Medizinische Terminologie

Das Lehrbuch
 
 
Books on Demand (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 2. März 2018
  • |
  • 408 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7460-2658-9 (ISBN)
 
Seit Universitäten existieren, war das Große Latinum die absolute Grundvoraussetzung, um sich für das Studium der Medizin überhaupt immatrikulieren zu dürfen. Denn mit dieser, im Alltag scheinbar längst überflüssigen Sprache, inklusive des Altgriechischen, wurden nun mal fast alle anatomische, pathologische und klinische Strukturen sowie Nomenklaturen einst belegt. Dass es in der Essenz gut und klug ist, und auch immer gut und klug bleiben wird, all jene Fachbegriffe in ihren längst toten Vokabeln zu belassen, möge sich Ihnen hoffentlich alsbald schon von selbst offenbaren.

Nach all diesen Jahrhunderten setzten sich vor einigen Jahrzehnten jedoch erstmals solch "Kluge" in Approbationsordnungsgremien durch, die meinten, für Medizinstudenten resp. Ärzte reiche das Kleine Latinum völlig aus - was soweit ja auch noch in Ordnung war. Doch damit nicht genug, trafen jene "Experten" wenige Jahre später schon die "weise" und ach so "weit"-sichtige Entscheidung, selbst diese Anforderung hinsichtlich eines altsprachlichen Vorwissens sei nicht mehr notwendig da nicht mehr zeitgemäß; ein schlichter Kursus in medizinischer Terminologie genüge. Und so wurde schleichend eine Entwicklung in Gang gesetzt, dessen fatale Folgen sich für Menschen mit gemessenem Verstand und klarem Bewusstsein längst überdeutlich zeigen.

Die andere Ursache des erbärmlichen Zustandes bezüglich des Wissens um die jeweilige Kernbedeutung medizinischer Fachbegriffe unter Ärzten heutzutage ist: Obwohl sich die o.g. Voraussetzungen grundlegend geändert haben, scheint offenbar seit Jahrzehnten kein einziger Verfasser irgendwelcher Lehrbücher für Medizinterminologie zu der ebenso naheliegenden wie plausiblen Erkenntnis gelangt zu sein, dass für das Erlernen der Fachvokabeln dadurch nun mal auch in lernstrategischer Hinsicht eine völlig andere Herangehensweise erforderlich geworden ist. Und zwar nicht nur, um deren korrekte Flexionen zu gewährleisten, sondern künftigen Ärzten zuerst das Begreifen (und erst infolgedessen!) auch das klar strukturierte und zugleich höchst ökonomische Memorisieren der gewaltigen Menge an Bezeichnungen mikroskopischer und makroskopischer Strukturen am und im menschlichen Körper zu erleichtern.

Aus diesem Grunde und zu diesem Zwecke also dieses lernstrategisch recht ungewöhnliche Fachbuch. Ein Medizinstudent, der sich damit auch nur 10 Minuten aufmerksam beschäftigt, wird erkennen, dass es genau das ist, wonach er seit seinem ersten Tag auf dem Campus gesucht hat.
1. Auflage
  • Deutsch
  • 6,35 MB
978-3-7460-2658-9 (9783746026589)
374602658X (374602658X)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Terminologix Vorklinix - Verfasser dieses Kompendiums und offensichtlicher Verehrer der Herren Uderzo & Goscinny - hat keinerlei Bedarf, sich hier mit seinem Klarnamen zu outen, wie man heutzutage so sagt ... offenbaren hört sich ja dann doch gleich so an, als stünde irgendeine Schuld im Raum. Dem ist selbstverständlich nicht so; sondern hat dies andere Gründe. Teils triftige, teils banale, auf jeden Fall aber vernünftig stimmige. Zumindest für mich.
Allerdings sehe ich und fühle ich mich keineswegs in der Pflicht, all jene Gründe nun zu benennen oder gar zu erläutern. Beschränken wir uns also darauf, dass es nicht darum geht, wer etwas erarbeitet hat, sondern WAS er erarbeitet hat. Welche Qualität es besitzt, welche Hilfe es zu bieten hat, und dass nahezu jeder Student diese lernstrategisch völlig andere Herangehensweise an medizinische Vokabeln als konstruktiv sowie als ökonomisch durchdacht bestätigen wird. Was allerdings nur der seriös zu beurteilen vermag, wer er dieses Buch auch wirklich durchgearbeitet und nicht nur durchgeblättert hat.

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

20,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok