Rechtsfragen der gemeinsamen Einrichtungen

 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 27. April 2016
  • |
  • 216 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-54897-2 (ISBN)
 
'Legal Issues of Joint Institutions'

Joint Institutions of the unions and the employers are of great significance, especially in the construction industry. However, in academic discussions they were not payed much attention to, lately. Because of recent legislature, for instance the 'Tarifautonomiestärkungsgesetz', Joint Institutions are attracting more labour law-related attention again. This thesis deals with the legal issues which may occur in the context of the operation of Joint Institutions.
 
Gemeinsame Einrichtungen der Tarifvertragsparteien existieren seit der Weimarer Republik. Insbesondere in der Baubranche sind sie auch aktuell von großer Bedeutung; in der Wissenschaft fanden sie dagegen kaum Beachtung. Durch das Tarifautonomiestärkungsgesetz, das unter anderem die Allgemeinverbindlicherklärung von gemeinsamen Einrichtungen zugrunde liegenden Tarifverträgen erleichtert, sind sie wieder stärker in den arbeitsrechtlichen Fokus gerückt. Die Arbeit setzt sich mit den Rechtsfragen, die sich im Zusammenhang mit dem Betrieb gemeinsamer Einrichtungen stellen, auseinander. Dabei beleuchtet sie nicht nur organisatorische Probleme wie etwa die Voraussetzungen von Errichtung, Betrieb und Auflösung dieser Einrichtungen. Sie steckt auch die zulässigen Aufgabengebiete gemeinsamer Einrichtungen ab und untersucht die Rechtswirkungen der zugrunde liegenden tarifvertraglichen Regelungen. Schließlich setzt sie sich mit den gemeinsame Einrichtungen betreffenden Änderungen durch das Tarifautonomiestärkungsgesetz auseinander.
  • Dissertationsschrift
  • |
  • 2015
  • |
  • Universität Bonn
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 1,13 MB
978-3-428-54897-2 (9783428548972)
10.3790/978-3-428-54897-2
weitere Ausgaben werden ermittelt
Hagen Strippelmann arbeitet als Rechtsanwalt am Kölner Standort der Kanzlei Görg Rechtsanwälte im Bereich Arbeitsrecht. Er studierte Rechtswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. Das Rechtsreferendariat absolvierte er beim Land Rheinland-Pfalz im OLG-Bezirk Koblenz. Anschließend war er als Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Sozialrecht bei Prof. Dr. Stefan Greiner in Bonn tätig. 2015 wurde er mit einer Arbeit zum Thema 'Rechtsfragen der gemeinsamen Einrichtungen' durch die Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn zum Doktor der Rechte promoviert.
A. Einleitung

B. Begriff der gemeinsamen Einrichtung

Einrichtung - Gemeinsamkeit

C. Grenzen der Regelungsmacht

Bestimmung der Grenzen der Regelungsmacht - Begriff der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen - Mögliche Einschränkungen der Regelungsbefugnis - Beachtung höherrangigen Rechts - Ergebnis

D. Wirkung der Rechtsnormen, § 4 Abs. 2 TVG

Die Rechtswirkungen im Einzelnen - Das Entstehen von Beitrags- und Leistungsbeziehung - Günstigkeitsprinzip

E. (Binnen-)Organisation

Gründungsvoraussetzungen - Zulässige Rechtsformen - Mitgliedschaft Dritter - Tariffähigkeit - Tendenzschutz - Auflösung und Nachwirkung

F. Allgemeinverbindlicherklärung

Bedeutung für gemeinsame Einrichtungen - Verfassungsrechtliche Zulässigkeit - Allgemeinverbindlicherklärung gemäß § 5 Abs. 1 TVG - Allgemeinverbindlicherklärung gemäß § 5 Abs. 1a TVG - Abschließende Beurteilung der Änderungen in § 5 TVG

G. Zusammenfassung der Ergebnisse

Begriff der gemeinsamen Einrichtung - Grenzen der Regelungsmacht - Wirkung der Rechtsnormen, § 4 Abs. 2 TVG - (Binnen-)Organisation - Auflösung und Nachwirkung - Allgemeinverbindlicherklärung

Literatur- und Stichwortverzeichnis

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

71,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen