Figur-Guide für Bauch, Beine, Po

Richtig abnehmen, effektiv straffen, nachhaltig schlank bleiben
 
 
Random House ebook (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 6. Mai 2011
  • |
  • 144 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-05929-3 (ISBN)
 
Gezielte Workouts gegen die Problemzonen Bauch, Beine, Po
Problemzonen ade. Keine Chance für Reiterhosen, Hüftgold und Cellulitis! Denn diese Übungen von Fitness-Expertin Nina Winkler haben es in sich: Mit den kurzen, intensiven Workouts kann man gezielt gegen Problemzonen vorgehen und den gesamten Body blitzschnell in Topform bringen. Pro Programm gibt es einen Schwerpunkt wie 'Sexy Legs' oder 'Bauch intensiv', sodass sie sich individuell, ganz nach den eigenen Bedürfnissen, zusammenstellen lassen. Dazu zeigt ein klarer, einfacher Ernährungsplan, wie man richtig Fett verbrennt und sich dabei etwas Gutes tut. Damit knackt garantiert jede(r) rund eine Kleidergröße in zwei Wochen!


Nina Winkler lebt in München und Kapstadt, Südafrika, und arbeitet als Fitness-Expertin und Autorin. Sie unterrichtet in verschiedenen Fitness-Studios, bietet Personal Training an und entwickelt individuelle Workout-Programme. Nina Winkler schreibt für zahlreiche Fitness-Magazine und hat bereits mehrere Bücher zu Fitness-Themen veröffentlicht.
weitere Ausgaben werden ermittelt
Stark, stabil und sehr sensibel – die Wirbelsäule (S. 7-8)

Eine aufrechte Haltung sieht nicht nur gut aus, wesentlich wichtiger sind die gesundheitlichen Aspekte einer rückengerechten Körperhaltung. Betrachten wir einmal unsere Wirbelsäule näher, so stellen wir fest, dass sie eine doppelte S-Form hat. Von hinten betrachtet, sollte sie gerade sein. Die Krümmung im Hals- und Lendenwirbelbereich nach vorn wird als Lordose bezeichnet, die Krümmung des Brustwirbelbereichs nach hinten als Kyphose.

Diese besondere Form wirkt in sich als Stoßdämpfer und schützt vor allem unser Gehirn vor unnötigen Erschütterungen. Vielleicht haben Sie schon einmal das Wort Hyperlordose gehört, besser bekannt als Hohlkreuz. Es ist eine krankhafte Vorwölbung des Lendenwirbelbereichs, hervorgerufen durch Bewegungsmangel oder Fehlhaltungen. Untrainierte Bauchmuskeln können die Wirbelsäule nicht mehr ausreichend stützen. Wenn zusätzlich auch die Gegenspielermuskulatur im Rückenbereich sehr schwach ist, führt das oft zu Rückenschmerzen. Das komplizierte Konstrukt Wirbelsäule kann somit seine Funktion nicht mehr erfüllen.

Raffiniert gestapelt


Unsere Wirbelsäule ist deshalb ein sehr wichtiger Baustein des Körpers. Wie Legosteine liegen die 33 einzelnen Wirbel aufeinander und sind durch Bandscheiben, Bänder, Muskeln und Wirbelbogengelenke so miteinander verbunden, dass sie trotzdem beweglich bleiben und so einiges aushalten können. Als rein knöchernes Konstrukt würde sie bereits unter zwei Kilogramm Belastung zusammenbrechen. Die Wirbel sollen aber nicht einfach nur stabil sein. Strecken, beugen, drehen – es sind ganz schön viele Aufgaben, die das Rückgrat im Alltag immer wieder bewältigen muss. Deshalb sind die Wirbel beweglich gelagert, gleichzeitig aber auch durch Muskeln und Bänder geschützt. Damit stellt unsere Wirbelsäule einen technisch höchst anspruchsvollen und unglaublich ausgeklügelten Bauplan zwischen Stabilität und Beweglichkeit dar.

Der Baustein Wirbelkörper


Der einzelne Baustein, der Wirbelkörper, besteht aus zwei Wirbelbögen, die ein Wirbelloch umschließen, zwei Querfortsätzen an den Seiten und dem Dornfortsatz, der am Rücken ertastbar ist. Alle Wirbellöcher zusammen bilden den Wirbelkanal, in dem Rückenmark und Nervenwurzeln verlaufen. An den Einschnittstellen der Wirbelbögen entstehen die sogenannten Zwischenwirbellöcher. Durch sie treten die Spinalnerven aus, also die Rückenmarksnerven. Die Muskeln wiederum setzen an den Dorn- und Querfortsätzen des Wirbelkörpers an. Durch die Gelenkfortsätze verbinden sich die einzelnen Wirbel beweglich miteinander und bilden so die Wirbelgelenke.

Um diese Gelenke herum sind Gelenkkapseln angelegt, die viele Nervenenden enthalten, und daher schmerzanfällig sind. Aber Wirbel ist nicht gleich Wirbel. Je nach Platzierung unterscheiden sich die einzelnen Teile unseres Körpergerüsts in Form, Größe und Aufbau voneinander. Der erste Halswirbel ist beispielsweise ein ringförmiges Bett für den Schädel, die Brustwirbel sind durch ihre Partnerschaft mit den Rippen weniger beweglich als der Rest des Teams. Neben der Stützfunktion haben die Wirbelkörper noch eine andere, sehr wichtige Aufgabe inne: die Herstellung von Blutzellen, die im Knochenmark stattfindet. Für die Beweglichkeit unserer Wirbelsäule sorgen zusätzlich zahlreiche Muskeln und fünf Bandsysteme: Sind diese zu schwach oder verspannt, kann es rasch mal zwicken und schmerzen.

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

9,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok