Kultur ohne Grenzen

Entstehung und Entwicklung von Barrierefreiheit am Beispiel des Münchner Kulturzentrums Gasteig
 
 
Tectum Wissenschaftsverlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 10. Oktober 2016
  • |
  • 236 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8288-6560-0 (ISBN)
 
Über 10 Millionen Menschen in Deutschland leben mit einer Behinderung, 7,5 Millionen unter ihnen sind schwerbehindert. Themen wie Barrierefreiheit, Inklusion und soziale Teilhabe beschäftigen sowohl Politik als auch Wissenschaft - sie begegnen sich dabei auf der gemeinsamen Plattform der Disability Studies. Die ebenso bedeutsamen kulturellen Aspekte und Auswirkungen dieses Phänomens werden in ihren Debatten jedoch noch zu oft vernachlässigt. Patricia Gloria Strauß widmet sich diesem auffälligen Desiderat im Bereich der volkskundlichen Forschung. Sie liefert einen Beitrag zu einer kulturwissen¬schaftlichen Auseinandersetzung, in der die lebensweltliche Bedeutung für die Akteure innerhalb der Kulturwelt analytisch erfasst und empirisch fundiert wird. 'Barrierefreiheit' wird als kulturwissenschaftliches Phänomen erfasst - die Komplexität des Begriffs eingehend vertieft. Als Forschungsfeld dient der Autorin dabei das Münchner Kulturzentrum Gasteig.
  • Deutsch
  • Baden-Baden
  • |
  • Deutschland
  • 2,88 MB
978-3-8288-6560-0 (9783828865600)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Cover
  • Danksagung
  • Inhaltsverzeichnis
  • I. "All inklusiv" - Barrierefreiheit als politischer Trend. Ernsthafte Absicht oder aussichtsloses Vorhaben?
  • II. Kulturwissenschaftliche Einführung in das Forschungsfeld der Disability Studies
  • 1. Barrierefreiheit und Disability Studies in der Volkskunde
  • 2. Disability Studies: Forschungsansatz und kulturwissenschaftlicher Zugang
  • 3. Literatur- und Forschungsüberblick
  • 4. Theoretische Ansätze
  • 5. Quellen und Methoden
  • 6. Verortung der Autorin
  • III. "Kultur für Alle" - Behinderung, Barrieren und Barrierefreiheit in Kulturinstitutionen
  • 1. Rahmenbedingungen für Menschen mit Behinderung
  • 1.1. Menschen mit Behinderung - Geschichte und Reaktionen
  • 1.2. Behindertenstatistik
  • 1.3. "Jedem Krüppel seinen Knüppel" - Bewegungen und Interessenorganisationen in Deutschland
  • 1.4. Begriffsdefinition Behinderung
  • 1.5. Gesetzeslage
  • 1.6. Sozioökonomische Bedingungen und soziale Ungleichheit
  • 1.7. Werte und Pflichten im Wandel
  • 1.8. Barrieren und Barrierefreiheit
  • 2. Inklusion - Exklusion
  • 3. Diskriminierung und Stigmatisierung
  • 4. Kulturelle Teilhabe
  • 5. Paradigmenwechsel und moralische Verpflichtungen
  • 6. Grenzenloser Kulturgenuss - Strategien und Beispiele zur Umsetzung von Barrierefreiheit
  • 7. Barrierefreiheit im Vergleich
  • IV. "Gasteig - Kultur für München" - und alle Münchner?
  • 1. Empirische Herangehensweise am Forschungsort
  • 2. Historie des Gasteig
  • 3. Gasteig München GmbH - Strukturen
  • 4. Reaktionen auf Besucher mit Behinderung
  • 4.1. "Kultur ohne Grenzen in einem offenen Haus" - Tatsache oder Slogan?
  • 4.2. Überblick und diskursanalytische Betrachtung: Mühen und Bemühen um Barrierefreiheit
  • 4.3. Besucher ohne Behinderung und weitere Akteure
  • 5. Barrieren im Gasteig - baulich und gedanklich
  • 5.1. Begehungen mit gehbehinderten Menschen und Rollstuhlfahrern
  • 5.2. Begehung mit blinden und sehbehinderten Menschen
  • 5.3. Begehung mit hörbehinderten Menschen
  • 5.4. Begehung mit seelisch und psychisch behinderten Menschen
  • 5.5. Unangebrachter Euphemismus - Barrierefreiheit für Menschen mit geistiger Behinderung
  • 5.6. Behinderung als natürliche Entwicklung des Lebens - Senioren im Gasteig
  • 5.7. Anders akzeptiert - Kinder und Barrierefreiheit
  • 5.8. Zusammenfassung der Wahrnehmungen von Barrieren und Barrierefreiheit im Gasteig
  • V. Fazit & Ausblick: Keine Barrierefreiheit ohne Barrieren
  • Literaturverzeichnis
  • Zeitungsartikel, Broschüren, Regierungserklärungen etc.
  • Internetquellen
  • Abbildungsverzeichnis

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

23,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen