Michael Psellos - Christliche Philosophie in Byzanz

Mittelalterliche Philosophie im Verhältnis zu Antike und Spätantike
 
 
De Gruyter (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 6. März 2017
  • |
  • IX, 206 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-11-052733-9 (ISBN)
 
Michael Psellos (11. Jh.) ist ein Philosoph, der wie kein anderer für die byzantinische Epoche steht. Das Denken dieses Großintellektuellen - der in subtilen Auseinandersetzungen mit antiken und spätantiken Positionen in Theologie, Ontologie und Ethik eine selbständige christliche Philosophie formuliert - findet in diesem Band erstmalig eine monographische Gesamtdarstellung. Die Arbeit liefert durch ihren systematischen Charakter, durch die Einbeziehung bisher nicht interpretierter Texte, durch die Darlegung der bisherigen Forschungsergebnisse und durch die Aufdeckung von Traditioinslinien eine wichtige Grundlage für die weitere Erforschung der byzantinischen Philosophie.
  • Dissertationsschrift
  • |
  • 2016
  • |
  • Universität Bonn
  • Deutsch
  • Berlin/Boston
  • |
  • USA
  • Für Beruf und Forschung
  • 1,38 MB
978-3-11-052733-9 (9783110527339)
http://www.degruyter.com/isbn/9783110527339
weitere Ausgaben werden ermittelt
Denis Walter, Universität Bonn.
  • Intro
  • Vorwort
  • Inhalt
  • 1. Einleitung
  • 1.1 Psellos' Leben und Werk
  • 1.1.1 Historischer Rahmen und das Leben des Michael Psellos
  • 1.1.2 Bildungseinrichtungen und Bildung zu Psellos' Zeit
  • 1.1.3 Werk des Psellos
  • 1.2 Ziel der Arbeit und Methode
  • 2. Theologie des Psellos
  • 2.1 Christliche Trinität und platonische Prinzipien in Psellos' Theologie
  • 2.1.1 Christliche Trinität und plotinische Hypostasen
  • 2.1.2 Christliche Trinität und die neuplatonische Seinsstufe des Geistes
  • 2.1.3 Christliche Trinität und die proklische Interpretation des Heiligen Geistes
  • 2.1.4 Christliche Trinität und neu-pythagoreische Drei-Einheit
  • 2.1.5 Christliche Trinität und Intellekt bei Alkinoos
  • 2.2 Kataphase und Apophase
  • 2.3 Weisheit und Wille Gottes
  • 2.4 Logos, Geist (nous) und Heiliger Geist (hagion pneuma)
  • 2.5 Zusammenfassung der Theologie des Psellos
  • 2.6 Theologie in den deskriptiven Schriften
  • 3. Ontologie der Schöpfung bei Psellos
  • 3.1 Ontologie der Schöpfung im Allgemeinen
  • 3.1.1 Philosophiegeschichtlicher Hintergrund
  • 3.1.2 Der Kosmos als synamphoteron
  • 3.1.3 Selbstkonstitutives (authypostaton), Wesen (ousia) und Form (eidos)
  • 3.1.4 Dynamis und energeia
  • 3.1.5 Positivität und Negativität der Materie
  • 3.1.6 Elemente, Körper und Ablehnung des Okkultismus
  • 3.2 Der Mensch
  • 3.2.1 Die menschliche Seele
  • 3.2.2 Entstehung der Seele
  • 3.2.3 Kräfte oder Tätigkeiten der Seele
  • 3.2.4 Vegetative Kräfte im Menschen im Vergleich zu denen der Pflanzen
  • 3.2.5 Noetische Kräfte
  • 3.2.6 Wille und Leidenschaften
  • 3.2.7 Der menschliche Körper
  • 3.3 Zusammenfassung
  • 3.4 Ontologie in den deskriptiven Schriften
  • 4. Ethik des Psellos
  • 4.1 Kurzüberblick über ethische Positionen aus der christlichen Tradition vor Psellos
  • 4.1.1 Gregor von Nyssa und die Kappadokier
  • 4.1.2 Euagrios Pontikos und die asketische Tradition
  • 4.1.3 Pseudo-Dionysios Areopagites
  • 4.1.4 Maximus Confessor
  • 4.1.5 Johannes Klimakos
  • 4.1.6 Johannes Damaskenos
  • 4.1.7 Symeon der Neue Theologe
  • 4.1.8 Niketas Stethatos
  • 4.2 Tugendarten und natürliches Gesetz bei Psellos
  • 4.2.1 Tugendarten
  • 4.2.2 Das natürliche Gesetz
  • 4.3 Praktische Tugenden
  • 4.3.1 Praktische Tugenden und gute Taten
  • 4.3.2 Das Durchhaltevermögen als Surplus des tugendhaften Menschen
  • 4.3.3 Projektcharakter der guten Taten. Drei Beispiele: Platon mit Dionysios und Dion, Aristoteles und Alexander, Psellos' Schwester und die Prostituierte
  • 4.3.4 Die brüderliche Freundschaft als Ziel der philanthropischen Aktivität
  • 4.3.5 Einbettung der Ethik in eine innerweltliche Eschatologie: Brüderlichkeit, Einheit und Frieden
  • 4.3.6 Ein Stufenmodell zur Erlangung der praktischen Tugenden? Vom natürlichen Gesetz zur Tugend
  • 4.3.7 Zusammenfassung der praktischen Vollkommenheit
  • 4.4 Theoretische Tugenden
  • 4.4.1 Was sind theoretische Tugenden?
  • 4.4.2 Aufstieg von der Praxis zur Theorie oder Vereinigung beider Wege?
  • 4.4.3 Zusammenfassung der theoretischen Vollkommenheit
  • 4.5 Was ist die Sünde?
  • 4.6 Welche Art Generalismus vertritt Psellos?
  • 4.7 Glaube
  • 4.7.1 Problematik
  • 4.7.2 Zusammenfassung des Enkomions auf die Mutter und von T1.77
  • 4.7.3 Was ist der Glaube für Psellos?
  • 4.8 Glückseligkeit und das beste Leben
  • 4.9 Psellos' Auslegung antiker und spätantiker Ethikkonzepte in seinen deskriptiven Schriften
  • 4.10 Keine politische Philosophie?
  • 5. Systematische Einordnung von Psellos' Philosophie
  • 6. Zusammenfassung der Ergebnisse
  • 7. Literaturverzeichnis
  • 1. Quellen
  • 2. Sekundärliteratur
  • Autorenregister
  • Sachregister

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

79,95 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen