie überlebt.« Pruni senkte die Stimme. »Drei Tage hat sie vor der Mauer gebettelt, dass er sie wieder hereinlässt, aber das tat er nicht. Er hätte sie mit einem Schlag töten können, verstehst du? Ein Feuerstoß. Einmal die Pranke heben. Stattdessen hat er sie vor den Mauern elendiglich umkommen lassen.« »Warum ist sie nicht einfach weggegangen?« »Wohin denn, bitte schön?« »Ihr wisst doch gar nicht, ob nicht gleich dort hinter dem Horizont eine Stadt liegt. Oder ein Fluss. Oder das Meer. Oder …« »Da ist nichts. Nicht im Umkreis von zehn Tagen. Wie soll man das schaffen, ohne Wasser?«

»Zehn Tagesreisen? Woher wollt ihr das wissen?« »In der Ebene der Wilden Reiter gibt es keine Städte. Außerdem hat er es uns gesagt.« Linn fand das Gespräch allmählich ermüdend. »Er könnte lügen. Was macht dich so sicher, dass er die Wahrheit spricht?« Pruni starrte sie an, als hätte sie an einem Gott gezweifelt. »Ach, vergiss es«, murmelte Linn und beugte sich über den Tisch, auf dem sie mit einem gewaltigen Klopfer Fleischstücke mürbe hieb. Das Wildschwein hatte das stolze Alter eines Greises erreicht, bevor der Drache es erwischt hatte. Es war dazu noch ein Keiler gewesen.

Man roch es, selbst an diesen Stücken. Linn konnte sich nicht vorstellen, wie man das essen sollte. »Das reicht«, mischte sich Oline ein, die älteste Gefangene, eine braunhaarige Schönheit um die dreißig, die schon am längsten hier war. »Willst du das Fleisch durch die Tischplatte drücken? – So, jetzt machen wir es genießbar.« Sie schraubte einen glasierten Krug auf und spähte hinein. »Der Glanz ist alle. Pruni?« »Muss ich?«, seufzte die Angesprochene.

»Was für ein Glanz?«, fragte Linn. »Das wirst du gleich sehen. Komm und nimm den Krug mit. Ach, und ein Messer, das wirst du brauchen.« Linn suchte sich ihr eigenes Messer aus dem Arsenal heraus und folgte dem blonden Mädchen in den Hof. Ihr Herz schlug schneller, aber der Drache war nicht zu Hause, was Linn nur so lange freute, bis sie sah, was Pruni tat. Sie kniete sich auf den Boden, dort, wo Nat Kyah normalerweise lag, und kratzte den schimmernden Staub von den Pflastersteinen. »Mit dem Messer geht es leichter als mit den Fingernägeln«, erklärte das Mädchen, als wäre dies die selbstverständlichste Sache der Welt."

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

9,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok