Eingriffsrecht

Maßnahmen der Polizei nach der Strafprozessordnung und dem Polizeigesetz Baden-Württemberg
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 4. Auflage
  • |
  • erschienen am 2. August 2017
  • |
  • 339 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-032887-7 (ISBN)
 
Das Eingriffsrecht umfasst das Allgemeine Polizeirecht und das Strafverfahrensrecht. Dieses Lehrbuch stellt die Grundlagen des Eingriffsrechts und alle gesetzlichen Befugnisse der baden-württembergischen Polizei zur Gefahrenabwehr und Strafverfolgung dar. Ausgehend von den jeweils betroffenen Grundrechten werden die Rechtsgrundlagen für alle offenen und verdeckten doppelfunktionalen Maßnahmen der Polizei anhand zahlreicher Beispiele kompakt und praxisgerecht erläutert. Berücksichtigt sind auch die Bestimmungen des Ordnungswidrigkeitengesetzes und des Allgemeinen Verwaltungsrechts.
aktualisierte Auflage
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 2,52 MB
978-3-17-032887-7 (9783170328877)
3170328875 (3170328875)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Christoph Trurnit lehrt Polizei- und Strafverfahrensrecht an der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg.
  • Deckblatt
  • Titelseite
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Literaturverzeichnis
  • A. Grundlagen des Eingriffsrechts
  • I. Begriff und Bedeutung des Eingriffsrechts
  • II. Begriff des Eingriffs
  • III. Verfassungsrechtliche Vorgaben
  • 1. Grundrechte
  • 2. Schutz des Kernbereichs der privaten Lebensgestaltung
  • 3. Grundsatz der Gesetzmäßigkeit der Verwaltung
  • 4. Bestimmtheitsgrundsatz
  • 5. Grundsatz der Verhältnismäßigkeit
  • IV. Unterschiede zwischen dem präventiven und repressiven Aufgabenbereich
  • 1. Begriff und Stellung der Polizei
  • 2. Legalitäts- und Opportunitätsprinzip
  • 3. Eingriffsschwellen
  • 4. Adressaten/Betroffene
  • 5. Formen des polizeilichen Handelns
  • 6. Verfahrens- und Formvorschriften
  • 7. Schutz privater Rechte
  • 8. Rechtsschutz gegen polizeiliche Maßnahmen
  • V. Wahl der Rechtsgrundlage
  • VI. Offene und verdeckte polizeiliche Maßnahmen
  • 1. Überblick über offene Maßnahmen
  • 2. Überblick über verdeckte Maßnahmen
  • VII. Besondere Problematik verdeckter Maßnahmen
  • VIII. Schutz von Berufsgeheimnisträgern
  • 1. Regelung des § 160a StPO
  • 2. Regelung des § 9a PolG
  • IX. Eilzuständigkeiten des Polizeivollzugsdienstes
  • 1. Eilzuständigkeiten im repressiven Aufgabenbereich
  • 2. Eilzuständigkeiten im präventiven Aufgabenbereich
  • B. Die Generalklauseln
  • I. Die polizeirechtliche Generalklausel der §§ 1 I, 3 PolG
  • 1. Allgemeines
  • 2. Voraussetzungen
  • 3. Anwendungsbereiche
  • II. Die präventiv-polizeilichen Generalklauseln für die Datenerhebung des § 20 II und III PolG
  • 1. Regelung des § 20 II PolG
  • 2. Regelung des § 20 III PolG
  • 3. Grundsätze der Datenerhebung nach § 19 PolG
  • III. Die Ermittlungsgeneralklausel des § 163 I StPO
  • 1. Allgemeines
  • 2. Voraussetzungen
  • 3. Anwendungsbereiche
  • C. Befragung/Vernehmung
  • I. Allgemeines
  • II. Strafverfahrensrechtliche Vernehmungen
  • 1. Begriff der Vernehmung
  • 2. Polizeiliche Vernehmung des Beschuldigten
  • 3. Polizeiliche Vernehmung von Zeugen
  • 4. Polizeiliche Vernehmung von Sachverständigen
  • 5. Verbotene Vernehmungsmethoden nach § 136a StPO
  • III. Vernehmungen im Bußgeldverfahren
  • IV. Befragung gemäß § 20 I PolG
  • 1. Allgemeines
  • 2. Voraussetzungen
  • 3. Auskunftspflicht
  • 4. Durchsetzung der Auskunftspflicht
  • D. Identitätsfeststellungen
  • I. Allgemeines
  • II. Identitätsfeststellungen gemäß § 163b StPO
  • 1. Identitätsfeststellung beim Verdächtigen (§ 163b I StPO)
  • 2. Identitätsfeststellung beim Nichtverdächtigen (§ 163b II StPO)
  • 3. Festhalten zur Identitätsfeststellung (§ 163c StPO)
  • III. Identitätsfeststellung im Bußgeldverfahren
  • IV. Personenfeststellungen gemäß § 26 PolG
  • 1. § 26 I Nr. 1 PolG
  • 2. § 26 I Nr. 2 PolG
  • 3. § 26 I Nr. 3 PolG
  • 4. § 26 I Nr. 4 PolG
  • 5. § 26 I Nr. 5 PolG
  • 6. § 26 I Nr. 6 PolG
  • 7. Zulässige Maßnahmen zur Feststellung der Identität (§ 26 II PolG)
  • 8. Prüfung von Berechtigungsscheinen (§ 26 III PolG)
  • E. Untersuchungen und DNA-Analyse
  • I. Allgemeines
  • II. Strafverfahrensrechtliche Untersuchungen
  • 1. Unterbringung des Beschuldigten nach § 81 StPO
  • 2. Körperliche Untersuchung des Beschuldigten gemäß § 81a StPO
  • 3. Gegenüberstellung zum Wiederkennen
  • 4. Untersuchung anderer Personen (§ 81c StPO)
  • III. Untersuchungen im Bußgeldverfahren
  • IV. Untersuchung zur Gefahrenabwehr
  • V. DNA-Analyse
  • 1. Molekulargenetische Untersuchung gemäß §§ 81e und 81f StPO
  • 2. DNA-Analyse gemäß § 81g StPO
  • 3. Molekulargenetische Reihenuntersuchung gemäß § 81h StPO
  • F. Erkennungsdienstliche Maßnahmen
  • I. Allgemeines
  • II. ED-Behandlung gemäß § 81b StPO
  • 1. Datenerhebung nach § 81b 1. und 2. Alt. StPO
  • 2. Formelle Rechtmäßigkeit
  • 3. Weitere Datenverarbeitung
  • III. ED-Behandlung im Strafverfahren zur Identitätsfeststellung
  • IV. ED-Behandlung im Bußgeldverfahren
  • V. ED-Behandlung gemäß § 36 PolG
  • 1. Anordnungsvoraussetzungen des § 36 I PolG
  • 2. Zulässige Maßnahmen nach § 36 II PolG
  • 3. Weitere Datenverarbeitung
  • G. Sicherstellungen und Beschlagnahmen
  • I. Allgemeines
  • II. Sicherstellung und Beschlagnahme nach § 94 StPO
  • 1. Sicherstellung gemäß § 94 I StPO
  • 2. Beschlagnahme gemäß § 94 II i. V. m. § 94 I StPO
  • 3. Beschlagnahme von Führerscheinen gemäß § 94 III StPO
  • III. Herausgabepflicht gemäß § 95 StPO
  • IV. Beschränkungen der strafverfahrensrechtlichen Beschlagnahme
  • 1. Beschlagnahmeverbote des § 97 StPO
  • 2. Beschlagnahmeverbot aus § 148 StPO
  • 3. Beschlagnahmeverbote aus Art. 2 I i. V. m. Art. 1 I GG
  • 4. Sperrerklärung nach § 96 StPO
  • V. Postbeschlagnahme (§§ 99, 100 StPO)
  • 1. Materielle Rechtmäßigkeit
  • 2. Formelle Rechtmäßigkeit
  • VI. Einstweilige Beschlagnahme von Zufallsfunden nach § 108 StPO
  • 1. Regelung des § 108 I StPO
  • 2. Beschlagnahmeverbot gemäß § 108 II StPO
  • 3. Beschlagnahmeverbot gemäß § 108 III StPO
  • VII. Sicherstellung von Gegenständen nach §§ 111b ff. StPO
  • 1. Voraussetzungen der Beschlagnahme und des dinglichen Arrestes gemäß § 111b StPO
  • 2. Sicherstellung durch Beschlagnahme (§ 111c StPO)
  • 3. Sicherstellung durch dinglichen Arrest (§ 111d StPO)
  • 4. Anordnungskompetenz
  • 5. Durchführungsvorschriften
  • 6. Beschlagnahme von Druckwerken
  • 7. Rückgewinnungshilfe (§ 111b V StPO)
  • VIII. Sicherstellungen im Bußgeldverfahren
  • IX. Polizeirechtliche Maßnahmen
  • 1. Sicherstellung (§ 32 PolG)
  • 2. Beschlagnahme nach § 33 I PolG
  • 3. Beschlagnahme von Forderungen gemäß § 33 II PolG
  • 4. Einziehung (§ 34 PolG)
  • H. Durchsuchungen
  • I. Allgemeines
  • II. Durchsuchung gemäß §§ 102 ff. StPO
  • 1. Durchsuchung beim Verdächtigen (§ 102 StPO)
  • 2. Durchsuchung bei Nichtverdächtigen (§ 103 I 1 StPO)
  • 3. Gebäudedurchsuchung (§ 103 I 2 StPO)
  • 4. Raumdurchsuchung bei Ergreifung oder Verfolgung des Beschuldigten (§ 103 II StPO)
  • 5. Nächtliche Haussuchung (§ 104 StPO)
  • 6. Anordnungsbefugnis (§ 105 I StPO)
  • 7. Durchsuchungszeugen (§ 105 II StPO)
  • 8. Zuziehung des Inhabers (§ 106 I StPO)
  • 9. Bekanntgabe des Durchsuchungszwecks (§ 106 II StPO)
  • 10. Schriftliche Mitteilung und Beweismittelverzeichnis (§ 107 StPO)
  • 11. Beschlagnahme von Zufallsfunden (§ 108 StPO)
  • 12. Kennzeichnung beschlagnahmter Gegenstände (§ 109 StPO)
  • 13. Durchsicht von Papieren (§ 110 I und II StPO)
  • 14. Durchsicht elektronischer Speichermedien (§ 110 III StPO)
  • III. Durchsuchungen im Bußgeldverfahren
  • IV. Polizeirechtliche Durchsuchungen
  • 1. Durchsuchung von Personen (§ 29 PolG)
  • 2. Durchsuchung von Sachen (§ 30 PolG)
  • 3. Betreten und Durchsuchung von Wohnungen (§ 31 PolG)
  • I. Freiheitsentziehungen
  • I. Allgemeines
  • II. Vorläufige Festnahmen nach der Strafprozessordnung
  • 1. Vorläufige Festnahme gemäß § 127 I StPO
  • 2. Vorläufige Festnahme gemäß § 127 II StPO
  • 3. Weiteres Verfahren nach der vorläufigen Festnahme
  • 4. Hauptverhandlungshaft gemäß § 127b StPO
  • III. Keine Freiheitsentziehungen im Bußgeldverfahren
  • IV. Gewahrsam nach § 28 PolG
  • 1. Verhinderungs- und Beseitigungsgewahrsam (§ 28 I Nr. 1 PolG)
  • 2. Schutzgewahrsam (§ 28 I Nr. 2 PolG)
  • 3. Identitätsgewahrsam (§ 28 I Nr. 3 PolG)
  • 4. Verfahrensregelungen
  • 5. Unzulässigkeit des Verbringungsgewahrsams
  • 6. Zulässigkeit der einfachen Verbringung
  • J. Aufenthaltssteuernde Maßnahmen
  • I. Allgemeines
  • II. An- und Festhaltebefugnisse
  • 1. Polizeirechtliche An- und Festhaltebefugnisse
  • 2. Strafverfahrensrechtliche An- und Festhaltebefugnisse
  • 3. Regelungen des Bußgeldverfahrens
  • III. Vorladung
  • 1. Vorladung gemäß § 27 PolG
  • 2. Strafverfahrensrechtliche Vorladungen der Polizei
  • IV. Platzverweis, Aufenthaltsverbot und Wohnungsverweis gemäß § 27a PolG
  • 1. Platzverweis (§ 27a I PolG)
  • 2. Aufenthaltsverbot (§ 27a II PolG)
  • 3. Wohnungsverweis, Rückkehrverbot und Annäherungsverbot (§ 27a III bis V PolG)
  • V. Aufenthaltssteuernde Maßnahmen nach §§ 1 I, 3 PolG
  • K. Vollstreckung polizeilicher Maßnahmen
  • I. Allgemeines
  • II. Abgrenzung zur unmittelbaren Ausführung nach § 8 PolG
  • III. Die Vollstreckung von Polizeiverfügungen
  • 1. Die einzelnen Zwangsmittel
  • 2. Vollstreckungsfähigkeit der Polizeiverfügung
  • 3. Vollstreckbarkeit der Polizeiverfügung
  • 4. Formelle Rechtmäßigkeit der Vollstreckung
  • 5. Materiell-rechtliche Vollstreckungsvoraussetzungen
  • IV. Vollstreckung strafverfahrensrechtlicher Maßnahmen
  • V. Die Anwendung unmittelbaren Zwangs nach §§ 49 II ff. PolG
  • 1. Begriff und Mittel des unmittelbaren Zwangs
  • 2. Zuständigkeit des Polizeivollzugsdienstes nach § 51 PolG
  • 3. Voraussetzungen und Durchführung des unmittelbaren Zwangs gemäß § 52 PolG
  • VI. Schusswaffengebrauch (§§ 53, 54 PolG)
  • 1. Voraussetzungen des Schusswaffengebrauchs (§ 53 PolG)
  • 2. Schusswaffengebrauch gegenüber Personen (§ 54 PolG)
  • L. Fahndungsmaßnahmen
  • I. Allgemeines
  • II. Einfacher Datenabgleich
  • 1. Datenabgleich nach § 39 PolG
  • 2. Datenabgleich nach § 98c StPO
  • III. Rasterfahndung
  • 1. Rasterfahndung nach § 40 PolG
  • 2. Rasterfahndung nach §§ 98a, 98b StPO
  • IV. Kontrollstellen und Kontrollbereiche
  • 1. Kontrollstellen gemäß § 111 StPO
  • 2. Kontrollen gemäß § 163 I StPO
  • 3. Gefahrenabwehrrechtliche Kontrollen
  • V. Netzfahndung (§ 163d StPO)
  • 1. Materielle Rechtmäßigkeit
  • 2. Formelle Rechtmäßigkeit
  • VI. Polizeiliche Beobachtung
  • 1. Polizeiliche Beobachtung gemäß § 163e StPO
  • 2. Ausschreibung von Personen und Kraftfahrzeugen (§ 25 PolG)
  • VII. Einsatz automatischer Kennzeichenlesesysteme (§ 22a PolG)
  • VIII. Ausschreibungen gemäß §§ 131 ff. StPO
  • 1. Ausschreibung zur Festnahme (§ 131 StPO)
  • 2. Ausschreibung zur Aufenthaltsermittlung (§ 131a StPO)
  • 3. Aufklärungs- und Identitätsfahndung (§ 131b StPO)
  • M. Bild- und Tonaufzeichnungen außerhalb von Wohnungen
  • I. Allgemeines
  • II. Bild- und Tonaufzeichnungen zur Strafverfolgung
  • 1. Bild- und Tonaufnahmen nach § 163 I StPO
  • 2. Bildaufnahmen nach § 100h I 1 Nr. 1 StPO
  • 3. Abhören außerhalb von Wohnungen (§ 100f StPO)
  • III. Bild- und Tonaufzeichnungen zur Gefahrenabwehr
  • 1. Bild- und Tonaufzeichnungen bei öffentlichen Veranstaltungen und Ansammlungen (§ 21 I PolG)
  • 2. Bild- und Tonaufzeichnungen an gefährdeten Objekten (§ 21 II PolG)
  • 3. Videoüberwachung an Kriminalitätsbrennpunkten (§ 21 III PolG)
  • 4. Einsatz der Body-Cam (§ 21 IV und V PolG)
  • 5. Bildübertragungen zur Überwachung des Gewahrsams (§ 21 VI PolG)
  • 6. Verdeckte Anfertigung von Lichtbildern und Bildaufzeichnungen (§ 22 I Nr. 2 und II PolG)
  • 7. Verdeckter Einsatz technischer Mittel zum Abhören und Aufzeichnen des nichtöffentlich gesprochenen Wortes auf Tonträger (§ 22 I Nr. 2 und III PolG)
  • 8. Zulässigkeit von Bild- und Tonaufzeichnungen nach § 20 II PolG
  • IV. Bild- und Tonaufzeichnungen bei Versammlungen
  • 1. Bild- und Tonaufzeichnungen bei öffentlichen Versammlungen nach §§ 12a, 19a VersG
  • 2. Zulässigkeit von Bild- und Tonaufzeichnungen zur Gefahrenabwehr bei nichtöffentlichen Versammlungen
  • 3. Repressive Maßnahmen
  • N. Observationen und Einsatz sonstiger technischer Mittel
  • I. Allgemeines
  • II. Observationen zur Strafverfolgung
  • 1. Kurzfristige Observation
  • 2. Längerfristige Observation (§ 163f StPO)
  • 3. Einsatz weiterer technischer Mittel nach § 100h I 1 Nr. 2 StPO
  • III. Polizeirechtliche Observationen
  • 1. Kurzfristige Observationen nach § 20 II PolG
  • 2. Kurzfristige Observation nach § 20 III PolG
  • 3. Längerfristige Observation nach § 22 I Nr. 1 i. V. m. III PolG
  • 4. Einsatz technischer Mittel nach § 22 I Nr. 3 und III PolG
  • O. Wohnraumüberwachung
  • I. Allgemeines
  • II. Akustische Wohnraumüberwachung gemäß §§ 100c ff. StPO
  • 1. Materiell-rechtliche Voraussetzungen des § 100c StPO
  • 2. Verfahrensvorschriften des § 100d StPO
  • 3. Verwertung der Erkenntnisse aus einer repressiven Wohnraumüberwachung
  • III. Optische und akustische Wohnraumüberwachung nach § 23 PolG
  • 1. Materiell-rechtliche Anordnungsvoraussetzungen
  • 2. Formelle Rechtmäßigkeit
  • 3. Weitere Datenverarbeitung bei der Wohnraumüberwachung
  • P. Maßnahmen mit Bezug zur Telekommunikation
  • I. Allgemeines
  • II. Telekommunikationsüberwachung gemäß §§ 100a und 100b StPO
  • 1. Anordnungsvoraussetzungen des § 100a StPO
  • 2. Verfahrens- und Durchführungsvorschriften des § 100b StPO
  • 3. Verwertbarkeit der Erkenntnisse aus einer TKÜ
  • 4. Einführung der TKÜ in die Hauptverhandlung
  • 5. Problem der sogenannten Hörfalle
  • 6. Angekommene Nachrichten
  • 7. Kommunikationsforen
  • 8. Überwachung von E-Mails
  • 9. Online-Durchsuchung
  • 10. Quellen-TKÜ
  • III. Telekommunikationsverkehrsdatenerhebung
  • 1. TKVDE nach § 100g StPO
  • 2. TKVDE gemäß § 23a I bis V PolG
  • IV. Telekommunikationsbestandsdatenerhebung
  • 1. TKBDE gemäß § 100j StPO
  • 2. TKBDE gemäß § 23a IX PolG
  • V. Einsatz des IMSI-Catchers
  • 1. Einsatz des IMSI-Catchers gemäß § 100i StPO
  • 2. Einsatz des IMSI-Catchers gemäß § 23a VI PolG
  • VI. Unterbrechung und Verhinderung der Telekommunikation nach § 23a VII PolG
  • Q. Verdeckt ermittelnde Personen
  • I. Allgemeines
  • II. Problem der verdeckten Befragung
  • III. VE-Einsatz
  • 1. Legende (§§ 110a II 1 StPO, 22 I Nr. 4 PolG)
  • 2. Teilnahme am Rechtsverkehr
  • 3. Betreten von Wohnungen
  • 4. Unzulässigkeit einsatzbedingter Straftaten
  • 5. Sonstige Befugnisse
  • 6. VE-Einsatz zur Strafverfolgung nach §§ 110a ff. StPO
  • 7. Präventiv-polizeilicher VE-Einsatz (§§ 22 I Nr. 4 und III, 24 PolG)
  • IV. Nicht offen ermittelnde Polizeibeamte (NoeP)
  • 1. NoeP-Einsatz zur Strafverfolgung
  • 2. Präventiv-polizeilicher NoeP-Einsatz
  • V. Einsatz von VP
  • 1. VP-Einsatz zur Strafverfolgung
  • 2. Präventiv-polizeilicher VP-Einsatz
  • VI. Lockspitzeleinsatz (Tatprovokation)
  • VII. Beweiserhebung bei verdeckt ermittelnden Personen
  • 1. Sperrerklärung (§ 96 StPO)
  • 2. Sonstiger strafverfahrensrechtlicher Schutz des VE/der VP
  • 3. Aussage des VP-/VE-Führers als Zeuge vom Hörensagen
  • R. Weitere Datenverarbeitung
  • I. Allgemeines
  • II. Weitere Verarbeitung von Präventivdaten zur Gefahrenabwehr gemäß § 37 PolG
  • 1. Regelung des § 37 I PolG
  • 2. Zweckbindungsgebot und Zweckänderung nach § 37 II PolG
  • 3. Datennutzung zur polizeilichen Aus- und Fortbildung (§ 37 III PolG)
  • 4. Datennutzung zur Statistik, Dokumentation und Vorgangsverwaltung (§ 37 IV PolG)
  • 5. Weitere Verarbeitung von Protokolldaten (§ 37 V PolG)
  • III. Die Verwendung von Präventivdaten zur Strafverfolgung
  • IV. Die Verwendung von Repressivdaten zur Strafverfolgung
  • 1. Datenverarbeitung für Zwecke des Strafverfahrens nach § 483 StPO
  • 2. Verwendung von Zufallsfunden
  • V. Die Verwendung von Repressivdaten zur Gefahrenabwehr und vorbeugenden Bekämpfung von Straftaten
  • 1. Regelung des § 481 StPO
  • 2. Regelung des § 484 III StPO
  • 3. Regelung des § 38 PolG
  • VI. Verwendung rechtswidrig erhobener Daten
  • 1. Die Lehre von den Beweisverboten im Strafverfahrensrecht
  • 2. Die Zulässigkeit der Nutzung rechtswidrig erhobener Daten zur Gefahrenabwehr
  • VII. Datenabgleich
  • VIII. Datenübermittlung
  • 1. Datenübermittlung gemäß §§ 41 ff. PolG
  • 2. Datenübermittlung nach der Strafprozessordnung
  • IX. Berichtigung, Löschung und Sperren
  • 1. Berichtigung
  • 2. Löschung
  • 3. Sperren
  • X. Auskunftsansprüche
  • 1. Auskunftsanspruch gemäß § 45 PolG
  • 2. Ansprüche auf Auskunft und Akteneinsicht nach der Strafprozessordnung
  • Stichwortverzeichnis

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

40,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok