Kreiselpumpen im Anlagenbau

Auslegung, Anlagenplanung und zum Betrieb
 
 
Vogel Communications Group GmbH & Co. KG (Verlag)
  • 4. Auflage
  • |
  • erschienen im Februar 2021
  • |
  • 376 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8343-6267-4 (ISBN)
 
Beim Transport von Stoffströmen werden in allen Industriebereichen bevorzugt Kreiselpumpen als Arbeitsmaschinen eingesetzt. Da die Kreiselpumpe als Strömungsmaschine ein Kennfeld besitzt, stellt sich der gewünschte Förderstrom (Betriebspunkt) nur im Zusammenhang mit der Anlage ein. Dieser Zusammenhang ist von entscheidender Bedeutung für den wirtschaftlichen Einsatz von Kreiselpumpen. Für den Betrieb in den Anlagen sind strömungs- und wärmetechnische Kenntnisse von grundlegender Bedeutung. Diese werden unter Einbeziehung wichtiger Herstellerfirmen an Beispielen vermittelt:

Strömungstechnische Grundlagen
Kenndaten, Kennfelder und Regelungen
Förderung von Flüssigkeiten, die anders sind als Wasser
Saugverhalten
Anlagenkennlinie und Betriebspunkt
Antriebe, Bauteile, Montage
Normpumpen, Wellendichtungslose Pumpen
Geräuschemissionen von Kreiselpumpenanlagen
Messgeräte zur Überwachung
Abnahme von Kreiselpumpen
Kennlinienblätter und Wirtschaftlichkeit
Vorschriften und Normen
Stoffdaten von Flüssigkeiten
Problemstellungen und Lösungen aus der Praxis
  • Deutsch
  • Würzburg
  • |
  • Deutschland
  • 17,46 MB
978-3-8343-6267-4 (9783834362674)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Intro
  • Copyright / Impressum
  • Vorwort
  • Stichwortverzeichnis
  • Bedeutung der wichtigsten Formelzeichen
  • Inhaltsverzeichnis
  • 1 Einleitung
  • 1.1 Allgemeines
  • 1.2 Aufbau und Wirkungsweise
  • 1.3 Einsatzbereiche
  • 1.4 Betriebsbedingungen
  • 1.5 Bildzeichen
  • 2 Strömungstechnische Grundlagen
  • 2.1 Kontinuitätsgleichung
  • 2.2 Energiegleichung
  • 2.3 Definition von Druck in einer Strömung
  • 2.4 Impulsgleichung
  • 2.5 Pumpenhauptgleichung
  • 2.6 Drosselkurve
  • 2.7 Spezifische Drehzahl
  • 2.8 Festlegung des Laufrad-Außendurchmessers
  • 2.9 Ähnlichkeitsbeziehungen
  • 3 Kenndaten von Kreiselpumpen
  • 3.1 Förderstrom Q
  • 3.2 Förderhöhe H
  • 3.3 Leistung P
  • 3.4 Wirkungsgrad ?
  • 3.5 Drehzahl n
  • 3.6 Auswahl der Pumpengröße
  • 4 Kennfelder und Regelung
  • 4.1 Grundkennlinien
  • 4.2 Änderung der Drehzahl
  • 4.3 Änderung des Laufraddurchmessers
  • 4.4 Zuschärfen der Schaufelenden
  • 4.5 Vordrallregelung
  • 4.6 Laufschaufelverstellung
  • 4.7 Beeinflussung der Steigung der Kennlinie H(Q) durch den Einbau einer Blendenscheibe zwischen Druckstutzen und Druckleitung
  • 4.8 Bypass-Regelung
  • 4.9 Leistungsvergleich der verschiedenen Regelarten
  • 4.10 Mindestförderstrom
  • 4.11 Serienschaltung und Parallelschaltung
  • 5 Förderung von Flüssigkeiten, deren Eigenschaften von Wasser abweichen
  • 5.1 Förderung viskoser Flüssigkeiten
  • 5.2 Förderung von Flüssigkeits-Gas-Gemischen
  • 5.3 Förderung von Stoffsuspensionen(Stoffaufschwemmungen)
  • 5.4 Förderung von Feststoffen
  • 6 Saugverhalten
  • 6.1 Einleitung
  • 6.2 Haltedruckhöhe (NPSH-Wert)
  • 6.3 Maximal zulässige Aufstellungshöhe Hs geo, max
  • 6.4 Gasausscheidung
  • 6.5 Werkstofffragen
  • 6.6 Kavitationsversuche
  • 6.7 Maßnahmen zur Vermeidung von Kavitation
  • 6.8 Anordnung der Saugleitung
  • 6.9 Gestaltung des Pumpensumpfes
  • 6.10 Auslegung der Entlüftungspumpen
  • 7 Anlagenkennlinie und Betriebspunkt
  • 7.1 Einleitung
  • 7.2 Bestimmung der Rohrleitungskennlinie
  • 7.3 Verlusthöhenberechnung
  • 7.4 Parallel- und Hintereinanderschaltung von Rohrleitungen (s.a. [1.1])
  • 7.5 Betrieb von Kreiselpumpen in verzweigten Rohrleitungen
  • 8 Antriebe
  • 8.1 Elektromotoren
  • 8.2 Dieselmotoren
  • 9 Bauteile
  • 9.1 Wellendichtungen und Lagerungen
  • 9.2 Wellenkupplungen
  • 10 Montage
  • 10.1 Rohrleitungskräfte
  • 10.2 Stutzenbelastung (Kräfte und Momente) nach DIN ENISO 5199
  • 10.3 Pumpenaufstellung
  • 10.4 Inbetriebnahme
  • 10.5 Wartung, vorbeugende Instandhaltung
  • 10.6 Betriebspunktermittlung (B)
  • 10.7 Schwingungen
  • 11 Normpumpen
  • 11.1 Kreiselpumpen nach EN 733, PN10 / EN 22858, PN16
  • 11.2 Konstruktive Merkmale
  • 11.3 Leistungsprüfung
  • 11.4 Ausführungsformen
  • 12 Wellendichtungslose Pumpen
  • 12.1 Spaltrohrmotorpumpen
  • 12.2 Magnetkupplungspumpen
  • 12.3 Betriebssicherheit, Funktionssicherheit
  • 12.4 Einsatzbereiche
  • 13 Geräuschemissionen in Kreiselpumpenanlagen
  • 13.1 Allgemeine Begriffe
  • 13.2 Geräuschquellen
  • 13.3 Schallschutzmaßnahmen
  • 14 Messgeräte zur Überwachung von Kreiselpumpenanlagen
  • 14.1 Druckmessung
  • 14.2 Messung des Förderstromes
  • 14.3 Leistungsmessung
  • 14.4 Drehzahlmessung
  • 14.5 Temperaturmessung
  • 14.6 Sonstige Messeinrichtungen
  • 14.7 Störungsfrüherkennungssystem
  • 15 Abnahme von Kreiselpumpen
  • 16 Kennlinienblätter und Wirtschaftlichkeit
  • 16.1 Pumpen-Kennlinien
  • 16.2 Wirtschaftlichkeit
  • 16.3 Energieeffizienz an einem Beispiel
  • 17 Vorschriften und Normen
  • 17.1 Explosionsschutz-Richtlinie Atex 100a
  • 18 Stoffdaten von Flüssigkeiten
  • 19 Problemstellungen und Lösungen aus der Praxis
  • 19.1 Pumpenschäden
  • 19.2 Kriterien für die Auswahl von Kreiselpumpen
  • 19.3 Hydraulische Auslegung von Pumpen anhand von 2 Beispielen
  • 19.4 Modulare Bauteile zur Pumpenüberwachung inwärmetechnischen Großanlagen

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

49,80 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen