Die Finanzierung des Sozialsystems. Der Weg aus der Vergangenheit in die Zukunft

 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 1. August 2018
  • |
  • 51 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-668-76398-2 (ISBN)
 
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich VWL - Sonstiges, Note: 2, Ferdinand Porsche FernFH, Sprache: Deutsch, Abstract: Ausgehend von der demographischen Entwicklung die in den nächsten Jahren auf uns zukommen wird, stellt sich die derzeitige Finanzierungsform der vorherrschenden Sozialsysteme, in nationaler als auch in internationaler Betrachtung in deren Tragfähigkeit in Frage. Während aber über finanzielle Knappheiten und motivationale Probleme, die mit dem Wohlfahrtsstaat einhergehen, seit seinem Entstehen gestritten wird, sind sich Kritiker und Protagonisten des Wohlfahrtsstaates darin einig, dass die Krise, in der sich der Sozialstaat befindet, diesmal weiter ausgreift. Das Hauptaugenmerk dieser Arbeit liegt beim Vergleich der Pensionssysteme der drei Länder Großbritannien, Schweden und Österreich. Es wird aufgezeigt, wie unterschiedlich die Sozialsysteme sind: Schweden mit seiner Universalität und ihren umfangreichen Leistungen für die Allgemeinheit, Großbritannien mit seinen Versicherungsleistungen die einen konservativen Wohlfahrtsstaat gleichen aber in der Höhe der Leistungen eher dem Liberalen Typ zugerechnet werden kann und Österreich mit seinem Umlageverfahren, dass Gesundheitsleistungen für alle Versicherten ermöglicht und Geldleistungen nach Beitragshöhe gewährt. Welche Vor- und Nachteile können im vorherrschendem Sozialsystem identifiziert werden und können die daraus gewonnenen Erkenntnisse auch im internationalen Vergleich standhalten? Welche Maßnahmen können gesetzt werden, dass der österreichische Wohlfahrtsstaat auch zukünftig den Umfang der derzeitigen Leistungen erbringen kann? Mittels Literaturrecherche werden verschiedene Studien und Werke definiert, welche darauffolgend nach hermeneutischer Methode bearbeitet werden. Die daraus abzuleitenden Erkenntnisse können Möglichkeiten für eine künftige Adaption des derzeitigen Systems abbilden. Schlüsselbegriffe: Demographischer Wandel, Sozialsysteme, Volkswirtschaft, Wirtschaft
  • Deutsch
  • 0,86 MB
978-3-668-76398-2 (9783668763982)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

16,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen