Der moralische Imperativ des Pflegens

 
 
Hogrefe AG (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 7. Juni 2011
  • |
  • 53 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-456-94972-7 (ISBN)
 
Richard Taylor, der selbst an Demenz erkrankte Psychologieprofessor, skizziert in diesem brillanten und geschliffenen Essay ethische Grundsätze für die Begleitung und Pflege von Menschen mit einer Demenz. Hier können Pflegende und Betreuende nachlesen, wie, warum und in welcher Form Menschen mit einer Demenz Hilfe annehmen möchten und können.
1., Aufl.
  • Deutsch
  • Bern
  • |
  • Deutschland
8 Abbildungen, 1 Tabelle
  • 1,59 MB
978-3-456-94972-7 (9783456949727)
3456949723 (3456949723)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Richard Taylor; PhD, Psychologe, Demenzbetroffener, Demenz-Aktivist, Cypress, Texas.
1 - Inhaltsverzeichnis [Seite 6]
2 - Danksagung [Seite 8]
3 - Der moralische Imperativ des Pflegens [Seite 9]
3.1 - Eine Stimme der Demenz [Seite 9]
3.2 - Linda [Seite 11]
3.3 - Leben mit Demenz [Seite 11]
3.4 - Der moralische Imperativ des Pflegens [Seite 13]
3.5 - Dilemmata [Seite 23]
3.6 - Das Trolley-Problem [Seite 25]
3.7 - Was ist eine menschenwürdige Pflege von Menschen mit einer Demenz? [Seite 27]
3.8 - Ich bin und bleibe Richard [Seite 29]
4 - Anhang [Seite 34]
4.1 - Quellen auf die Richard Taylor Bezug nimmt [Seite 34]
4.2 - Immanuel Kant (1724-1804) [Seite 34]
4.3 - Die goldene Regel [Seite 35]
4.4 - Lawrence Kohlberg (1927-1987) [Seite 35]
4.5 - Trolley-Problem [Seite 37]
4.6 - ICN-Ethikkodex für Pflegende [Seite 37]
5 - Entgegnungen [Seite 42]
5.1 - Eine Botschaft für die Pflege [Seite 42]
5.2 - Moralischer Imperativ des Pflegens oder Ultima Ratio? [Seite 44]
5.3 - «Willst Du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen, keinen Gelehrten.» [Seite 46]
5.4 - Das singuläre Allgemeine [Seite 48]
5.5 - Replik auf den «Moralischen Imperativ des Pflegens» [Seite 50]
5.6 - Literaturverzeichnis [Seite 53]
5.7 - Internet-Links [Seite 53]
BISAC Classifikation

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.

Inhalt (PDF)

Download (sofort verfügbar)

8,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok