Standfest und Stabil

In Balance bleiben - Muskelkraft und Bewegungssicherheit trainieren - Den Alltag sicher meistern - Stürze verhindern
 
 
Meyer & Meyer Fachverlag
1. Auflage | erschienen am 18. Oktober 2011 | 184 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8403-3061-2 (ISBN)
 
"Standfest und Stabil" ist ein Bewegungskurs, der die Gleichgewichtsfähigkeit, die Beinmuskelkraft und die Alltagsbewältigungskompetenz älterer Menschen trainiert. Dadurch werden die Standfestigkeit und die Bewegungssicherheit im Alltag erhalten und das Sturzrisiko reduziert. Das Programm basiert auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Sturzprävention im Alter und orientiert sich maßgeblich an den Empfehlungen der Bundesinitiative Sturzprävention.Inhaltlich werden Übungen, Bewegungsspiele und Dual-Taskingaufgaben zur Förderung von Balance und Standsicherheit sowie Schrittmusterübungen zur Aufrechterhaltung der Sicherheit beim Gehen vermittelt. Außerdem werden die Teilnehmer dazu angeleitet, Sturzrisiken im Alltag zu erkennen und individuelle ?Problemlösungen zur Vermeidung von Stürzen zu erarbeiten. Dabei steht das sichere Bewältigen von Situationen im Haushalt, bei der Gartenarbeit und im Straßenverkehr im Vordergrund.Neben den sportpraktischen Inhalten werden den Teilnehmern wichtige gesundheitsrelevante und sturzprophylaktische Wissensbausteine vermittelt.Dieses Manual gibt Kursleitern, Übungsleitern und Sportfachkräften eine Anleitung zur Umsetzung des Programms "Standfest und Stabil" an die Hand. Die Teilnehmerunterlagen für die 12 Wissensbausteine werden im Anhang direkt mitgeliefert.
DTB Kursmanual
1. Auflage
Deutsch
Aachen
27,12 MB
978-3-8403-3061-2 (9783840330612)
3840330610 (3840330610)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. Jörn Winkler ist examinierter Krankenpfleger, Sportwissenschaftler und Sporttherapeut. Der Geschäftsführende Gesellschafter der IMPULS Fitness- und Gesundheitssport GmbH ist darüber hinaus auch als langjähriger DTB-Ausbildungsleiter und Fachbuchautor tätig.Petra Regelin ist Diplom-Sportwissenschaftlerin sowie Referentin für Freizeit- und Gesundheitssport des Deutschen Turner-Bundes. Sie ist Leiterin des mehrfach ausgezeichneten DTB-Projektes Bewegungs- und Gesundheitsförderung für Hochaltrige, Aktiv bis 100 und Gehirntraining durch Bewegung. Die Journalistin und Buchautorin verfasste bereits zahlreiche Bücher.
  • Titelseite
  • Impressum
  • Inhalt
  • Vorwort Becker und Lindemann
  • Vorwort Brehm und Hartmann
  • 1 Einleitung
  • 1.1 Sturzprävention durch Bewegung
  • 1.2 Rahmenbedingungen und Informationen zur Kursdurchführung
  • 1.2.1 Ziele des Kurses
  • 1.2.2 Zielgruppen des Kurses
  • 1.2.3 Aufbau des Kurses
  • 1.2.4 Methodik des Kurses
  • 1.2.5 Inhalte des Kurses
  • 1.2.6 Anbieter und Anbieterqualifikation
  • 1.2.7 Kursgröße
  • 1.2.8 Anerkennung durch die Krankenkassen
  • 1.3 Tipps zur Organisation
  • 1.3.1 Räumlichkeiten
  • 1.3.2 Geräte und Materialien
  • 1.3.3 Sicherheit
  • 1.3.4 Finanzierung
  • 1.3.5 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • 1.3.6 Teilnehmerinformationen
  • 2 Kernziele des Standfest und Stabil-Gesundheitssportprogramms
  • 2.1 Kernziel 1: Stärkung physischer Gesundheitsressourcen
  • 2.2 Kernziel 2: Stärkung psychosozialer Gesundheitsressourcen
  • 2.3 Kernziel 3: Verminderung von Risikofaktoren
  • 2.4 Kernziel 4: Bewältigung von psychosomatischen Beschwerden und Missbefindenszuständen
  • 2.5 Kernziel 5: Aufbau von Bindung an gesundheitssportliche Aktivität
  • 2.6 Kernziel 6: Verbesserung der Bewegungsverhältnisse
  • 3 Die Kursphasen von Standfest und Stabil
  • 3.1 Die Grundstruktur einer Kursstunde
  • 3.2 Kursphase 1: Begrüßung und Wissensbaustein
  • 3.3 Kursphase 2: Training von Alltagssituationen
  • 3.4 Kursphase 3: Dual- und Multi-Tasking-Training
  • 3.5 Kursphase 4: Gleichgewichtstraining
  • 3.6 Kursphase 5: Krafttraining
  • 3.7 Kursphase 6: Ausklang und Hausaufgaben
  • 4 Die Kursstunden Standfest und Stabil
  • 4.1 Kursstunde 1: Erkennen des eigenen Sturzrisikos
  • 4.2 Kursstunde 2: Einführung in das Gleichgewichtstraining
  • 4.3 Kursstunde 3: Schrittmuster, Parcours und Gleichgewicht
  • 4.4 Kursstunde 4: Ausfallschritte und Explosivtraining
  • 4.5 Kursstunde 5: Einführung in das Krafttraining
  • 4.6 Kursstunde 6: Kombination von Kraft und Gleichgewicht
  • 4.7 Kursstunde 7: Dual- und Multi-Tasking-Training
  • 4.8 Kursstunde 8: Dual-Tasking und Multi-Tasking-Training und Gleichgewicht
  • 4.9 Kursstunde 9: Training der Alltagssituation "Sturzrisiko Treppensteigen"
  • 4.10 Kursstunde 10: Training der Alltagssituation "Sturzrisiko im Haushalt"
  • 4.11 Kursstunde 11: Training der Alltagssituation "Sturzrisiko Straßenverkehr"
  • 4.12 Kursstunde 12: Testung des Trainingserfolgs
  • Anhang
  • 1 Literatur
  • 2 Anmeldeliste für den Kurs - Standfest und Stabil
  • 3 Anwesenheitsliste für den Kurs - Standfest und Stabil
  • 4 Teilnehmerunterlagen
  • Kursstunde 1
  • Kursstunde 2
  • Kursstunde 3
  • Kursstunde 4
  • Kursstunde 5
  • Kursstunde 6
  • Kursstunde 7
  • Kursstunde 8
  • Kursstunde 9
  • Kursstunde 10
  • Kursstunde 11
  • Kursstunde 12
  • Bildnachweis

2 Kernziele des Standfest und Stabil-Gesundheitssportprogramms


Gesundheitssport bezieht sich auf körperliche Aktivitäten, die auf gesundheitsförderliche Effekte bei Zielgruppen mit spezifischen Risiken, gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen ausgerichtet sind. Gesundheitssport lässt sich damit abgrenzen von den anderen Sportbereichen und Konzepten zur allgemeinen Förderung körperlicher Aktivität. In Gesundheitssportprogrammen werden mit spezifischen, individuell zugeschnittenen Aktivitäten gesundheitsrelevante Kernziele zielgruppengerecht angesteuert.

Das vorliegende Kursprogramm Standfest und Stabil versteht sich explizit als Gesundheitssportprogramm. Es ist speziell auf die Zielgruppe der älteren Menschen mit Bewegungsmangel ausgerichtet.

Das Konzept des Gesundheitssports lässt sich über sechs Kernziele konkretisieren und begründen. Diese sind

Kernziel 1: Stärkung physischer Gesundheitsressourcen, Kernziel 2: Stärkung psychosozialer Gesundheitsressourcen, Kernziel 3: Verminderung von Risikofaktoren, Kernziel 4: Bewältigung von psychosomatischen Beschwerden und Missbefindenszuständen, Kernziel 5: Aufbau von Bindung an gesundheitssportliche Aktivität sowie Kernziel 6: Verbesserung der Bewegungsverhältnisse.

2.1 Kernziel 1

Stärkung physischer Gesundheitsressourcen

Die Stärkung der physischen Gesundheitsressourcen steht im Fokus der Gesundheitssportprogramme. Eine systematische Aktivierung der Muskeln löst Anpassungen des gesamten Organismus aus und kann dazu beitragen, diesen gesund und funktionsfähig zu erhalten. Dies gilt für das Herz-Kreislauf-System, für den Halte- und Bewegungsapparat genauso wie für das zentrale Nervensystem, die meisten inneren Organe und für physische Funktionsbereiche. Durch eine Schwerpunktsetzung von Reizen können spezifische Effekte angesteuert und erzielt werden.

Im Rahmen eines Gesundheitssportprogramms sollten diese fünf körperlichen Fähigkeiten entwickelt werden: Kraft- und Dehnfähigkeit, Koordinations-, Ausdauer- und Entspannungsfähigkeit.

Standfest und Stabil ist ein ganzheitliches Gesundheitssportprogramm. Dabei steht das Krafttraining und das Gleichgewichtstraining aufgrund der spezifischen Schwerpunktsetzung im Mittelpunkt. Die übrigen Fähigkeiten werden jedoch im Rahmen der einzelnen Kursstunden sowie sekundär über das Multi-Tasking-Training und über das Training der Alltagssituationen mittrainiert.

Eine zentrale Rolle zur Sicherung der Effektivität und Wirksamkeit des Trainings in Bezug auf die Stärkung der physischen Gesundheitsressourcen spielen die Hausaufgaben. Es ist wichtig, die Teilnehmer dazu zu motivieren, neben dem Training im Rahmen des Kurses die Hausaufgaben regelmäßig im angegebenen Umfang zu erledigen. Nur dann werden nach Abschluss des Kurses deutliche Verbesserungen der physischen Gesundheitsressourcen erreicht werden können.

2.2 Kernziel 2

Stärkung psychosozialer Gesundheitsressourcen

Beim Kernziel 2, der Stärkung der psychosozialen Gesundheitsressourcen, geht es darum, psychische und soziale Potenziale zu fördern, die das Gefühl des Wohlbefindens auslösen und die darüber hinaus helfen, psychosoziale Anforderungen im Alltag besser zu bewältigen. Ein Ungleichgewicht zwischen Ressourcen und Anforderungen, also geringe Ressourcen bei hohen Anforderungen, kann zu Beschwerden und im weiteren Verlauf zur Entwicklung von Krankheiten führen.

Die gezielte Förderung der folgenden psychosozialen Gesundheitsressourcen hat sich im Rahmen von Gesundheitssportprogrammen als wirksam und effektiv erwiesen:

  1. Die Verbesserung der Kompetenz zum Stimmungsmanagement, um das Wohlbefinden aktiv und selbstgesteuert beeinflussen zu können.
  2. Die Vermittlung von Handlungs- und Effektwissen, um körperliche Aktivität kompetent und zielgerichtet im Sinne der Gesundheitsförderung einsetzen zu können.
  3. Die Stärkung des Gefühls der Selbstwirksamkeit, um selbstbewusst und überzeugt die körperliche Aktivität zur besseren Bewältigung des Alltags einsetzen zu können.
  4. Die Konkretisierung und Differenzierung von Konsequenzerwartungen, um realistische und erreichbare Handlungsziele für die gesundheitssportliche Aktivität zu identifizieren.
  5. Die Entwicklung eines positiven Selbst- und Körperkonzepts, um mit sich selbst besser klarzukommen und um eine positive emotionale Beziehung zum eigenen Körper aufzubauen.
  6. Die Förderung und Erfahrung von sozialen Kompetenzen, um sich in der Gruppe wohlzufühlen, aber auch um mehr Sicherheit im Umgang mit anderen Menschen zu entwickeln.

Im Rahmen dieses Kursprogramms werden immer wieder Spielformen in der Gruppe und Partnerübungen angeboten. Außerdem werden in der Gruppe Problemsituationen identifiziert, es werden gemeinsam Lösungen entwickelt, ausprobiert und umgesetzt. Das Kursprogramm stärkt durch diese Inhalte die oben genannten psychosozialen Gesundheitsressourcen.

Das spielerische Training mit Partner oder in der Gruppe beeinflusst die Stimmung und das Wohlbefinden der Teilnehmer positiv. In den Wissensbausteinen der einzelnen Kursstunden wird gezielt Handlungs- und Effektwissen vermittelt. Dieses vertiefte Hintergrundwissen ermöglicht es den Teilnehmern, im Alltag eigenständig zu trainieren. Die Übertragung dieses Wissens in den Alltag wird durch den Kursinhalt "Training von Alltagssituationen" besonders gefördert. Insgesamt ist das Kursprogramm so ausgerichtet, dass positive Veränderungen und Erfolge schnell spürbar werden. Sie stärken das Selbstbewusstsein der älteren Teilnehmer und sie verstärken das Gefühl, selbst etwas tun zu können, um das Sturzrisiko zu verringern.

Neben der motivierenden und verstärkenden Funktion des Übungsleiters spielt auch die Tatsache, dass das Training in der Gruppe durchgeführt wird, eine wichtige Rolle. Das gemeinsame Bewegen und Spielen in der Gruppe steigert die Motivation und trägt dadurch zu einer langfristigen Bindung an Bewegung und Sport bei.

2.3 Kernziel 3

Verminderung von Risikofaktoren

Dem Kernziel 3, der Verminderung von Risikofaktoren, liegt die Erkenntnis zugrunde, dass die oben genannten physischen Gesundheitsressourcen nur dann auf Dauer erhalten bleiben, wenn sie regelmäßig gefordert werden. Oder andersherum: Alle Fähigkeiten und Funktionen, die nicht gefordert werden, werden abgebaut. In der Folge degenerieren nicht nur Muskeln, sondern auch die Funktionsfähigkeit der Organe und der Körpersysteme. Bewegungsmangel entwickelt sich so zu einem Risikofaktor für die Gesundheit. Dies gilt in ganz besonderem Maße für ältere Menschen, denn bei ihnen hat Bewegungsmangel besonders deutliche Einbußen der Funktionsfähigkeit. Ein Mangel an Bewegung führt im Alter zu einem deutlich schnelleren Abbau der physischen Fähigkeiten und damit auch der körperlichen Funktionen als in jüngeren Jahren.

Im Rahmen des vorliegenden Kursprogramms steht die Beseitigung der Risikofaktoren "nachlassende Gleichgewichtsfähigkeit" und "muskuläre Insuffizienz" durch Bewegungsmangel im Mittelpunkt.

Durch die körperliche Aktivierung der Teilnehmer im Rahmen des Kurses und durch das zusätzliche Heimtraining mit Hilfe der Hausaufgaben wird der Risikofaktor Bewegungsmangel reduziert - zumindest für die Dauer des Kurses. Langfristig wird durch die Motivierung der Teilnehmer zu lebenslanger körperlicher Aktivität auch eine dauerhafte Verminderung des Risikofaktors erreicht. Die Vermittlung des entsprechenden Wissens und die Vermittlung von Handlungskompetenzen sowie die Einbindung in weiterführende, dauerhafte Sportangebote spielt hierbei eine wichtige Rolle. Ziel ist es, die Teilnehmer zu einer Veränderung ihres Lebensstils zu motivieren.

2.4 Kernziel 4

Bewältigung von psychosomatischen Beschwerden und Missbefindenszuständen

Zwei Ansätze, die sich gegenseitig ergänzen, können im Rahmen eines Gesundheitssportprogramms zur Bewältigung von Beschwerden beitragen.

  1. Die Förderung problembezogener Bewältigungskompetenz: Hier geht es um die Linderung körperlicher Beschwerden. So kann zum Beispiel das gezielte Muskeltraining, das im Rahmen des Kurses absolviert wird, dazu beitragen, Gelenkschmerzen zu reduzieren.
  2. Die Förderung emotionsbezogener Bewältigungskompetenz: Hier geht es darum, einen veränderten Umgang mit belastenden Emotionen zu erreichen. Ziel ist es, durch die individuelle Identifikation von angstauslösenden Alltagssituationen und durch die Entwicklung von entsprechenden Problemlösestrategien im Rahmen des Kurses die Angst der Teilnehmer vor einem Sturz zu reduzieren. Sturzangst kann psychosomatische Beschwerden auslösen und die Aktivität alter Menschen einschränken. Alte Menschen, die weniger Angst haben, die sich selbstbewusst und dennoch problembewusst verhalten, bewegen sich sicherer, selbstbewusster und lockerer im Alltag und haben auch dadurch ein verringertes...

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

15,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
Hinweis: Die Auswahl des von Ihnen gewünschten Dateiformats und des Kopierschutzes erfolgt erst im System des E-Book Anbieters
E-Book bestellen