Die lutherische Wende und die Änderung der Glaubensweise. Zur Bedeutung Luthers für die Reformation

 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 3. Juni 2020
  • |
  • 19 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-346-17589-2 (ISBN)
 
Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: 1, Universitatea Lucian Blaga din Sibiu, Veranstaltung: Kirchengeschichte, Sprache: Deutsch, Abstract: Anliegen dieser Arbeit ist sich mit der Frage auseinanderzusetzen, welche Bedeutung Martin Luther für die Reformation hatte, welchen Einfluss er auf die damalige Zeit ausgeübt hat und nicht zuletzt welche theologischen Aussagen ausschlaggebend für die Reformation und die immerwährende Bedeutung des lutherischen Wirkens in der heutigen Ambiance der Kirche und Ökumenismus waren. In einem ersten Schritt wird eine kurze und knappe Annäherung an das Biographische Luthers gewagt, um so ein besseres Bild der Person Martin Luthers darstellen zu können und um zeigen zu können, wie einzelne Stationen seines Lebens sein theologisches Dasein beeinflusst haben. In einem nächsten Schritt wird die Welt der Spannungen und Konflikten, die Welt und Zeit der großen Veränderungen, in der Martin Luther hineingeboren ist und gewirkt hat, nur tangential angerissen, um so einen besseren Eindruck von der damaligen kirchlichen und gesellschaftlichen Situation zu bekommen. Anschließend wird die Situation des Ablasshandels und die Reaktion Luthers durch die 95 Thesen, welcher er 31. Oktober 1517 an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg hängt, erläutert, um so einen besseren Eindruck der theologischen Auseinandersetzungen der damaligen Zeit zu bekommen und schließlich zu unterstreichen, dass der Konflikt, ob man sich die geistliche Sicherheit erkaufen kann oder nicht, der Anfang der lutherischen Reformation ist, auch wenn er das an jenen Zeitpunkt, es noch nicht so sah. Nach der Grundlagenschaffung wird in dem zweiten Teil eine tangentiale Annäherung an Martin Luthers Hauptschriften gewagt und der Bruch mit Rom dargestellt. Die Hauptschriften werden nur kurz angerissen, soll aber für ein effizientes Verständnis von Luthers Theologie und reformatorisches Anliegen, nicht fehlen. In einem weiteren Schritt wird Luthers theologische Komplexität diskutiert und einige wichtige Themenkomplexe anvisiert, welche als Ausgangspunkt folgende theologische Axiome haben: sola scriptura, sola fide, sola gratia und solus Christus. Das Schlussplädoyer widmet sich Sinn und Zwecks der lutherischen Wende, indem es bisher genannten Punkte zusammenfassend konkludiert und abschließend einen ökumenischen Ausblick gewährt.
  • Deutsch
  • 0,57 MB
978-3-346-17589-2 (9783346175892)

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

12,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen