Falltraining Körperschaftsteuer

Fälle und Lösungen zum Steuerrecht Band 5
 
 
HDS (Verlag)
  • 3. Auflage
  • |
  • erschienen am 23. Mai 2019
  • |
  • 300 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-95554-553-6 (ISBN)
 
Gezielte Prüfungsvorbereitung mit Fällen und Lösungen
Fallsammlung zur Anwendung des Körperschaftsteuerrechts

Dieses Buch dient der Übung und Vertiefung von bereits erlerntem Wissen. Dabei werden die verschiedensten Themengebiete aus dem Bereich des Körperschaftsteuerrechts anhand von einfachen und komplexeren Fällen dargestellt. Weiterhin werden auch die Rechtsfolgen bei den Gesellschaftern aufgezeigt. Der wachsenden Internationalisierung wird durch Verknüpfungen zum internationalen Steuerrecht Rechnung getragen. Damit stellt dieses Buch einen weiteren Baustein für den erfolgreichen Abschluss von Ausbildung, Studium und Prüfung dar. Es ist für alle Arten von Ausbildung und Studium geeignet, welche das Körperschaftsteuerrecht beinhalten. Das Buch eignet sich auch bestens zur Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung sowie für die Ausbildung zum Steuerfachwirt und Bilanzbuchhalter.
Die 3. Auflage wurde durchgehend überarbeitet und aktualisiert.
Käufer des Buchs erhalten kostenlos zwei Übungsklausuren zum Körperschaftsteuerrecht mit Lösungen.
  • Deutsch
  • Weil im Schönbuch
  • |
  • Deutschland
  • Steuerliche Studiengänge an allen Arten von Hochschulen, Ausbildung zum Steuerfachangestellten, Fortbildung zum Steuerfachwirt, Steuerberaterprüfung, Steuerberater.
  • Überarbeitete Ausgabe
  • 2,82 MB
978-3-95554-553-6 (9783955545536)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Inhaltsverzeichnis
Die Autoren V
Vorwort der 3. Auflage . VI
Abkürzungsverzeichnis . XI
1. Persönliche Steuerpflicht 1
1.1 Unbeschränkte Körperschaftsteuerpflicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
Fall 1: Unbeschränkte Körperschaftsteuerpflicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
Fall 2: Ausländische Körperschaften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
Fall 3: Gründung einer Kapitalgesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Fall 4: Sitz und Geschäftsleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Fall 5: Geschäftsleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Fall 6: Betriebe gewerblicher Art von juristischen Personen des öffentlichen Rechts . . . . . . . . 6
1.2 Beschränkte Körperschaftsteuerpflicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
1.2.1 Beschränkte Steuerpflicht (§ 2 Nr. 1 KStG) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Fall 1: Grundfall beschränkte steuerpflichtige Körperschaften (§ 2 Nr. 1 KStG) . . . . . . . 9
Fall 2: Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft, § 49 Abs. 1 Nr. 1 EStG . . . . . . . . . . . . 10
Fall 3: Zinseinkünfte, § 49 Abs. 1 Nr. 5 Buchstabe c EStG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Fall 4: Einkünfte aus Kapitalvermögen/Dividende, § 49 Abs. 1 Nr. 5 EStG . . . . . . . . . . 13
Fall 5: Betriebsstätteneinkünfte - § 49 Abs. 1 Nr. 2 Buchstabe a EStG . . . . . . . . . . . . . . 15
Fall 6: Lizenzrechte - § 49 Abs. 1 Nr. 2 Buchstabe f und Nr. 6 EStG . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
1.2.2 Beschränkte Steuerpflicht (§ 2 Nr. 2 KStG) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Fall 1: Inländische Einkünfte mit Steuerabzug - § 2 Nr. 2 1. Halbsatz KStG . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Fall 2: Wertpapierleihe - § 2 Nr. 2 2. Halbsatz KStG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
2.Steuerbefreiungen 23
Fall 1: Rechtssubjekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Fall 2: Partielle Steuerpflicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Fall 3: Abgrenzung zwischen Zweckbetrieb und wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb . . . . . . . . . . . . . . 25
Fall 4: Beginn einer Steuerbefreiung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
Fall 5: Beendigung einer Steuerbefreiung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
3.Einkommensermittlung . 31
3.1 Grundfälle der Einkommensermittlung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Fall 1: § 2a Abs. 1 EStG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Fall 2: Spendenabzug . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Fall 3: Spendenabzug - Alternative . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
Fall 4: Verein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Fall 5: GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Fall 6: Wirtschaftsjahr I . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Fall 7: Wirtschaftsjahr II . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
3.2 Rechtsbeziehungen zwischen Gesellschaft und Gesellschafter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Fall 1: Gesellschafter gewährt der Gesellschaft ein Darlehen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Fall 2: Gesellschafter gewährt Gesellschaft ein Darlehen zu einem überhöhten Zins . . . . . . . 45
Fall 3: Gesellschafter gewährt Gesellschaft ein Darlehen und verzichtet auf die Rückzahlung . . . 47
Fall 4: Gesellschafter gewährt Gesellschaft ein Darlehen und verzichtet auf die Rückzahlung II . . . 49
Fall 5: Gesellschaft erwirbt unbebautes Grundstück von Gesellschafter I . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Fall 6: Gesellschaft erwirbt verbilligt ein Grundstück vom Gesellschafter . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
Fall 7: Pkw im Privatvermögen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
Fall 8: Pkw im Privatvermögen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
Fall 9: Pkw im Betriebsvermögen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Fall 10: Pkw im Betriebsvermögen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Fall 11: Pensionszusage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
Fall 12: Wertpapiere . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
3.3 Berücksichtigung von Schuldzinsen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
Fall 1: Grundfall/kein Konzern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
Fall 2: Konzernfall - § 4h Abs. 2 Buchstabe c EStG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
Fall 3: Zinsvortrag - § 4h Abs. 1 S. 5 EStG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69
Fall 4: EBITDA-Vortrag - § 4h Abs. 1 S. 3 EStG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72
3.4 Beteiligung an anderen Körperschaften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73
Fall 1: Streubesitzdividende . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73
Fall 2: Dividende und steuerliches Einlagekonto . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75
Fall 3: Materielle Korrespondenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77
Fall 4: Dividenden aus dem Ausland und Steueranrechnung gem. § 26 KStG . . . . . . . . . . . . . . . 79
Fall 5: Veräußerung & Gewinnermittlung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81
Fall 6: Veräußerung/Teilwertabschreibung/Verdeckte Gewinnausschüttung . . . . . . . . . . . . . . 83
Fall 7: Gewinnminderungen in Zusammenhang mit Anteilen im Sinne des § 8b Abs. 2 KStG . . . . 85
Fall 8: Personengesellschaften/DBA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87
Fall 9: Finanzdienstleistungsunternehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90
Fall 10: Wertpapierleihe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91
3.5 Verlustabzug bei Körperschaften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93
Fall 1: Schädlicher Beteiligungserwerb gem. § 8c Abs. 1 S. 1 KStG a.F. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93
Fall 2: Schädlicher Beteiligungserwerb gem. § 8c Abs. 1 S. 1 KStG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95
Fall 3: Stille Reserven - mit positivem steuerlichen Eigenkapital . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97
Fall 4: Stille Reserven mit negativem steuerlichen Eigenkapital . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99
Fall 5: Konzernklausel/§ 8c Abs. 1 S. 4 KStG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101
Fall 6: Konzernklausel/§ 8c Abs. 1 S. 4 KStG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102
Fall 7: Gleichgerichtete Interessen/§ 8c Abs. 1 S. 2 KStG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102
Fall 8: Veräußerungsketten/Erwerberkreis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 103
Fall 9: Schädlichen Beteiligungserwerb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 103
Fall 10: Grundfall Sanierungsklausel - Einlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 106
Fall 11: Branchenwechsel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 107
Fall 12: Lohnsummenregelung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108
Fall 13: Zusammmenfassendes Beispiel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110
Fall 14: Fortführungsgebundener Verlustvortrag nach § 8d Abs. 1 KStG . . . . . . . . . . . . . . . . . 113
Fall 15: Fortführungsgebundener Verlustvortrag nach § 8d Abs. 1 KStG . . . . . . . . . . . . . . . . . 114
Fall 16: Fortführungsgebundener Verlustvortrag nach § 8d Abs. 1 KStG . . . . . . . . . . . . . . . . . 115
Fall 17: Fortführungsgebundener Verlustvortrag nach § 8d Abs. 1 KStG . . . . . . . . . . . . . . . . . 116
4.Sonderfälle der Einkommensermittlung 119
4.1 Liquidation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119
Fall: Liquidation einer Tochtergesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119
4.2 Organschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130
Fall 1: Voraussetzungen einer Organschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130
Fall 2: Organschaft & steuerfreie Einkünfte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 134
Fall 3: Organschaft und Ausgleichsposten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 142
4.3 Ausländische Einkünfte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 147
Fall 1: Unternehmenseinkünfte, Art. 7 DBA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 147
Fall 2: Lizenzeinnahmen aus dem Ausland, Art. 12 DBA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 150
4.4 Verlust oder Beschränkung des Besteuerungsrechts Deutschlands. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151
Fall: Steuerentstrickung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151
5.Eigenkapitalsachverhalte . 154
Fall 1: Grundfall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 154
Fall 2: Verwendungsreihenfolge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 155
Fall 3: Bindungswirkung der Steuerbescheinigung, § 27 Abs. 5 KStG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 158
Fall 4: Umwandlung von Rücklagen, § 28 Abs. 1 KStG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 162
Fall 5: Kapitalherabsetzung (§ 28 Abs. 2 KStG) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 166
Fall 6: Down-stream-merger (§ 29 KStG) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 169
6.Rechtsfolgen beim Gesellschafter . 171
Fall 1: Gesellschafter erhält eine offene Gewinnausschüttung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 171
Fall 2: Gesellschafter erhält eine verdeckte Gewinnausschüttung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 172
Fall 3: Gesellschaft gewährt dem Gesellschafter ein Darlehen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 175
Fall 4: Gesellschafter erhält eine verdeckte Gewinnausschüttung und zahlt diese zurück . . . . . . . 177
Fall 5: Gesellschaft veräußert Waren verbilligt an den Gesellschafter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 178
Fall 6: Gesellschafter vermietet Grundstück verbilligt an Gesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 180
Fall 7: Gesellschafter erhält unangemessene Tantieme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 181
Fall 8: Gesellschafter erhält unangemessene Tantieme und verzichtet auf die Auszahlung . . . . . . 184
Fall 9: Gesellschafter veräußert Beteiligung an einer anderen Kapitalgesellschaft zu einem
überhöhten Preis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 186
Fall 10: Gesellschafter veräußert Beteiligung an einer anderen Kapitalgesellschaft zu
einem verbilligten Preis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 188
Fall 11: Verdeckte Gewinnausschüttung ohne Zufluss beim Gesellschafter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 190
Fall 12 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 192
7.Komplexe Fälle . 196
Fall 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 196
Fall 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 202
Fall 3 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 212
Fall 4: Neustädter-Galerie GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 221
Fall 5: Schachfiguren Dresden GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 237
Fall 6: Erwerb eigener Anteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 252
Fall 7: Tanzhaus GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 259
8.Übungsklausuren 277
Stichwortregister . 279

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

44,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen