Der Stolz der Flotte

Honor Harrington, Bd. 9. Roman
 
 
Lübbe (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 20. Mai 2011
  • |
  • 1008 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8387-0963-5 (ISBN)
 
Nach acht blutigen Kriegsjahren ist Honor in havenitische Kriegsgefangenschaft geraten und vor laufenden Kameras hingerichtet worden. Ihre Freunde sinnen auf Rache. Ein neuer Krieg steht bevor. Doch niemand ahnt, was sich auf dem Gefängnisplaneten Hell abspielt. Ist Honor wirklich tot, wie alle glauben, oder kehrt sie noch einmal zurück?
1. Aufl. 2011
  • Deutsch
  • 1,97 MB
978-3-8387-0963-5 (9783838709635)
3838709632 (3838709632)
weitere Ausgaben werden ermittelt
"BUCH FÜNF (S. 401-402)

28

»Bürger Saint-Just ist jetzt da, Bürger Vorsitzender«, meldete der Sekretär, und Rob Pierre blickte von seinem Schreibtisch auf, als der Sicherheitschef hineingeführt wurde. Pierre saß zwar nicht in seinem offiziellen Büro, das mit HD-Staffage vollgestellt war, damit es in den Nachrichten besonders eindrucksvoll wirkte, aber von diesem einfachen Schreibtisch aus herrschte er über die Volksrepublik. Nur seine engsten Verbündeten bekamen je das angenehm schäbige Mobiliar und das arbeitsame Durcheinander zu Gesicht. Und heute hatte er viel weniger solche Verbündete als noch vor acht T-Jahren.

Dem beiläufigen Beobachter wäre Oscar Saint-Just auch an diesem Tag so farblos, unschuldig und gleichmütig vorgekommen wie immer, doch Pierre kannte ihn zu gut: Er las ihm die heftige Verstimmung an den nach außen hin so leidenschaftslosen Augen ab. Und er seufzte, als er es bemerkte. Er war sich recht sicher gewesen, den Grund zu kennen, weshalb Saint-Just ihn hatte sprechen wollen, doch er hatte gehofft, sich diesmal, nur dieses eine Mal zu irren.

Leider irrte er sich nicht. Pierre winkte Saint-Just in einen der abgenutzten Sessel vor dem Schreibtisch und lehnte sich zurück. Einen Augenblick nur gestattete sich Pierre die Erinnerung an ein anderes Büro, ein anderes Treffen mit dem Mann, der im legislaturistischen Amt für Innere Abwehr stellvertretender Leiter gewesen war. Gemischte Gefühle rief sie hervor, diese Erinnerung. Einerseits dachte er an die Erfolge, die sie erzielt hatten. Andererseits war jenes Treffen der erste Schritt auf dem Weg gewesen, an dessen Ende Robert S. Pierre dem hungrigen Moloch Volksrepublik Haven gegenüberstand, und wenn er damals gewusst hätte, was er heute wusste ... Und wenn du s gewusst hättest, du hättest doch nicht anders gehandelt, widersprach ihm sein Verstand nachdrücklich. Jemand musste es tun. Und sei ehrlich, Rob - du wolltest es sogar tun.

Du hast dich freiwillig an den Spieltisch gesetzt und dir die Karten geben lassen, also hör auf, über dein Blatt zu jammern, das du bekommen hast, und mach weiter! »Weshalb wolltest du mich sprechen, Oscar?«, fragte er, um nicht lange um den heißen Brei herumzureden. »Ich möchte dich ein letztes Mal fragen, ob es dir ernst damit ist«, antwortete Saint-Just. Er klang so ruhig wie immer, doch diese Ruhe hatte ihn nicht einmal verlassen, als LaBrœufs aufgestachelte Irren sich Stockwerk um Stockwerk den Komiteeturm hochkämpften. Manchmal fragte sich Pierre, ob durch eine Laune der Evolution die übliche Verbindung zwischen Unruhe und Stimmhöhe bei ihm fehlte.

Oder hatte man ihm einen der mythischen Androiden untergeschoben, wie sie von Autoren noch vor Anbeginn der Raumfahrt ersonnen wurden? »Ich nehme an, du sprichst von der Geldabwertung?« »Zum Teil. Diese Sache beunruhigt mich, das kannst du mir glauben, Rob. Aber wenn ich ehrlich bin, sie bereitet mir erheblich weniger Sorgen als die lockeren Zügel, die du McQueen lässt.« »Wir können McQueen vernichten, wann immer wir wollen«, entgegnete Pierre. »Teufel, Oscar! Du bist es doch selbst, der so lange an ihrem Dossier herumgedoktert hat, dass es bei jedem Volksgericht wie eine Bombe einschlägt.«"

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

8,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen