Theologie aufs Ganze

Zum dreifachen Konstruktionspunkt des theologischen Denkens Joseph Ratzingers
 
 
Pustet, F (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 1. September 2014
  • |
  • 296 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7917-7058-1 (ISBN)
 
Eines der besonderen theologischen Anliegen Joseph Ratzingers war es, das Ganze der Theologie jenseits ihrer Aufsplitterung in einzelne Disziplinen im Blick zu behalten und den "Rückzug in eine perfekte Fachlichkeit" aufzubrechen. Dazu suchte er als Dogmatiker insbesondere das Gespräch mit der Exegese und als Theologe den Dialog mit der Philosophie. Der Autor erarbeitet den Ertrag dieser Diskurse exemplarisch am Gespräch Ratzingers mit dem Exegeten Heinrich Schlier und dem Philosophen Josef Pieper. Hier zeigt sich besonders deutlich das Bemühen Ratzingers um die innere Kohärenz der Theologie als Offenbarungstheologie.
  • Deutsch
  • Regensburg
  • |
  • Deutschland
  • 4,03 MB
978-3-7917-7058-1 (9783791770581)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Thomas Stübinger, Dr. theol., geb. 1975, ist Domvikar in Eichstätt und Pfarrer zweier Pfarreien, Diözesaner Beauftragter für die Berufungspastoral sowie Diözesaner Referent für die Priesterfortbildung im Bistum Eichstätt.
  • Cover
  • Titel
  • Impressum
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort
  • I. Einleitung
  • II. Heinrich Schlier: ein Exeget und seine Relevanz fu¨r die dogmatische Theologie
  • 1. Die Wahl der Gesprächspartner Heinrich Schlier und Joseph Ratzinger
  • 2. Heinrich Schlier - Person und Werk
  • 2.1 Von der Geburt bis 1953
  • 2.2 Die Konversion Schliers zum Katholizismus
  • 2.3 Schliers theologisch-exegetisches Wirken und seine Schriften
  • 2.4 Die "katholische Zeit" (1953-1978)
  • 3. Das Verhältnis von biblischer und dogmatischer Theologie
  • 3.1 Von der Heiligen Schrift zum Dogma
  • 3.2 Die Exegese: eine theologische Disziplin
  • 3.3 Die Forderungen nach Interdisziplinarität
  • 3.4 Die dogmatische Bibelauslegung als eine an der Sache orientierte Methode
  • 3.5 Das Dogmenverständnis Heinrich Schliers in anschluss an Erik Peterson
  • 4. Das Spannungsverhältnis von Theologie und Kirche und die Arbeit des Theologen im Kontext der Kirche
  • III. Joseph Ratzinger - Ein Dogmatiker und seine Relevanz fu¨r die Exegese
  • 1. Die Rede zum hundertjährigen Bestehen der Päpstlichen Bibelkommission: Die Beziehung zwischen Lehramt der Kirche und Exegese
  • 2. Aussagen des Theologen Joseph Ratzinger zu Fragen der Exegese - Eine "vitale Theologie des Wortes Gottes"
  • 2.1 Die Jesus-Bu¨cher Ratzingers - seine Haltung zur Einheit der Heiligen Schrift, zur theologischen Exegese und zum historischen Jesus
  • 2.2 Die Bedeutung der Kirchenväter fu¨r die gegenwärtige Theologie
  • 3. Die Seele der Theologie - ihre Einheit aus dem Geist der Heiligen Schrift in Dei Verbum und bei Joseph Ratzinger
  • 3.1. Der theologiegeschichtliche Hintergrund der neuzeitlichen Offenbarungstheologie
  • 3.2 Schrift und Tradition in Dei Verbum
  • 4. Joseph Ratzingers biblisch-hermeneutischer ansatz
  • 4.1 Die Nichtidentität von Offenbarung und Schrift als hermeneutisches Fundamentalprinzip
  • 4.2 Offenbarungsgemäße Schriftauslegung
  • 4.3 Die concordantia testamentorum als theologisches Erkenntnisprinzip
  • 5. Das Offenbarungsverständnis Bonaventuras als prägende Einsicht Ratzingers und seiner Offenbarungstheologie
  • 6. Exegetische Ru¨ckendeckung der bibelhermeneutischen Positionen Ratzingers
  • IV. Auf der Suche nach einer der Theologie adäquaten Philosophie - J. Ratzinger im Gespräch mit J. Pieper
  • 1. Kritiker von Ratzingers Philosophieverständnis
  • 1.1 Die auseinandersetzung mit Walter Kasper um die Einfu¨hrung in das Christentum
  • 1.2 Hansju¨rgen Verweyen und seine anfragen an die Theologie Ratzingers - das "Projekt der letztbegru¨ndung"
  • 1.3 Der Hintergrund der Diskussion: Zur lage von Glaube und Theologie heute
  • 2. Das Verhältnis von Philosophie und Theologie bei Ratzinger
  • 3. Mehr als Historie: Zur aktualität der Philosophie Josef Piepers fu¨r die Theologie
  • 3.1 Zum Vorgehen - Was heißt aktualität?
  • 3.2 Zur Wahrheit der Dinge
  • 3.3 Zum Wort Gottes
  • 4. Zum Verhältnis von Philosophie und Theologie bei Josef Pieper
  • V. Zusammenschau und Resu¨mee
  • Literaturverzeichnis
  • 1. Primärquellen
  • 1.2 Philosophische und theologische Quellen
  • 1.3 Josef Pieper
  • 1.4 Joseph Ratzinger
  • 1.5 Heinrich Schlier
  • 2. Sekundärliteratur
  • 2.1 Monographien
  • 2.2 Artikel in Sammelbänden und Zeitschriften
  • Personenregister
  • Buchinfo

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

27,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen