Kybernetik und Wissensgemeinschaft

Vernetztes Denken, geteiltes Wissen - auf dem Weg in die Wissensökonomie. Konferenz für Wirtschafts- und Sozialkybernetik KyWi 2011 vom 7. bis 8. Juli 2011 in Stuttgart
 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 29. Januar 2014
  • |
  • 345 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-54192-8 (ISBN)
 
Der Konferenzband berichtet über den aktuellen Stand der anwendungsorientierten kybernetischen Forschung. Dabei werden aus vielfältigen Perspektiven Forschungsergebnisse und Anwendungsmöglichkeiten in den Themenfeldern Innovationen in Netzwerken, Cluster und Wertschöpfungsnetzwerke, Vernetzung und Komplexitätsbeherrschung, Methoden zum vernetzten Denken und Interorganisationales Wissensmanagement vorgestellt. Die verschiedenen Beiträge zeigen eine interdisziplinäre Fülle von Gestaltungsansätzen auf, mit denen ein konstruktives Miteinander bzw. Ineinandergreifen komplementärer Wertschöpfungsbeiträge organisiert und gestaltet werden kann. Damit werden unterschiedliche Facetten der neuen Wissensökonomie verdeutlicht.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 10,44 MB
978-3-428-54192-8 (9783428541928)
10.3790/978-3-428-54192-8
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. rer. pol. Dipl.-Ing. Meike Tilebein leitet das Institut für Diversity Studies in den Ingenieurwissenschaften (IDS) an der Universität Stuttgart und das Zentrum für Management Research (DITF-MR) der Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf. Sie ist Autorin zahlreicher Konferenz-, Buch- und Zeitschriftenbeiträge. Ausgehend von der zentralen Frage nach dem Umgang mit Wandel und Erneuerung hat sie in den Themenfeldern Strategisches Management, Complexity Science, Innovationsmanagement, Dienstleistungen, Diversität in Teams sowie Wertschöpfungsnetzwerke publiziert. Meike Tilebein ist Vorstandsmitglied der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Arbeits- und Betriebsorganisation sowie der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik.
Forum I: Allgemein

Thomas Fischer und Armin Lau
Konzeption eines wissensorientierten Managements von dynamischen Netzwerken hoher Wertschöpfung

Andreas Größler
Smart Rats and Black Swans - Allegories of Strategies in a System Dynamics Model

Forum II: Innovation in Netzwerken

Jessica Koch, Sabine Schwab, Eckart Hauck und Ingrid Isenhardt
Analyse von Auswirkungen der Beziehungsnetzwerke auf die Innovationsfähigkeit von KMU

Heiko Matheis und Thomas V. Fischer
Nachhaltige Produktentwicklung - Anforderungs- und Wissensintegration

Stefan Döttling und Andres Klein
Ganzheitliches Verständnis von Qualität. Voraussetzung für Innovation und Komplexitätsbeherrschung in Netzwerken

Forum III: Wertschöpfungsnetzwerke/Cluster

Michael Weiß und Waldemar Kraus
Serviceorientierung in dynamischen Produktions- und Innovationsnetzwerken

Frank Drews
Betrachtung des Einsatzes von Software als ein Service zur Kommunikation und Kollaboration in Unternehmensnetzwerken unter Risikomanagementaspekten

Hans-Christian Haag und Meike Tilebein
Ein anwendungsorientiertes Vorgehen zur strategischen Frühaufklärung in Wertschöpfungsnetzwerken

Olga Levina
Informationsintensive Prozesse: Identifikation und Management mit Netzwerkanalyse

Forum IV: Vernetzung und Komplexitätsbeherrschung

Sven Trantow, Christian Padberg, Frank Hees und Anja Richert
Monitoring als konstitutive Funktion in lernenden F&E-Programmen

Markus Schwenke und Stefan N. Grösser
Wechsel von formal zu emergent und zurück: Ein organisationstheoretisches Modell zum Wandel strategischer Planungssysteme

Anja Kreidler und Meike Tilebein
Simulation als Ansatz zur Betrachtung der dynamischen Zusammenhänge von Diversität und Kreativität in F&E-Teams

Max Haarich, Ingo Leisten, Anja Richert und Sabina Jeschke
Lernprozesse in Forschungsverbänden durch Kommunikation und Kooperation. Das Metaprojekt DemoScreen

Forum V: Methoden zum vernetzten Denken

Falko E. P. Wilms
Kollaborative Wissenskonstruktion in der akademischen Lehre

Philipp Wolters, Eckart Hauck, Ingrid Isenhardt und Sabina Jeschke
Planspiel-gestütztes Lernen. Ein Konzept zur Unterstützung vernetzten Denkens in universitären Lehrveranstaltungen

Forum VI: Interorganisationales Wissensmanagement

Anne-Kathrin Roth
Wissensverteilung in Netzwerken kleiner und mittlerer industrieller Unternehmungen

Ursula Bach, Anja Richert, Klaus Henning und Sabina Jeschke
Management von Forschungsverbünden durch kontinuierliche Optimierung von Governancestrukturen und -prozessen am Beispiel 'Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz'

Sven-Volker Rehm
Kann die Kybernetik zum Entwurf von Designtheorien beitragen? Ein Versuch im Kontext der Information Science

Manuel Hirsch
Anwendung der Ontology-Driven Architecture (ODA) Idee im Innovationskontext. Entwicklung ontologiebasierter Dienste zur aktiven Unterstützung kollaborativer Wissensarbeit in Innovationsprojekten

René Vossen, Anja Richert und Klaus Henning
Ein Verfahren zur Ermittlung und Bewertung des Intellektuellen Kapitals von wissenschaftlichen Forschungsclustern am Beispiel des DFG-Exzellenzclusters 'Tailor-Made Fuels from Biomass (TMFB)' der RWTH Aachen University

Forum VII: Beiträge aus der Praxis

Margret Richter
Mit SyntHera® die Komplexität handhaben

Werner Boysen
Methoden für die praktische Anwendung kybernetischer Prinzipien in Organisationen

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

83,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen