Weltentwürfe im Comic/Film

Mensch, Gesellschaft, Religion
 
 
Schüren Verlag GmbH
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 11. August 2020
  • |
  • 376 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7410-0126-0 (ISBN)
 
Comics, bis in die späten 1990er-Jahre oft als kulturelles Randprodukt gering geschätzt, geraten in Zeiten der multimedialen Kommunikation zunehmend in den Aufmerksamkeitsfokus. Im Comic erscheint das Bild auf das Allerwesentlichste hin destilliert und durch das Medium Text erweitert. In einem bis wenigen Bildern lassen sich so, optimiert für die Aufmerksamkeitsspanne der Web 2.0 - Generation, weltanschauliche, religiöse und soziale Probleme formulieren und zugleich scheinbare oder tatsächliche Lösungsvorschläge transportieren. Ihr Potential für ein Millionenpublikum entfalten sie in den letzten Dekaden aber durch zahlreiche Verfilmungen, ob als Anime, Arthouse oder Blockbuster.
Die Erforschung dieses Potentials ist noch weitgehend unentdecktes Gebiet. In diesem Band werden erste Akzente gesetzt.
Mit Beiträgen von Patrick Bahners, Freek Bakker, Barbara Eder, Martin Frenzel, Rainer Gottschalg, Peter Häcker, Theresia Heimerl, Sabine Horst, Lisa Kienzl, Inge Kirsner, Fabian Löckener, Christian Romanek, Kathrin Trattner, Gerwin van der Pol, Gerold Wallner, Christian Wessely und Franz Winte
  • Deutsch
  • Marburg
  • |
  • Deutschland
  • 14,13 MB
978-3-7410-0126-0 (9783741001260)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Intro
  • Impressum
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Grundlegendes
  • Christian Wessely: Comics. Zur Geschichte und spezifischen Hermeneutik einer Kunstgattung
  • Begriffsklärung und Geschichte
  • Formale Merkmale
  • Narrative Komponente
  • Abstrahierende Komponente
  • Primat des Bildes
  • Blickfelderweiterung und Polylokation
  • Funktionsmerkmale
  • Die spezifische Rezeptionssituation des Comic
  • Unterhaltungsfunktion
  • Moralische Funktion
  • Systemaffirmierende und propagandistische Funktion
  • Systemkritische Funktion
  • Potenzial
  • Quellenverzeichnis
  • Comics
  • Literatur
  • Gerwin van der Pol: Comic book film adaptations: mere entertainment? How and why people watch comic book film adaptations
  • GENERAL THEORIES OF ENTERTAINMENT. Not so wonderful women and men
  • The film experience is an emotional affair
  • Different gratifications of entertainment
  • Film itself as point of interest
  • Adaptations
  • Genre
  • What is entertainment and can it evoke true/deep/existential emotions?
  • Engagement with fictional worlds
  • Fiction
  • Character engagement
  • Conclusion. All is well that ends well.
  • Quellenverzeichnis
  • Literatur
  • Filme
  • Konkretisierungen
  • Freek L. Bakker: Hanuman im indischen Animationsfilm und den Entwicklungen im Hinduismus
  • Die Rolle der Götter und Göttinnen am Anfang der indischen Filmgeschichte
  • Superman
  • Animation
  • Die Hanuman-Filme
  • Die wachsende Popularität Hanumans
  • Fazit
  • Quellenverzeichnis
  • Literatur
  • Filme
  • Kathrin Trattner: «Für die sind wir fanatische Spinner». Bilder des Islam und (De-)Konstruktion von Orientalismen in PERSEPOLIS
  • Die Vorlage: Kontextualisierung und Einflüsse
  • Orientalismus und der «westliche» Blick auf die «orientalisch»-muslimische Frau
  • PERSEPOLIS als Dekonstruktion orientalistischer Stereotype?
  • Schlussbemerkung
  • Quellenverzeichnis
  • Comics
  • Literatur
  • Filme
  • Gerold Wallner: Die Religion der Gallier und ihre Darstellung durch René Goscinny
  • Religion als gesellschaftliches Organisationsprinzip
  • Die Religion der gallischen Kelten
  • Die Asterix-Comicalben
  • Quellenverzeichnis
  • Comics
  • Literatur
  • Barbara Eder: Weltverlorenheit. Metaphysische (Re-)Volte und gnostisches Exil in Graphic Novels
  • «Religiöse» Comics in einer säkularen Welt
  • Drei gnostische Comic-Interpretationen
  • «Robert Crumbs Genesis» und die Listen des (Er-)Schöpfers
  • Gott als Vertragspartner - Will Eisners «A Contract with God»
  • Das All denken - Die profane Konversion der Marjane Satrapi
  • Fazit: Graphic Novels und das Umsturz-Projekt des Umgeboren-Werdens
  • Quellenverzeichnis
  • Comics
  • Literatur
  • Martin Frenzel: Zwischen erfundener und erlebter Erinnerung. Die Shoah im Comic
  • Art Spiegelmans «Maus» - ein Maskenspiel zwischen Katzen und Mäusen, Vater und Sohn
  • Über «Maus» hinaus: Die Entdeckung des Eisbergs oder: Art Spiegelman war nicht der erste Holocaust-Comic-Schöpfer
  • Versuch einer Typologie des Holocaust-Comics
  • Fallbeispiele: Erfundene Erinnerung
  • Fallbeispiele: Indirekte biografische Erinnerung
  • Fallbeispiele: Autobiografische und direkte Erinnerung
  • Erzieherische Bildungscomics
  • Der Tod als Meister aus Deutschland: Bis heute sind deutsche Holocaust-Comics die Ausnahme - eine überzeugende Reihe fehlt noch immer
  • Zusammenfassung und Ausblick: Zukunft braucht Erinnerung in neuer Form - Plädoyer für einen (auch) comicographischen Ansatz des kulturellen Gedächtnisses
  • Quellenverzeichnis
  • Comics und Graphic Novels
  • Literatur
  • Filme und Serien
  • Franz Winter: Godzilla ist immer. Apokalypsen in der japanischen Manga- und Anime-Tradition
  • Vorbemerkung
  • 1 Spezifika der japanischen Comickultur und die Bezugnahmen auf religiöse Themen
  • Manga und Religion
  • 2 Apokalypsen in der Manga- und Animetradition: von Hiroshima bis «Aum Shinrikyo»
  • Schlussbemerkungen: die nicht enden wollende Faszination durch das Phänomen Apokalypse
  • Quellenverzeichnis
  • Manga
  • Literatur
  • Filme und Anime
  • Rainer Gottschalg: Digitalisierung und «Post-Schöpfung» in GHOST IN THE SHELL (1995). Der japanische Animationsfilm: ein (theologisch-)anthropologischer Diskursort
  • Einleitung
  • Problemstellung
  • Semiosphäre[n] | Raum - Grammatik - Formular
  • Nähe und Ferne | Heilsraum und Unheilsraum
  • Diagnostisches Mittel | Digitalisierung der Lebenswelt
  • Fluchten und neue Räume | «Post-Schöpfung»
  • Abschlussgedanken | Vorbehalt und offene Topoi
  • Quellenverzeichnis
  • Literatur
  • Filme
  • Online
  • Patrick Bahners: Donald, der Herr über alle Geschöpfe. Zur Auslegung einer Genesis-Paraphrasein der «Micky Maus»
  • Quellenverzeichnis
  • Comics
  • Literatur
  • Inszenierungen von Geschlecht
  • Theresia Heimerl: Heldinnen. Affirmation, Verweigerung oder Transgression von konventionellen Geschlechterrollenbildern in ausgewählten Comicverfilmungen
  • Einleitung
  • Das Narrativ
  • CATWOMAN
  • JESSICA JONES
  • LADY SNOWBLOOD
  • NAUSICAÄ AUS DEM TAL DER WINDE
  • Die Narrative im Vergleich
  • Weibliche und männliche Narrative?
  • Ästhetik
  • Affirmation, Verweigerung oder Transgression
  • Haben weibliche Heldinnen Bezug zu religiösen Traditionen?
  • Conclusio
  • Quellenverzeichnis
  • Comics
  • Literatur
  • Filme
  • Fabian Löckener: Erlöser in Cape und Kostüm. Religiöse Substrukturen bei den männlichen Superhelden Superman und Batman
  • Die unterschiedlichen Superhelden
  • Superman
  • Batman
  • Superman und Batman: Gemeinsame biblische Motive
  • Biblische und religiöse Motive bei Superman
  • Biblische und religiöse Motive bei Batman
  • Das explizit Männliche
  • Fazit
  • Quellenverzeichnis
  • Literatur
  • Filme
  • Inge Kirsner: «Irgendwie immer das Gleiche?» Zur Genderkonstruktion in 30 DAYS OF NIGHT
  • 30 DAYS OF NIGHT (David Slade, US/NZ 2007) - Die Comicverfilmung
  • Vampir-Exkurs
  • 30 DAYS OF NIGHT (Steve Niles 2003) - Die Comicvorlage
  • Die Theologie von Comic und Film
  • Fazit und Ausblick
  • Quellenverzeichnis
  • Comic
  • Literatur
  • Filme
  • Lisa Kienzl: Antagonisten, Antihelden und die Suche nach Gott. Inszenierte Ambivalenz in PREACHER
  • Mediale Inszenierung: Comic und TV-Adaption Preachers
  • Die Inszenierung von Ambivalenz in der Darstellung der Charaktere
  • Antagonist: The Saint of Killers
  • Antiheld: Jesse Custer
  • Die Suche nach Gott
  • Conclusio
  • Quellenverzeichnis
  • Comics
  • Literatur
  • TV-Serien
  • Ergänzende Perspektiven
  • Peter Häcker: Religiöse Bilder in BATMAN V SUPERMAN: DAWN OF JUSTICE
  • Erste Schritte: Die Geschichte der Helden vom Comicstrip zum Film
  • Superman
  • Batman
  • Wonder Woman und Lex Luthor
  • BATMAN V SUPERMAN - Zweck und Rezeption eines Films als «step stone» für ein ganzes Franchise
  • Mittendrin: Bilder, Bilder, nichts als Bilder
  • Exkurs: Die Pietà im amerikanischen Heldencomic - es geht nicht mehr ohne sie .
  • Am Ende: Ein Fazit
  • Quellenverzeichnis
  • Literatur
  • Filme
  • Sabine Horst: «Das Loch in deinem Herzen». Trauma, Drama und Erlösung in populären japanischen Anime-Serien - am Beispiel von NARUTO
  • Trauma
  • Drama
  • Erlösung
  • Quellenverzeichnis
  • Literatur
  • Filme und Serien
  • Christian Romanek: Comic, Cartoon und Karikatur im Religionsunterricht und in der religiösen Bildungsarbeit
  • Zeitgemäße Ausdrucksformen
  • Von den nonverbalen Bildgeschichten an Wänden zum Comic auf Papier
  • Der Comic
  • Der Cartoon, oder: Eine Botschaft durch ein Bild auf den Punkt gebracht
  • Vom Comicstrip zum Buch
  • Zeichnungen mit der spitzen Feder
  • Exkurs: Comics und Schundhefte versus anspruchsvolle Literatur
  • Der Zeitverzug beim Einsatz von Comics und Cartoons in der Bildungsarbeit
  • Der Geist der Erneuerung und der Wechsel vom Katechismus zum Religionsbuch
  • Zur Perikope Ex 1,8-14
  • Deutung und Interpretation als besondere Herausforderungen
  • Vom klassischen Tafelbild zum interaktiven Medium - und ein rechtliches Problem
  • Humor und Comic
  • Humor und innere Größe
  • Wer lacht, hat keine Angst!
  • Quellenverzeichnis
  • Literatur
  • Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

22,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen