Max Weber-Gesamtausgabe

Band I/7: Zur Logik und Methodik der Sozialwissenschaften. Schriften 1900-1907
 
 
Mohr Siebeck (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 30. September 2019
  • |
  • 774 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-16-157751-2 (ISBN)
 
Vor dem Hintergrund des mechanistisch-deterministischen Weltbilds des 19. Jahrhunderts wollte Max Weber den Methodenstreit in der Nationalökonomie überwinden und eine 'Theorie' genannte Form der Forschung begründen, die den Reichtum des historischen Lebens berücksichtigt. Dabei bediente er sich der Philosophie des Südwestdeutschen Neukantianismus, die er um eine aus den Naturwissenschaften stammende Wahrscheinlichkeitstheorie und eine aus der Ästhetik stammende Idealtypenlehre ergänzte. Seine Suchbewegungen durchmessen das ganze damalige intellektuelle Feld, um soziales Handeln als Gegenstand sowie deutendes Verstehen und kausales Erklären als Methode einer wertfreien sozialwissenschaftlichen Erkenntnis zu begründen. Ein wichtiges Medium wurde ab 1904 das von ihm mitherausgegebene 'Archiv für Sozialwissenschaft und Sozialpolitik'.
Dieser Band legt die frühen methodologischen Schriften, darunter den 'Objektivitäts'-Aufsatz und das 'Geleitwort', textkritisch geprüft und kommentiert vor. Der 'Stammler'-Nachtrag wird nach dem Originalmanuskript neu ediert. Die Sacherläuterungen dokumentieren die vielfältigen Bezüge. Zitate, Literaturangaben und Anspielungen werden in den Apparaten aufgeschlüsselt.
  • Deutsch
  • Tübingen
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • 6,78 MB
978-3-16-157751-2 (9783161577512)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Geboren 1864 in Erfurt; Studium der Jurisprudenz, Geschichte, Nationaloekonomie und Philosophie in Heidelberg, Berlin und Goettingen; 1889 Promotion uber die Geschichte der Handelsgesellschaften im Mittelalter; 1891 Habilitationsschrift uber Roemische Agrargeschichte; Ordinarius fur Nationaloekonomie in Freiburg (ab 1894) und Heidelberg (ab 1897); Mitherausgeber des Archiv fur Sozialwissenschaft und Sozialpolitik und Redakteur des Grundriss der Sozialoekonomik; umfassende Beitrage zur Methodologie der Sozialwissenschaften, zur Politik des deutschen Kaiserreichs, zu Wirtschaft, Politik, Religion, Recht und Kunst in universalgeschichtlicher Perspektive; nach langem, krankheitsbedingtem Interim schliesslich Professor fur Gesellschaftswissenschaft, Wirtschaftsgeschichte und Nationaloekonomie in Munchen (ab 1919); gestorben 1920 in Munchen. Geboren 1958; Studium der Soziologie und Politikwissenschaft an der Universitat Heidelberg; Promotion und Habilitation an der Universitat Bielefeld; Lehrstuhlvertretungen an den Universitaten Leipzig und Wurzburg; Lehrauftrag an der Universitat Zurich; seit 2004 Professor fur Soziologie mit dem Schwerpunkt Wissenschaftstheorie/Logik der Sozialwissenschaften an der Goethe-Universitat Frankfurt am Main. ist promovierter Soziologe und derzeit Mitarbeiter am Institut fur Soziologie der Goethe-Universitat Frankfurt am Main. ist promovierter Soziologe und derzeit Mitglied der Klasse "Religion, Secularity and Cultural Dynamics" der Research Academy Leipzig. ist Soziologe und ehemaliger Mitarbeiter am Institut fur Soziologie der Goethe-Universitat Frankfurt am Main ist Soziologin, ehemalige Mitarbeiterin am Institut fur Soziologie der Goethe-Universitat Frankfurt am Main und arbeitet derzeit an ihrer Dissertation
  • Cover
  • Titel
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort
  • Siglen, Zeichen, Abkürzungen
  • Einleitung
  • Schriften
  • Anmerkung des Herausgebers zu Marianne Weber: Fichte's Sozialismus und sein Verhältnis zur Marx'schen Doktrin
  • Editorischer Bericht
  • Text
  • Roscher und Knies und die logischen Probleme der historischen Nationalökonomie. (Erster Artikel.)
  • I. Roschers "historische Methode"
  • Editorischer Bericht
  • Text
  • Entwurf eines Textes zur Übernahme der Herausgeberschaft des "Archivs für soziale Gesetzgebung und Statistik"
  • Editorischer Bericht
  • Text
  • Werbetext zum "Archiv für soziale Gesetzgebung und Statistik, Sozialwissenschaft und Sozialpolitik" Zusammen mit Edgar Jaffé und Werner Sombart
  • Editorischer Bericht
  • Text
  • Geleitwort zum "Archiv für Sozialwissenschaft und Sozialpolitik" Zusammen mit Edgar Jaffé und Werner Sombart
  • Editorischer Bericht
  • Text
  • Die "Objektivität" sozialwissenschaftlicher und sozialpolitischer Erkenntnis
  • Editorischer Bericht
  • Text
  • Redaktionelle Bemerkung zu vorstehendem Aufsatz von Gustav Cohn, Über den wissenschaftlichen Charakter der Nationalökonomie
  • Editorischer Bericht
  • Text
  • Roscher und Knies und die logischen Probleme der historischen Nationalökonomie. (Zweiter und dritter Artikel.) II. Knies und das Irrationalitätsproblem
  • Editorischer Bericht
  • Text
  • Kritische Studien auf dem Gebiet der kulturwissenschaftlichen Logik
  • Editorischer Bericht
  • Text
  • R. Stammlers "Überwindung" der materialistischen Geschichtsauffassung
  • Editorischer Bericht
  • Text
  • Nachtrag zu dem Aufsatz über R. Stammlers "Überwindung" der materialistischen Geschichtsauffassung
  • Editorischer Bericht
  • Text
  • Anhang: Fragmente zum "Nachtrag"
  • Anhang
  • I. Die "Nervi"-Notizen
  • II. Anmerkungen der Redaktion des "Archivs für Sozialwissenschaft und Sozialpolitik" (1906-1908)
  • Verzeichnisse und Register
  • Personenverzeichnis
  • Verzeichnis der von Max Weber zitierten Literatur
  • Personenregister
  • Sachregister
  • Seitenkonkordanzen
  • Aufbau und Editionsregeln der Max Weber-Gesamtausgabe, Abteilung I: Schriften und Reden
  • Bandfolge der Abteilung II: Briefe
  • Bandfolge der Abteilung III: Vorlesungen und Vorlesungsnachschriften

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

349,00 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen