Jeder von uns hat einen Engel

Wie dein himmlischer Beschützer dir hilft und wie du ihn findest
 
 
Arkana (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 18. November 2013
  • |
  • 256 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-11241-7 (ISBN)
 
Lernen, mit den Engeln zu sprechen

Im Alter von sechs Jahren begann Craig Warwick, mit Wesen zu sprechen, die für andere unsichtbar waren - und erkannte später, dass es sich um Engel handelte. Seine mediale Gabe führte dazu, dass er das FBI bei der Suche nach vermissten Kindern unterstützte und bekannte Stars wie Kate Winslet beriet.

»Jeder von uns hat einen Engel« ist Zeugnis eines außergewöhnlichen Lebens und ergreifender Begegnungen mit den Engeln. Es enthält Engelbotschaften der Liebe und der Hoffnung und gibt allen Menschen ein Instrument an die Hand, die der Welt der Engel ein Stück näher kommen wollen.

  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • 0,57 MB
978-3-641-11241-7 (9783641112417)
weitere Ausgaben werden ermittelt

i Einschub j Wer sind die Engel?

Liebe Leserinnen und Leser! Bitte entschuldigt, dass ich Craigs Geschichte unterbreche. Aber ich dachte, dass ihr an dieser Stelle gern etwas über die Engel erfahren würdet, so wie es auch mir und vielen anderen Menschen gegangen ist, die Craigs Bekanntschaft gemacht haben.Caterina

¡ Wie siehst du die Engel?

Der Dialog mit den Engeln vermittelt eines der schönsten Gefühle, das man sich nur vorstellen kann. Es ist schwer zu beschreiben, was ich sehe, wenn sie bei mir sind. Doch da sich viele Menschen dafür interessieren, erscheint es mir richtig zu versuchen, diese Neugier zu befriedigen. Von der ersten Begegnung an war das typische Merkmal der Engel ihr Leuchten. Müsste ich diese Erscheinungen beschreiben, würde ich sagen: Sie sind reines Licht.

Engel haben nicht die typische Gestalt, die ihren Ursprung in den Bildern der Kirchen und Museen hat und die man sich üblicherweise vorstellt: Ich sehe sie immer ohne Flügel. Anfangs kann ich die körperliche Erscheinung der Personen, die zu mir sprechen, nicht erkennen: Ich sehe ein Licht, das allmählich Gestalt annimmt, und es erscheinen Blitze. Das ist sehr schwer zu erklären … Kennt ihr den Film Ghost – Nachricht von Sam mit Patrick Swayze und Demi Moore? Er handelt von einer Frau, die urplötzlich den Mann verliert, mit dem sie eine wunderbare Liebesgeschichte verbindet. Der Geist des Mannes bleibt noch eine Weile auf Erden, und es gelingt ihm, mit Hilfe eines Mediums Verbindung zu seiner Freundin aufzunehmen. Am Schluss gibt es eine Szene, in der Sams Geist – gespielt von Patrick Swayze – seiner Molly erscheint, die ihn nun endlich sehen kann, obwohl er tot ist. Sam kommt aus einem Meer durchscheinenden Lichts auf seine Geliebte zu und schafft es, sie zu küssen. Es ist etwas beinahe Greifbares und doch kaum Wahrnehmbares. Diese Darstellung kommt meinen Visionen sehr nahe, bei denen es sich um durchscheinende Blitze handelt, die mir nach und nach die Züge des Engels offenbaren, der zu mir spricht. Ich sehe die Augen, den Mund, die Arme und manchmal auch den Rest des Körpers. Ich kann erkennen, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt. Es ist allerdings nicht gesagt, dass ich immer deutlich sehen kann, wer sich da an mich wenden will. Manchmal offenbaren die Engel mir auch nur, was zu ihrer Identifikation unbedingt nötig ist.

¡ Haben die Engel menschliche Gestalt?

Wenn die Engel mir erscheinen, besitzen sie die gleichen körperlichen und charakterlichen Merkmale wie zu den Zeiten, als sie noch am Leben waren. Mit anderen Worten, wenn jemand zu mir spricht, der im Alter von siebzig Jahren gestorben ist, wird dieser Engel so aussehen, wie derjenige als Erwachsener ausgesehen hat. (Die Engel mögen es nicht, wenn man sie als alt bezeichnet, hört ihr?) Bei Kindern verhält es sich ebenso. Kinderengel sind im Übrigen die unterhaltsamsten überirdischen Wesen und am ehesten zu Scherzen aufgelegt. Sie sind noch ebenso verspielt, wie sie es als Kinder waren. Besonders gern vertreiben sie sich die Zeit damit, irgendwelche Dinge zu verstecken. Denkt nur daran, wie oft ihr den Schlüssel, die Brille oder die Brieftasche sucht. Das sind die Kinderengel. In diesen Fällen genügt es, bestimmt und ein wenig streng aufzutreten, und schon tauchen die Gegenstände genau dort wieder auf, wo ihr sie hingelegt hattet. Auch im Jenseits braucht man ein wenig Spaß, nicht wahr?

¡ Woraus bestehen die Engel?

Die Engel leben im Licht und sind aus Licht gemacht. Ihre Essenz ist Leuchten. Ich glaube, ich habe in meinem ganzen Leben nichts gesehen, das sich auch nur annähernd mit der Schönheit ihrer Erscheinung vergleichen ließe. Es ist, als erblicke man durch einen Türspalt ein Stück vom Paradies. Es ist etwas Wunderbares, aber ich kann es nur schwer beschreiben.

¡ Wann hörst du die Engel?

Ich bin jetzt siebenundvierzig Jahre alt, sehe also seit rund vierzig Jahren Engel und kann deshalb mit gutem Gewissen sagen, dass die Stimmen in meinem Kopf wohnen und mein Leben beeinflussen. Das mag sich etwas verrückt anhören, aber so ist es. Ich kann sie immerzu hören, sie sprechen unaufhörlich zu mir. Das geht sogar so weit, dass ich manchmal um fünf Minuten Ruhe bitten muss. Wenn ich am Ende eines Arbeitstages duschen möchte, um die Müdigkeit des Tages abzuwaschen, oder wenn ich ein Buch lese, bitte ich die Engel ausdrücklich um etwas Stille. Aus diesem Grund sieht man mich vor allem an überfüllten Orten wie Flughäfen oft mit den Kopfhörern meines iPods herumlaufen. Die Musik übertönt die Stimmen der Engel ein wenig, und ich habe etwas Zeit ganz für mich allein. Aus dem gleichen Grund laufe ich fast immer mit gesenktem Kopf herum, um nicht ständig irgendwelchen Lichtern zu begegnen. Wenn ich bei jedem Engel, den ich treffe, stehen bleiben und mit ihm reden würde, käme ich den ganzen Tag zu nichts anderem.

¡ Wann erscheinen die Engel?

Die Engel tauchen meist ohne Vorwarnung auf. Ihre Anwesenheit ist nicht von mir, sondern von der Energie abhängig, die mich umgibt. Jeder von uns verfügt über eine Energie, die positiv oder negativ sein kann und mit der Kraft der Menschen in unserer Nähe in Verbindung tritt. Diese Energieströme ziehen die Engel an. Daher gilt: Je überfüllter ein Ort, desto größer die Zahl der anwesenden Engel. Manche Menschen haben mehr als einen. Es handelt sich bei diesen Wesen um geliebte Menschen, die bereits gestorben sind und den Lebenden etwas mitzuteilen haben. Ich bin ihr Vermittler, ich bin das Bindeglied, das es dem Jenseits ermöglicht, die Verbindung zu den Sterblichen aufrechtzuerhalten.

¡ Woher kommen die Engel?

Die Engel gehören nicht zu unserer Dimension. Es sind Seelen, die bereits im Glanz des Jenseits angekommen sind. Sie kehren nur vorübergehend auf die Erde zurück. Sie steigen zu uns herab, um mit ihren Lieben oder mit Menschen zu sprechen, die ihrer Hilfe bedürfen.

¡ Was sind Geister?
Sind alle Geister Engel?

Nicht alle Seelen entscheiden sich dafür, direkt ins Licht zu gehen. So, wie jeder Mensch ein anderes Schicksal hat, können die Seelen auch nach dem Tod unterschiedliche Wege einschlagen. Einige bleiben auf der Erde, finden weder Ruhe noch Frieden, bleiben aufgrund von Dingen, die sie im Leben nicht klären konnten, an die Menschen gebunden. Das sind diejenigen, die ich als Geister bezeichne. Sie sind nicht böse, sondern nur ruhelos, und wenn sie auftauchen, richten sie immer ein kleines Durcheinander an. Sie leiden, sind ungestüm und erschrecken die Menschen in ihrer Nähe oft dadurch, dass sie noch in ihrem Haus oder an ihrem früheren Arbeitsplatz umgehen. Ich habe einige Erfahrungen mit diesen Wesen gemacht und mit der Zeit gelernt, sie zu verstehen. Sie finden keine Ruhe und können sich mit der neuen Situation nicht abfinden: Statt anderen zu helfen, sind eher sie es, die Hilfe benötigen. Wenn ich auf einen Geist stoße, muss ich ihm deshalb energisch den Weg ins Licht weisen. Als ich klein war, vermochte ich ihnen keine Befehle zu geben: Geister sind wie störrische Pferde und wollen sich nicht bändigen lassen. Inzwischen gelingt es mir jedoch fast immer, sie ins Licht zu schicken, etwa nachdem ich ein wenig mit ihnen gesprochen und einen Schlussstrich unter die Sache gezogen habe, die sie noch auf Erden festhielt. Das Gespräch versagt nie – nicht einmal, wenn man es mit dem Jenseits zu tun hat.

¡ Was ist die Sprache der Engel?

Ich habe weiter oben vom Dialog mit den Engeln gesprochen, aber ich glaube nicht, dass dieses Wort korrekt beschreibt, wie sie sich mit mir in Verbindung setzen. Die Kommunikation mit dem Jenseits verliert alle menschlichen Züge und wird Musik. Genau das ist sie: reine Melodie. Im Gespräch mit den Engeln sind die Ohren keine große Hilfe. Natürlich hört man Stimmen, doch wenn die Engel Kontakt zu mir aufnehmen wollen, tun sie dies auf geistiger Ebene. Ihre Stimmen sind wie Musik. Sie gehen über jede Vorstellung menschlicher Sprache hinaus, und man kann sie mit dem Herzen und dem Geist verstehen. Ich weiß nicht, wie dieser Prozess funktioniert, da er automatisch abläuft. Aber ich verstehe, was sie sagen, und kann es bei Bedarf auch in Worte fassen, wenn es jemand hören will. Angesichts der Schönheit der Kommunikation mit den Engeln wird jede Melodie bedeutungslos.

¡ Wie kommunizierst du mit den Engeln?

Der direkte Dialog ist nicht der einzige Kanal, über den ich Kontakt zu den Engeln habe. Meine besonderen Freunde erscheinen mir manchmal auch in Visionen, denen ich mich nicht entziehen kann. Um zu verstehen, was ich mit Visionen meine, könnt ihr euch vorstellen, plötzlich würde eine Art Film vor euch aufblitzen, als wäre da eine Kinoleinwand vor euren Augen. Diese Visionen können Sekunden, Minuten oder Stunden dauern. Sie sind von unbestimmter Länge. Sie kommen aus heiterem Himmel, und ich kann mich ihnen nicht entziehen. Aus diesem Grund fahre ich auch nicht Auto: Die Gefahr, dass einer dieser »Blitze« meine Sicht stören könnte, wäre zu groß. Diese Wachträume (ich nenne sie so, um mich verständlicher auszudrücken) zeigen häufig die Zukunft. Sie...

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

13,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen