Klima-Heilung

Den Wandel einleiten: in uns und damit in der Welt
 
 
Neue Erde (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 22. Juni 2021
  • |
  • 400 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-89060-346-9 (ISBN)
 
Wie können wir die Klimakrise "bekämpfen"?
Die Antwort lautet: Gar nicht. Laut Jack Adam Weber ist die Vorstellung, die Klimakrise zu bekämpfen, einer der Gründe dafür, dass wir heute so beharrlich damit konfrontiert werden. Die Klimakatastrophe als etwas zu betrachten, das es zu bekämpfen gilt, ist bloß wieder ein Ausdruck unseres bedauerlichen Mangels an Verbundenheit
mit der Erde,
mit unseren Mitmenschen
und mit uns selbst.
Diese Verbundenheit bezeichnet Weber als unser "Dreieck der Resilienzbeziehungen". Die Entfremdung von all dem, was wirklich von Bedeutung für uns ist, ist in Wahrheit die Hauptursache für die drohende Auslöschung allen Lebens auf unserer Erde.
Anstatt die Klimazerrüttung als etwas zu betrachten, das es zu bekämpfen gilt, fordert Weber uns auf, diese Krise als eine uns selbst zugefügte Wunde aufzufassen, die nach Heilung ruft. Die Klimazerrüttung ist weniger eine Bedrohung, die sich von außen über uns herabsenkt, als vielmehr ein Schatten, der aus unserem eigenen Innern aufsteigt. Es handelt sich also um eine Wunde, die, wenn wir bewusst an ihr arbeiten, uns wieder ganz machen und der Erde zugutekommen kann.
Darum geht es in diesem Buch: Unsere persönliche und kollektive Integrität steht in direktem Zusammenhang mit der Ganzheit und Unversehrtheit der Erde. Wenn wir uns allein auf die äußere Heilung unseres Planeten konzentrieren, verpassen wir die Möglichkeit, die Entweihung und Zerstörung der Natur als Chance für eine Erneuerung von uns selbst zu nutzen, als seelischen und geistigen Einweihungsweg. Wenn wir uns mit unserem ganzen Selbst auf ein ganzheitliches Klimamodell des "Miteinanderseins" einlassen, also die wechselseitige Verwobenheit und Abhängigkeit von allem mit allem erkennen, werden wir einen umfassenderen und dauerhafteren Wandel bewirken.
  • Deutsch
  • Saarbrücken
  • |
  • Deutschland
  • 1,47 MB
978-3-89060-346-9 (9783890603469)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Jack Adam Weber ist Therapeut für chinesische Medizin, Klimaaktivist, Biobauer und ein angesehener Dichter. Er hat Hunderte Artikel, Tausende Gedichte und mehrere Bücher veröffentlicht. Er setzt sich für eine erdverbundene Spiritualität ein und hat zahlreiche Beiträge über ganzheitliche Medizin, emotionale Tiefenarbeit, die Integration von Körper und Geist und die Klimazerrüttung verfasst, in denen er seine Leser auffordert, kritisch zu denken, tief zu fühlen und mutig zu handeln. Darüber hinaus hat Jack die "Nourish-Praxis" entwickelt, eine auf Tiefenheilung gerichtete somatische Meditationspraxis.
Inhalt

Vorwort
Einleitung: Es muss uns am Herzen liegen

Teil I: Innere und äußere Klimakrise
Kapitel 1: Radikale Resilienz
Kapitel 2: Der innere Weg zur Nachhaltigkeit

Teil II: Grundlagenarbeit
Kapitel 3: Das Yin und Yang der emotionalen Intelligenz
Kapitel 4: Vom Umgang mit der Angst
Kapitel 5: (Öko-)Angst abbauen und bewältigen

Teil III: Innere Heilung
(Eckpunkt Nr. 1 des Dreiecks der Resilienzbeziehungen)
Kapitel 6: Die Gabe der Trauer
Kapitel 7: Emotionale Schattenarbeit

Teil IV: Verbundenheit mit der Natur
(Eckpunkt Nr. 2 des Dreiecks der Resilienzbeziehungen)
Kapitel 8: Eins mit der Natur werden
Kapitel 9: Naturverbundenheit und Ökozentrismus

Teil V: Der Aufbau der Gemeinschaft
(Eckpunkt Nr. 3 des Dreiecks der Resilienzbeziehungen)
Kapitel 10: Wir brauchen einander
Kapitel 11: Die Gemeinschaft als spiritueller Lehrer

Zum Schluss: Regeneration
Anhang 1: Die Wissenschaft der Klimakrise
Anhang 2: Schritte zur Eliminierung gentechnisch veränderter Organismen (GVO)
Anmerkungen
Quellen
Literaturverzeichnis
Verzeichnis der Übungen
Dank
Über den Autor

Einleitung


Es muss uns am Herzen liegen.


Um die Menschen zu mobilisieren, muss es eine emotionale Angelegenheit werden.2

DANIEL KAHNEMAN, PSYCHOLOGE UND NOBELPREISTRÄGER, ZUR KLIMAZERRÜTTUNG

Im Dezember 2017 verließ ich das kalifornische Ojai, als der Rauch des verheerenden Thomas-Feuers über den Bergen am Stadtrand aufstieg. Fünf Monate später floh ich vor dem Lavastrom des Kilauea auf Hawaii, der mein neues selbstgebautes Haus und den gut zwei Hektar umfassenden Biohof, den ich achtzehn Jahre lang bewirtschaftet hatte, unter sich begrub. Letzten Endes legte sich die Lava als zerklüftete schwarze Gesteinsdecke über die gesamte Region und das Ökosystem.

Ich hätte nie gedacht, dass ich meine Heimat und meinen Lebensraum durch eine Naturkatastrophe verlieren könnte. Auf der emotionalen Ebene fällt es mir immer noch schwer, die Ereignisse zu begreifen. Ich weiß, ich habe alles verloren, aber tief im Innern kann ich es nicht wirklich glauben. Die Lava hat mich gelehrt, dass die seltsamsten Dinge nicht nur von jetzt auf gleich geschehen können, sondern tatsächlich geschehen. Ich denke, dass eine ähnliche Ungläubigkeit - gegenüber Ereignissen, die so überwältigend sind, dass sie unsere Vorstellungskraft übersteigen - viele Menschen daran hindert, das tatsächliche Ausmaß der Klimazerrüttung und des Schadens, den sie künftig anzurichten droht, zu begreifen.

Faktisch bin ich zu einem Klimaflüchtling geworden3 - eine Initiation, die ich mir nie hätte vorstellen können, als ich im Jahr 2014 mit der Arbeit an diesem Buch begann. Rückblickend erkenne ich, dass diese Arbeit mir geholfen hat, mich auf die emotionale Bewältigung des Geschehens vorzubereiten - auf den Umgang mit den Folgen des Feuers und vor allem auf diese monströse, anrollende Lavawand, die nichts und niemand aufhalten konnte. Vielleicht habe ich so den Hauch einer Ahnung davon bekommen, wie sich ein Eisbär oder ein australischer Brillenflughund, ein Orang-Utan oder ein schillernder Scharlachbrust-Schmuckvogel in den Hochanden fühlt - lauter Tiere, die aufgrund der Klimazerrüttung vor der Auslöschung stehen. Und ich fühle mich den Abermillionen menschlichen Klimaflüchtlingen näher, die weltweit aus unbewohnbar gewordenen Gegenden und menschenunwürdigen Verhältnissen fliehen.

Außerdem habe ich mich von der Erwartung gelöst, für immer an einem bestimmten Ort zu leben, den ich schön finde, in einem gemütlichen Durchschnittsheim, mit etwas Geld auf der hohen Kante. Diese Annehmlichkeiten sind zwar hilfreich, aber nicht mehr so tröstlich wie früher. Unser aller Leben ist heute nomadischer und verletzlicher geworden, als uns bewusst oder lieb sein mag. Wir alle bewegen uns dichter am Rande des Abgrunds, ob wir es merken oder nicht. Mehr denn je gilt, dass wir nicht wissen, wann wir vielleicht all dessen beraubt werden, wofür wir so hart gearbeitet haben.

Durch das hautnahe Erleben dieser Naturkatastrophen konnte ich noch zu Lebzeiten einen »inneren Tod« sterben. Das hat meinem Leben mehr Intensität verliehen, ebenso wie die Jahre der emotionalen Heilung, die ich zuvor durchlaufen hatte. Im Ergebnis hat es mein Bewusstsein dafür geschärft, was für mich persönlich wirklich von Bedeutung ist. Diese Neubewertung deckt sich mit der Erkenntnis, zu der viele Menschen erst auf dem Sterbebett gelangen, nachdem sie zu viel gearbeitet und sich zu wenig Zeit für die wirklich wichtigen Dinge genommen haben. Dass wir es zulassen, durch die Klimazerrüttung initiiert und verändert zu werden, ist nur eine von vielen Chancen, die sie uns trotz aller Härten eröffnet.

Herzenssache


Es gibt eine Fülle schlechter Nachrichten über die Klimakrise, aber im Verhältnis dazu wissen wir kaum mit ihr umzugehen. Klima-Heilung füllt diese Lücke, indem es zeigt, wie wir die dramatische Klimazerrüttung emotional bewältigen und daran wachsen können, wie wir uns rückhaltlos und leidenschaftlich mit dem Problem auseinandersetzen und genügend (Für-)Sorge, Motivation und Mut aufbringen, um so wirkungsvoll zu handeln, dass wir unsere Zukunft retten können.

Obwohl es zahlreiche Lösungsansätze für eine Verringerung unserer Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen gibt, haben wir uns noch nicht so weit verändert, dass wir unserem Schicksal eine andere Wendung geben können.4 Lösungen im Außen werden immer nur so tragfähig sein wie unsere leidenschaftliche Hingabe an eine radikale Minderung oder einen »Degrowth« (»Postwachstum« oder Rückbau) im persönlichen Bereich, was bedeutet, dass wir

weniger konsumieren,

Zeit und Energie für ein nachhaltiges Handeln freisetzen (zum Beispiel indem wir unser eigenes Biogemüse anbauen und zu gegenseitiger Hilfe bereit sind),

Top-down-Veränderungen von unseren Regierungen verlangen, insbesondere indem wir uns einer Widerstands- oder Streikbewegung anschließen und

mehr über die Klimazerrüttung lernen, um uns auf dem Weg durch die Krise selbst zu stärken und andere zu unterstützen.

Um diese Ziele zu erreichen, müssen wir achtsam sein und uns die Klimazerrüttung »zu Herzen nehmen«, das heißt, wir müssen sie fühlen. Deshalb sagt der Psychologe und Nobelpreisträger Daniel Kahneman, dass die Klimazerrüttung eine »emotionale Angelegenheit« werden muss. Die vielen Dimensionen der Krise emotional wahrzunehmen - wie sie uns beeinflusst, wie wir darüber denken und mit anderen darüber sprechen, wie wir den Klimaschutz angehen und unsere Kräfte dafür mobilisieren und wie wir uns erfolgreich weiterentwickeln anstatt uns der Realität zu verschließen - das alles erfordert emotionale Intelligenz und emotionalen Rückhalt. Davon handelt dieses Buch.

Die Anatomie der Heilung


Teil I bietet eine Einführung in die in uns selbst liegenden Ursachen der Klimazerrüttung und ihre Manifestationen in der Welt. In diesem Abschnitt stelle ich die »Resilienzwerkzeuge« für eine grundlegende geistige Gesundheit vor, die wir brauchen, um die vielen Herausforderungen der Klimakatastrophe zu bewältigen.

Teil II befasst sich mit den dynamischen Fähigkeiten emotionaler Intelligenz, die wir entwickeln müssen, um mit den einzigartigen Möglichkeiten zu arbeiten, die in Trauer, Wut und Angst enthalten sind, und endet mit einem umfassenden Kapitel über den erfolgreichen Umgang mit der Öko-Angst. Diese Kapitel in Teil II bilden die Grundlage für eine tiefe innere Heilung und für den erfolgreichen Umgang mit der Klimazerrüttung und den Aufbau anhaltender Resilienz.

Die Teile III, IV und V bieten einen tieferen Einblick in die unschätzbaren Vorteile der Wiederherstellung dessen, was ich als unser »Dreieck der Resilienzbeziehungen« bezeichne - eine tiefe Heilung

unseres Selbst,

unserer Verbindung zur Natur und

unserer Gemeinschaft mit anderen Menschen.

Dies alles in Bezug auf beides: auf die Klimazerrüttung und auf unseren Einsatz für ihre Heilung.

Der Schlussteil verbindet die Kernbotschaften des Buches und fasst zusammen, wie wir die Ursachen der Klimazerrüttung von innen heraus angehen können. Wenn weiterführende Informationen zu einem Thema zu empfehlen sind, gebe ich einen kurzen Verweis auf die Quelle, gefolgt von der Quellenkategorie (1-7), dem Namen des Autors sowie dem ersten Wort und/oder einem weiteren Schlüsselbegriff aus dem in Anführungszeichen gesetzten Zitat (zum Beispiel: Quelle 3: Rogers, »Entwicklung«). Der Abschnitt mit den Quellen befindet sich am Ende des Buches und enthält eine Fülle zusätzlicher Hinweise und Informationen. (Diese Informationen mit dort anklickbaren Links finden Sie auch im Internet unter www.neue-erde.de/Klimaheilung/Quellen. Anm.d.Verlages)

Anhang I bietet eine einzigartige Synthese aktueller klimawissenschaftlicher Sachverhalte, die zusätzliche Informationen zu vielen der Empfehlungen und Erörterungen des Haupttextes liefern. Unzählige Recherchestunden sind in diesen Abschnitt geflossen, und das ungekürzte Dokument ist online auf meiner Website verfügbar (Quelle 2: Weber, »The Science of Climate Crisis«). Auch wenn Sie sich in der Klimaforschung sehr gut auskennen, werden einige der dargebotenen Informationen Sie möglicherweise überraschen und bestimmt dazu beitragen, Ihr Verständnis des »größeren Klimazusammenhangs« zu erweitern.*

Am Ende der einzelnen Kapitel finden sich einige sorgfältig...

Dateiformat: ePUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat ePUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

21,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen