Führungskräfte oder Führungsschwächen?

Was Vorgesetzte und Mitarbeiter im Führungsfeedback über Personalführung verraten
 
 
Akademische Verlagsgemeinschaft München
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 6. August 2010
  • |
  • 160 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-96091-290-3 (ISBN)
 
Das Thema 'Führungsstile' steht im Zentrum dieser Studie aus dem Fachgebiet der psychologischen Führungsforschung. Das Forschungsteam analysierte Teilnehmer-Äußerungen, die aus Führungsfeedbacks bzw. 360°-Feedbacks stammen. Dabei verglichen die Forscher die 'Full Range of Leadership Theory' der Führungspsychologie mit dem Konstrukt der subjektiven Führungstheorien. Eine kombinierte Herangehensweise aus qualitativen und quantitativen Analysemethoden ergab schließlich 17 Kategorien von Führungsverhaltensweise und -eigenschaften, deren Inhalte von der 'Full Range of Leadership Theory' inhaltlich nicht abgedeckt werden. Diese neuen Kategorien weisen z. T. signifikante Zusammenhänge mit Führungserfolg auf und leisten einen eigenständigen Beitrag zur Varianzaufklärung.
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • 5,93 MB
978-3-96091-290-3 (9783960912903)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Cover [Seite 1]
2 - Impressum [Seite 5]
3 - Inhalt [Seite 8]
4 - Kurzfassung [Seite 11]
5 - Abbildungsverzeichnis [Seite 12]
6 - Tabellenverzeichnis [Seite 13]
7 - 1. Einleitung [Seite 14]
8 - 2. Theoretischer Hintergrund [Seite 16]
8.1 - 2.1 Erläuterung des Führungsbegriffs [Seite 16]
8.2 - 2.2 Kurzüberblick über die Entwicklung der Führungsforschung [Seite 17]
8.3 - 2.3 Full Range of Leadership Theory [Seite 18]
8.4 - 2.4 Subjektive Führungstheorien [Seite 21]
8.5 - 2.5 Eigenschaftsdimensionen und Verhaltenskategorien von Führungskräften [Seite 26]
8.5.1 - 2.5.1 Eigenschaftsdimensionen von Führungskräften [Seite 26]
8.5.2 - 2.5.2 Yukls Taxonomie des Führungsverhaltens [Seite 27]
8.6 - 2.6 Forschungsziele [Seite 31]
9 - 3. Methode [Seite 34]
9.1 - 3.1 Stichprobe und Datenerhebung [Seite 34]
9.2 - 3.2 Charakteristika der Stichprobe [Seite 35]
9.3 - 3.3 Befragungsinstrument: Multifactor Leadership Questionnaire (MLQ) [Seite 36]
9.4 - 3.4 Angewandte Methoden der qualitativen Datenanalyse [Seite 38]
9.4.1 - 3.4.1 Vorbereitende Datenbearbeitung [Seite 39]
9.4.2 - 3.4.2 Zusammenfassende Inhaltsanalyse [Seite 41]
9.4.3 - 3.4.3 Skalierende Strukturierung: Intensitätsanalyse [Seite 44]
9.4.4 - 3.4.4 Inhaltliche Strukturierung: Erste Kategorisierung [Seite 46]
9.4.5 - 3.4.5 Inhaltliche Strukturierung: Zweite Kategorisierung [Seite 48]
9.4.6 - 3.4.6 Kontrolle der Intercoder-Reliabilität [Seite 48]
9.4.7 - 3.4.7 Inhaltliche Strukturierung: Induktive Kategorienbildung [Seite 49]
9.4.8 - 3.4.8 Rückübertragung der neuen Kategorien auf die Führungskräfte [Seite 50]
10 - 4. Ergebnisse [Seite 52]
10.1 - 4.1 Datenvoranalyse [Seite 52]
10.2 - 4.2 Reliabilität der eingesetzten Instrumente [Seite 53]
10.2.1 - 4.2.1 Reliabilität des Multifactor Leadership Questionnaire [Seite 53]
10.2.2 - 4.2.2 Reliabilität der Intensitätsanalyse und der beiden deduktiven Kategorisierungen [Seite 55]
10.3 - 4.3 Ergebnisse der qualitativen Inhaltsanalyseschritte [Seite 57]
10.3.1 - 4.3.1 Ergebnisse der zusammenfassenden Inhaltsanalyse [Seite 57]
10.3.2 - 4.3.2 Ergebnisse der deduktiven Kategorisierungen [Seite 57]
10.3.2.1 - 4.3.2.1 Deskriptive Statistiken [Seite 58]
10.3.2.2 - 4.3.2.2 Inferenzstatistische Ergebnisse [Seite 60]
10.3.3 - 4.3.3 Ergebnisse der "+/-"-Codierung [Seite 64]
10.3.4 - 4.3.4 Ergebnisse der Intensitätsanalyse [Seite 65]
10.4 - 4.4 Vergleich der qualitativen Daten mit den Ergebnissen des MLQ [Seite 67]
10.5 - 4.5 Analyse der neuen Kategorien [Seite 71]
10.5.1 - 4.5.1 Ergebnisse der induktiven Kategorienbildung [Seite 72]
10.5.2 - 4.5.2 Validierung der neuen Kategorien [Seite 73]
10.5.3 - 4.5.3 Zusammenhänge zwischen den neuen Kategorien und zwei Führungsergebnismaßen [Seite 77]
10.5.4 - 4.5.4 Regressionsanalytische Untersuchung [Seite 77]
10.5.5 - 4.5.5 Vergleich der neuen Kategorien mit den Ergebnissen der zweiten deduktiven Kategorisierung [Seite 78]
11 - 5. Diskussion [Seite 82]
11.1 - 5.1 Zusammenfassung und kritische Interpretation der Resultate [Seite 82]
11.1.1 - 5.1.1 Zum ersten Forschungsziel [Seite 82]
11.1.2 - 5.1.2 Zum zweiten Forschungsziel [Seite 86]
11.1.3 - 5.1.3 Zum dritten und vierten Forschungsziel [Seite 88]
11.2 - 5.2 Stichprobe und Generalisierbarkeit [Seite 91]
11.3 - 5.3 Bewertung der Gütekriterien [Seite 91]
11.3.1 - 5.3.1 Multifactor Leadership Questionnaire [Seite 92]
11.3.2 - 5.3.2 Qualitative Inhaltsanalyse [Seite 92]
11.4 - 5.4 Einschränkungen dieser Studie und Implikationen für Forschung und Praxis [Seite 96]
12 - 6. Zusammenfassung [Seite 99]
13 - 7. Literaturverzeichnis [Seite 100]
14 - Anhang [Seite 111]
14.1 - Anhang A [Seite 112]
14.2 - Anhang B [Seite 113]
14.3 - Anhang C [Seite 115]
14.4 - Anhang D [Seite 118]
14.5 - Anhang E [Seite 123]
14.6 - Anhang F [Seite 129]
14.7 - Anhang G [Seite 131]
14.8 - Anhang H [Seite 134]
14.9 - Anhang I [Seite 136]
14.10 - Anhang J [Seite 138]
14.11 - Anhang K [Seite 139]
14.12 - Anhang L [Seite 140]
14.13 - Anhang M [Seite 141]
14.14 - Anhang N [Seite 142]
14.15 - Anhang O [Seite 149]
14.16 - Anhang P [Seite 150]
14.17 - Anhang Q [Seite 152]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

22,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen