Sommerherzen

Roman
 
 
btb Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 5. September 2011
  • |
  • 384 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-06228-6 (ISBN)
 
Darf Liebe bedingungslos sein?

Nach einem Nervenzusammenbruch zieht sich Caroline in das Sommerhaus ihrer Familie in den Bergen North Carolinas zurück. Sie hofft, die Schönheit der Natur und die Fürsorge ihrer Mutter werden ihre Sorgen vertreiben. Denn das alte Haus am Lake Ophelia birgt Erinnerungen an glücklichere Zeiten. Dennoch fällt es ihr schwer, sich zu öffnen. Das Verhältnis zur Mutter ist angespannt. Erst als sie Jewel kennenlernt, die impulsive Tochter eines zugezogenen Städters, fasst sie neuen Lebensmut. Und dann ist da noch ihre Vertraute, die betagte Rainy, die im Ort einen kleinen Souvenirladen besitzt. Rainy überredet die beiden, zusammen mit ihr einen Quilt zu fertigen. Das gemeinsame Quilten bringt die Frauen aus drei Generationen einander näher .

  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
btb
  • 0,62 MB
978-3-641-06228-6 (9783641062286)
3641062284 (3641062284)
weitere Ausgaben werden ermittelt
"Kapitel 25 (S. 263-264)

* * *

25. Juni 1991

Jude und Caroline haben den ganzen Sommer am Lake Ophelia verbracht. Wenn ich einmal alt und grau bin und mich jemand fragt, ob es eine Zeit gab, in der mein Leben perfekt war, dann würde ich von diesem Sommer erzählen. Caroline hat im Freibad Schwimmunterricht erteilt, und kommenden Monat ist sie in einem Trainingslager. Jude und ich arbeiten im Geschäft meiner Großmutter. Es ist so schön, ihn jeden Tag sehen zu können. Ich dachte, nachdem ich ihn jetzt ständig gesehen habe, würde ich ihn vielleicht weniger vermissen, wenn ich an die Uni zurückkehre, aber ich vermisse ihn sogar nachts, wenn ich weiß, dass er nebenan ist. Ungefähr so muss es sein, wenn man süchtig ist – man bekommt einfach nie genug. Ich frage mich jetzt schon, wie ich bloß die Wochen vom Semesteranfang bis zu den Herbstferien überleben soll. Er hat mir sein Football-Trikot gegeben, damit ich es beim Schlafen tragen kann, doch es ist ein unbefriedigender Ersatz für ihn.

Drew schickt mir etwa einmal pro Woche einen Brief. Er schreibt, dass ihm die Arbeit im Anwaltsbüro seines Vaters Spaß macht, dass er sich aber schon auf das Wintersemester freut. Seine Briefe klingen locker, fröhlich und unpersönlich. Ich versuche, ihm im selben Tonfall zu antworten, aber ich weiß, dass er nur darauf wartet zu hören, dass Jude und ich Schluss gemacht haben. Und ich weiß auch, dass das niemals der Fall sein wird. Ich vermisse Drew, allerdings so, wie man seine Lieblingsschuhe vermisst oder sein Lieblingsrad, wenn man zu groß dafür geworden ist. Ich wünschte, ich könnte ihm das sagen, aber ich glaube, er weiß es ohnehin.

Gestern Nacht, als alle anderen schon schliefen, war ich mit Jude im See schwimmen. Wir haben uns zwei Mal geliebt, erst im Wasser und danach noch einmal am Ufer. Mehr denn je habe ich das Gefühl, dass wir füreinander bestimmt sind, für immer und ewig. Wir müssen nur irgendwie die Trennungen überstehen, obwohl sie uns beide fast umbringen. Später lagen wir am Steg und ließen uns trocknen, und der Vollmond erhellte die Nacht wie eine riesige Taschenlampe. Wir haben auf den Ruf des Eistauchers gewartet, der mich immer an ein Lachen erinnert, doch er muss geschlafen haben, denn alles, was wir gehört haben, waren die Wellen, die an den Pfählen des Stegs leckten, und der Wind, der kühl über unsere Haut strich und unser Haar zerzauste.


Am nächsten Morgen war Caroline früh auf den Beinen. Zum ersten Mal, seit sie nach Hart’s Valley zurückgekehrt war, hatte sie die Nacht ruhig durchgeschlafen. Sie fühlte sich leichter, als hätte sich eine Last, an die sie sich längst gewöhnt hatte, plötzlich verlagert. Sie war zwar nicht verschwunden, aber zumindest einfacher zu tragen. Caroline betrachtete ihr Spiegelbild im Badezimmer und lächelte. Ihr war beinahe, als könnte sie Judes Stimme hören. Wenn ich dich nicht besser kennen würde, Caroline, würde ich behaupten, dass du richtig kess aussiehst. Sie hatte dieses Wort gehasst, und genau deshalb hatte Jude es natürlich immer wieder verwendet. Rasch zog sie sich ihre Wandershorts und -schuhe an und eilte aus dem Schlafzimmer."

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

8,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok