Komm, lass uns radeln

Unterwegs auf der Tour de Ländle
 
 
Gmeiner-Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 7. März 2011
  • |
  • 230 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8392-3669-7 (ISBN)
 
Acht Tage unterwegs auf dem Fahrrad durch Baden-Württemberg ─ das ist die »Tour de Ländle«, an der Autorin Anne Weyl 2009 teilnahm. An den Fahrradtagen und -nächten während der Tour kommt einiges zusammen: emotionale und körperliche Höhen und Tiefen wechseln sich ab, Badenern treffen auf Schwaben und es kommt zu lustigen Begegnungen mit netten und weniger netten Radlern - auch aus anderen Bundesländern -, mit Heimat und Globalisierung, mit Männern und Frauen, Ehrgeizlingen und Freigeistern, Kindern und Super-Radler-Müttern, »roten Radlern« und ihren Schützlingen .
2011
  • Deutsch
40 Abbildungen
  • 11,48 MB
978-3-8392-3669-7 (9783839236697)
383923669X (383923669X)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Anne Weyl, geboren 1975 in Stuttgart, studierte Architektur in Darmstadt. Seit 2009 ist die begeisterte Freizeitradlerin als freie Autorin tätig.
Tour de Ländle .
Die Tour de Ländle geht
von Bad Waldsee nach
Pfullendorf, über Hechingen
nach Filderstadt,
nach Geislingen an der
Steige, nach Ellwangen,
über Backnang und
Ladenburg.
0 5 . 0 8 . – 0 6 . 0 8 . 2 0 0 9 (S. 180-182)

Übernachtung in Backnang oder Wer am meisten Bändchen hat!


Die Einfahrt in Backnang empfinden wir als sehr schön. Überall stehen Fachwerkhäuser in verschiedenen bunten, aber nicht zu knalligen Farben. Ich bemerke, dass sich viele Radler bewundernd umsehen. Da dieser anstrengende Fahrradtag sich dem Ende zuneigt, bin ich froh, dass ich bald eine Dusche aufsuchen werde, um mich wieder in einen Menschen zu verwandeln. Auch wenn mir das Radeln immer leichter fällt, möchte ich abends nichts anderes als Duschen und mich umziehen.

Doch dann: Peng! Harry hat mal wieder ein Foto von mir gemacht, von dem ich schon weiß, dass ich mir darauf nicht gefalle! Warum eigentlich legt er immer die Momente fest, in denen fotografiert wird? Und später kann ich die Fotos, die mir unangenehm sind, nicht mal aussortieren. Dann heißt es immer: »Steh doch dazu! Sei doch nicht eitel! Es war anstrengend und das darf man ruhig sehen. Das ist authentisch!« Ich werde mit Harald demnächst ein Abkommen treffen: Die Fotos einer jeden Person unterliegt einem Persönlichkeitsrecht. Jeder darf selbst entscheiden, ob es in den Papierkorb wandert oder ob man es der Ehrlichkeit wegen zeigen muss! Ich muss das gleich heute Abend ansprechen.

Doch während ich meinen Gedanken nachhänge, verliere ich Harald wieder. Das ist nämlich auch so etwas: Sobald ich den Weg suche, ist Harald weg. Leider ist Orientierung nicht immer meine Stärke, wenn ich keinen Plan zur Hand habe. Mit Plan geht es – ober ohne ist es immer wieder eine Herausforderung für mich. Die Beschilderung zum Zeltplatz ist schlecht und ich drehe einige unnötige Schleifen in dem Stadtverkehr. Das Schöne ist, dass sich zwei »Suchende« finden.

Harry, der eigentlich einen sehr guten Orientierungssinn hat, sucht nämlich auch. Nicht nur den Zeltplatz, sondern auch mich, wie ich seinem Gesichtsausdruck entnehme. »Ich habe dich auf dem Handy angerufen!«, wettert er. »Entschuldigung, dass ich nicht einhändig fahre, in diesem Gewühl!«, antworte ich, »Mein Handy ist im Rucksack und bei der Musik höre ich nichts!« Beide müssen wir lachen: ›Tour de Ländle‹ ist eben nichts für moderne Verständigung via Handy. Eigentlich hatten wir das beide in Filderstadt festgestellt. Deswegen konzentrieren wir uns auf das wirklich Wichtige: Das Suchen des Zeltplatzes, um nach einem anstrengenden Tag eine Dusche und einen Schlafplatz zu haben. Der Zeltplatz in Backnang befindet sich in sengender Sonne.

Da wir auf dem Weg nach Backnang ein wenig trödeln, kommen wir erst an, als die Claims schon verteilt sind. Einmal mehr muss ich an die Chuckwagons denken, mit denen in Kanada, Australien oder Amerika im vorletzten Jahrhundert Rennen veranstaltet wurden, um das Land an die Sieger zu verteilen. Der Zeltplatz in Backnang liegt weit entfernt vom eigentlichen Ziel und Festplatz, der im Wald auf einer Anhöhe aufgebaut ist – wie wir auch diesmal erst am nächsten Tag feststellen sollten.

Zumindest grenzt der Zeltplatz an ein Freibad und die Sonne gibt weiterhin ihr Bestes. Ins Wasser zu springen erfrischt nach einem Fahrradtag immens – das ist ein ähnliches Gefühl wie der Genuss des ersten großen Getränks nach einem Tourtag. Nach dem Bad im kühlen Nass legen wir uns an den Beckenrand und versuchen, zu schlafen. Ich schlafe tief und fest, bis mich das fachmännische Gespräch zweier Männer aufweckt, die immer lauter darüber debattieren, wer die wenigste Netto-Radelzeit am Tage benötigt hat, wer die schnellste Geschwindigkeit aufweisen kann und wer als Erster am Zeltplatz aufgetaucht ist.

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.

Inhalt (PDF)

Download (sofort verfügbar)

11,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok