Wie wird die Gleichzeitigkeit von Wahrnehmen und Sprechen in künstlerischen Arbeitsgesprächen realisiert? Über lautes Denken und das Schweigen beim Sehen

 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 2. August 2018
  • |
  • 15 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-668-76447-7 (ISBN)
 
Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Philosophie - Philosophie der Gegenwart, Note: 2,7, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Sprache: Deutsch, Abstract: "Man kann nicht nicht kommunizieren" (Watzlawick/ Beavin/ Jackson). Doch was ist Kommunikation? Wie entwickelt sie sich bei Kindern? Und wie können komplexe künstlerische Objekte verbal erfasst werden? Um diesen Fragen nachzugehen, werden als Basis der Arbeit Tomasellos Theorie einer geteilten Wahrnehmung von sich selbst und einer anderen Person vor einem Objekt und die Entwicklung der Kommunikation von Kindern skizziert, sowie zwei grundlegende Spracherwerbstheorien der Nativisten und Empiristen vorgestellt. Diese im Kindesalter erlernten Methoden dienen dann als Grundlage für die eigentliche Frage nach der Wahrnehmung von künstlerischen Objekten und ihrer Versprachlichung. Wie genau diese Verbalisierungen realisiert wurden, wurde im Rahmen von Arbeitsbesprechungen in einer Kunsthochschule dokumentiert und ausgewertet, um folgend in kurzen kontextlosen Beispielsätzen und -Wörtern das Erfasste exemplarisch belegen zu können. Darüber hinaus wird diese Analyse von Literatur über das Sprechen über Kunst im Allgemeinen unterstützt. Bei dieser Arbeit soll der Schwerpunkt auf der Sprache liegen, durch die Wahrnehmung ausgedrückt wird.
  • Deutsch
  • 0,50 MB
978-3-668-76447-7 (9783668764477)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

12,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen