Ist die Zukunft noch zu retten?

Warum unser System in der Krise steckt - und was sich ändern muss, damit wir morgen besser leben -
 
 
Random House ebook (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 28. März 2011
  • |
  • 288 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-05936-1 (ISBN)
 
Das Endspiel um die Zukunft beginnt jetzt

Alle sprechen von der Krise. Der Zukunftsforscher Eike Wenzel richtet den Blick nach vorne: Er zeigt, welch einmalige Chance diese Krisenzeit birgt, die Rahmenbedingungen unseres Zusammenlebens zu verbessern. Klarsichtig und schonungslos analysiert er die Risse und Problemfelder unserer Gesellschaft und leitet daraus überraschend optimistische Aussichten und Wege für die Zukunft ab.

Wir befinden uns inmitten einer gesellschaftlichen Umbruchphase: Kirchen, Vereine, Gewerkschaften und politische Parteien verlieren dramatisch an Mitgliedern. Zugleich zeigen die bundesweiten Protestwellen gegen Projekte der Politik - sei es die Schulreform in Hamburg oder Stuttgart 21 -, dass die politischen Institutionen den Bedürfnissen der Bürger nicht mehr gerecht werden. Wie können wir alle in Zukunft mehr Einfluss nehmen? Solchen Fragen geht Eike Wenzel nach, indem er den wahren Bedürfnissen und Sehnsüchten der Menschen nachspürt und zeigt, an welchen Stellschrauben wir drehen müssen, um unsere Zukunft besser zu gestalten. Denn diese Krise ist unsere große Chance: Wegweisend zeigt dieses Buch, wie wir das Projekt Zukunft jetzt anpacken können.



Dr. Eike Wenzel ist Trend- und Zukunftsforscher. Gemeinsam mit Matthias Horx hat er jahrelang am Zukunftsinstitut geforscht und sich als einer der ersten Deutschen in zahlreichen Publikationen mit den LOHAS auseinandergesetzt. Gemeinsam mit Deutschlands bekanntestem Börsenmakler Dirk Müller (Mister Dax) gibt er den Börsenbrief Cashkurs Trends heraus und ist Chefredakteur des renommierten Zukunftsletters. 2011 hat Eike Wenzel in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn das erste wissenschaftliche Institut für Trend- und Zukunftsforschung (ITZ) gegründet und betreibt begleitend dazu die Informationsplattform www.zukunftpassiert.de.
  • Deutsch
  • 0,31 MB
978-3-641-05936-1 (9783641059361)
3641059364 (3641059364)
weitere Ausgaben werden ermittelt
KAPITEL 6 Wirklichkeitsverluste: Wie wir unsere Sehnsucht nach Wahrhaftigkeit und Authentizität stillen (S. 113-114)

Vielleicht sind Facebook & Co. auch nur die Verhinderung des Schlimmsten. Als es einige Leute in Großbritannien satthatten, zu Weihnachten immer die fragwürdigen Hits der frisch gekürten »Superstars« der Casting-Show X-Factor auf Platz eins der britischen Charts zu sehen, riefen sie zum Boykott auf: Sie schlossen sich zu einer Facebook-Gruppe zusammen.

Unter dem Motto »Fuck you, I won’t do what you tell me« riefen sie via Facebook dazu auf, den 17 Jahre alten Song »Killing the name« der amerikanischen Metal-Band Rage Against The Machine zu kaufen. Es wurde Weihnachten und auf Platz eins der britischen Charts landete mit mehr als 500 000 verkauften Singles Rage Against The Machine.

Platz zwei entfiel auf den frisch gekrönten »Superstar«-Prinzen, Joe McElderry, der mit seinem Song »The Climb« 50 000 Singles weniger verkaufte. Social Media können rasend schnell Menschen hinter einer Aktion versammeln, auch wenn die meisten von ihnen nicht einmal wissen, wogegen oder wofür sie sich gerade einsetzen. Auf eine Rage Against The Machine haben wir bislang in Deutschland vergeblich gewartet.

Das hängt damit zusammen, dass wir uns mit der Niveaulosigkeit des »Superstar«-Fernsehens abgefunden haben. Ein Land wird von seinen Medien verachtet. Das ist der Status quo des deutschen Fernsehens. Es gibt eine starke Sehnsucht nach Wahrhaftigkeit und Aufrichtigkeit im Umgang mit der Realität. Menschen, die Medien nutzen, suchen nach wie vor Orientierung und Aufklärung über das, was in unserer Welt der Fall ist. Sicherlich war es ein bisschen verkrampft, die Bild-Zeitung zu einem Klassenfeind und zur Gefahr für die Menschheit zu stilisieren.

Aber sie hat die Boulevardisierung der Medien ausgelöst, indem sie die Berichterstattung auf Skandalisierung und Alarmismus, Rufmordkampagnen und Populismus festgelegt hat. Aber wir schätzen auch Treue zur Realität in einer seriösen Reportage und in einem zu Ende recherchierten Seite-3-Artikel in der Tageszeitung. Die Sehnsucht der Menschen in unserer Medienkultur geht in diese Richtung: Mehr Realität statt Reality-TV. Das deutsche Fernsehen mit seinem System aus Privaten und Öffentlich-Rechtlichen ist konzeptionell tot.

Der jahrzehntelange Kampf zwischen den beiden Systemen hat die Öffentlich-Rechtlichen in die Selbstkommerzialisierung und Selbstvergreisung getrieben, während die Privaten mit inszenierten Tabubrüchen und Affektfernsehen weiterhin versuchen, Werbereichweite für die Werbekunden zu garantieren. Die Netzeuphoriker und Social-Media-Gemeinde werden leider nicht recht behalten. Wir würden uns um unsere Zukunft betrügen, wenn wir glaubten, dass das Internet demnächst das ideenlose Fernsehen ablöste und wir hernach alle als selbstbewusste Inhalte-Erzeuger in den Zustand der medialen Selbstverwirklichung einträten. Nach wie vor organisiert das Fernsehen das Leben der meisten Menschen.

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

14,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok