Hebraica veritas

Übersetzungsprinzipien und Quellen der Deuteronomiumübersetzung des Hieronymus
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 10. Februar 2016
  • |
  • 280 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-030383-6 (ISBN)
 
Gegen Ende des 4. Jahrhunderts unternahm es der Kirchenvater Hieronymus - erstmals in der Geschichte des lateinischsprachigen Christentums - die Schriften des Alten Testaments aus dem Hebräischen, der hebraica veritas, zu übersetzen. Nach eigenem Zeugnis nimmt er dabei Anleihen bei der Septuaginta und den hexaplarischen Übersetzungen (Aquila, Symmachus und Theodotion); weiterhin lässt er sich von jüdischen Gelehrten über philologische und exegetische Traditionen informieren. Weigert vergleicht den lateinischen Text des Buchs Deuteronomium mit den genannten Quellen sowie mit zeitgenössischer jüdischer Literatur (Targumim, Midraschim), um zu erhellen, von welchen Prinzipien sich Hieronymus beim Übersetzen leiten lässt und aus welchen Quellen er schöpft, um sich der hebraica veritas zu nähern.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 2,46 MB
978-3-17-030383-6 (9783170303836)
317030383X (317030383X)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. Sebastian Weigert wurde 2015 an der Philipps-Universität Marburg promoviert und arbeitet heute als Verlagslektor in Stuttgart.
  • Deckblatt
  • Titelseite
  • Impressum
  • Vorwort
  • Inhalt
  • A. Einleitung
  • A.I. Der Pilger und die hebraica veritas
  • A.II. Methodik und Aufbau der Arbeit
  • A.III. Forschungsüberblick
  • B. Der Übersetzer Hieronymus
  • B.I. Biographisches
  • B.II. Übersetzungsprinzipien des Hieronymus
  • B.II.1. Von Quellen und Bächen
  • B.II.1.1 Die graeca veritas des Neuen Testaments
  • B.II.1.2 Der Begriff veritas bei Hieronymus
  • B.II.1.3 Die veritas und das Alte Testament
  • B.II.1.4 Die Arbeit am hebräischen Text
  • B.II.1.5 Die hebraica veritas im Widerstreit
  • B.II.1.6 Kürbis versus Efeu - der Streit mit Augustin
  • B.II.1.7 Zwischenergebnis
  • B.II.2. Wort oder Sinn
  • B.II.2.1 Übersetzungstechniken in der Antike
  • B.II.2.2 Hieronymus in der Zeit vor der Übersetzung Iuxta Hebraeos
  • B.II.2.3 Die Arbeit am Alten Testament Iuxta Hebraeos
  • B.II.2.4 Die Definition in ep. 57
  • B.II.2.5 Die Kontroverse mit Rufin
  • B.II.2.6 Briefe an Augustin und Theophilus
  • B.II.2.7 Zwischenfazit
  • B.II.2.8 Übersetzen und Verstehen
  • B.II.2.9 Ein wenig Sprachphilosophie: Hieronymus und die proprietas
  • B.II.3. Schlichtheit oder Schmuck
  • B.II.3.1 Stiltreue und Originaltreue
  • B.II.3.2 ?legantia und ?a??????a
  • B.II.3.3 Zusammenfassung
  • B.II.4. Fazit - Hieronymus' Übersetzungskonzept
  • B.III. Hieronymus und das Judentum
  • B.III.1. Hieronymus und seine jüdischen Lehrer
  • B.III.2. "Jüdisch" und "Hebräisch" bei Hieronymus
  • B.III.3. Judentum und Christentum zur Zeit des Hieronymus
  • B.III.3.1 Zur rechtlichen Situation des Judentums im christlichenImperium Romanum
  • B.III.3.2 Die demographische Situation im spätantiken Palästina
  • B.III.3.3 Das Judentum Palästinas im vierten Jahrhundert
  • C. Das Buch Deuteronomium Iuxta Hebraeos
  • C.I. Orientierung an der hebraica veritas
  • C.I.1. Hieronymus und der hebräische Text des AT
  • C.I.1.1 Konzeption und Realität
  • C.I.1.2 Stellenuntersuchungen
  • C.I.2. Hieronymus und die Hexapla
  • C.I.3. Einflüsse von Aquila
  • C.I.3.1 Aquila bei Hieronymus und in der Forschung
  • C.I.3.2 Stellenuntersuchungen
  • C.I.3.3 Auswertung
  • C.I.4. Einflüsse von Symmachus
  • C.I.4.1 Symmachus bei Hieronymus und in der Forschung
  • C.I.4.2 Stellenuntersuchungen
  • C.I.4.3 Auswertung
  • C.I.5. Einflüsse von Theodotion
  • C.I.5.1 Theodotion bei Hieronymus und in der Forschung
  • C.I.5.2 Stellenuntersuchungen
  • C.I.5.3 Auswertung
  • C.I.6. Parallelen zu mehreren der recentiores
  • C.I.6.1 Stellenuntersuchungen
  • C.I.7. Zusammenfassung zur Hexapla
  • C.I.8. Jüdische Parallelen zu Hieronymus' Übersetzung
  • C.I.8.1 Quellentexte
  • C.I.8.2 Stellenuntersuchungen
  • C.I.8.3 Auswertung
  • C.II. Abweichungen von der hebraica veritas
  • C.II.1. Einflüsse der Septuaginta
  • C.II.1.1 Hieronymus und die Septuaginta
  • C.II.1.2 Stellenuntersuchungen
  • C.II.1.3 Auswertung
  • C.II.2. Eigenheiten der Übersetzung des Hieronymus
  • C.II.2.1 Stellenuntersuchungen
  • C.II.2.2 Auswertung
  • C.II.3. Einflüsse christlicher Auslegungstraditionen
  • C.II.3.1 Stellenuntersuchungen
  • C.II.3.2 Auswertung
  • D. Zusammenfassende Auswertung
  • D.I. Hieronymus als Übersetzer
  • D.II. Die Rolle der Septuaginta
  • D.III. Hieronymus - Rezipient der Hexapla
  • D.IV. Jüdische Traditionen und die hebraica veritas
  • Literatur- und Quellenverzeichnisse
  • Quellenausgaben und Übersetzungen
  • Sekundärliteratur
  • Hilfsmittel
  • Abkürzungen
  • Quellenindex
  • Bibelstellen
  • Personen und Sachen

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.

Inhalt (PDF)

Download (sofort verfügbar)

79,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok