Kostenrechnung

Unter besonderer Berücksichtigung von kleinen und mittelständischen Unternehmen
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 15. März 2017
  • |
  • 248 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-030966-1 (ISBN)
 
Die Kostenrechnung und die damit verbundene Frage der Liquiditäts- bzw. Existenzsicherung betrifft wegen der wirtschaftlichen Verflechtung auch kleine und mittelständische Unternehmen. Sie ist Thema dieses Bachelor-Lehrbuchs, das nicht nur die Theorie, sondern auch die praktische Anwendung behandelt: Zur Einführung werden anhand einfacher Geschäftsvorfälle zunächst die Grundlagen für die Erstellung des Jahresabschlusses sowie der Gewinn- und Verlustrechnung vermittelt, daraus wird die Voll- und Teilkostenrechnung abgeleitet. Anschließend werden spezielle (Analyse-)Instrumente der Kostenrechnung und Verfahren der linearen Optimierung Schritt für Schritt vorgestellt. Zu jedem Kapitel werden Aufgaben mit Lösungen angeboten, ein vollständiges Praxisbeispiel verdeutlicht schließlich den Gesamtprozess der mittelständischen Kosten- und Leistungsrechnung.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 7,02 MB
978-3-17-030966-1 (9783170309661)
3170309668 (3170309668)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Jürgen Stiefl ist Professor für Finanzierung und Rechnungswesen sowie Wirtschaftsstatistik an der Hochschule Aalen.
  • Deckblatt
  • Titelseite
  • Impressum
  • Geleitwort des Reihenherausgebers
  • Vorwort zur ersten Auflage
  • Inhalt
  • 1 Einführung in die Kostenrechnung
  • 1.1 Zielsetzung und Aufbau des Buches
  • 1.2 Kostenrechnung als Teilgebiet des Rechnungswesens
  • 1.3 Zusammenhänge der Kostenrechnung in Unternehmen
  • 1.4 Systematik und Beispiel der Kostenrechnung
  • 1.5 Die Kostenrechnung von KMU
  • 2 Grundlagen der Kostenrechnung
  • 2.1 Kostenarten und Kostenverläufe
  • 2.1.1 Einzel- und Gemeinkosten
  • 2.1.2 Fixe, variable und Gesamtkosten
  • 2.1.3 Fixe, variable und gesamte Stückkosten
  • 2.1.4 Mögliche Kostenverläufe
  • 2.2 Produktions- und Kostenfunktionen
  • 2.2.1 Kostenminimale versus optimale Produktionsverfahren
  • 2.2.2 Grenzkosten
  • 2.2.3 Gewinnschwelle - Break-Even-Analyse
  • 2.2.4 Nutzenschwelle - Nutzengrenze
  • 2.2.5 Kurz- und langfristige Preisuntergrenze
  • 2.3 Grundzusammenhänge der Kostenrechnung in Unternehmen
  • 2.3.1 Warum ist Kostenrechnung so wichtig?
  • 2.3.2 Ablauf der Kostenrechnung
  • 2.3.3 Abgrenzung der Kostenrechnung
  • 2.3.3.1 Allgemeines zur Abgrenzungsrechnung
  • 2.3.3.2 Unternehmensbezogene Abgrenzungsrechnung
  • 2.3.3.3 Kostenrechnerische Korrekturen
  • 2.4 Kostenrechnungssysteme und Organisation
  • 2.5 Kostenartenrechnung
  • 2.5.1 Aufgaben und Grundlagen
  • 2.5.2 Die Materialkosten
  • 2.5.2.1 Erfassung des Materialverbrauchs
  • 2.5.2.2 Bewertung des Materialverbrauchs
  • 2.5.3 Personalkosten
  • 2.5.4 Kalkulatorische Kosten
  • 2.5.4.1 Die kalkulatorische Abschreibung
  • 2.5.4.2 Die kalkulatorischen Zinsen
  • 2.5.4.3 Der kalkulatorische Unternehmerlohn
  • 2.6 Kostenstellenrechnung
  • 2.6.1 Aufgaben und Grundlagen
  • 2.6.2 Gliederung eines Unternehmens in Kostenstellen
  • 2.6.3 Der Betriebsabrechnungsbogen
  • 3 Kostenträgerrechnung auf Vollkostenbasis
  • 3.1 Aufgaben und Grundlagen
  • 3.2 Kostenträgerstückrechnung
  • 3.2.1 Divisionskalkulation
  • 3.2.2 Äquivalenzziffernkalkulation
  • 3.2.3 Zuschlagskalkulation
  • 3.2.4 Maschinenstundensatzrechnung
  • 3.3 Kostenträgerzeitrechnung
  • 4 Kostenträgerrechnung auf Teilkostenbasis
  • 4.1 Probleme und Gefahren der Vollkostenrechnung
  • 4.2 Systeme der Teilkostenrechnung
  • 4.2.1 Deckungsbeitragsrechnung (Direct Costing)
  • 4.2.1.1 Deckungsbeitragsrechnung als Stückrechnung
  • 4.2.1.2 Deckungsbeitragsrechnung im Einproduktunternehmen
  • 4.2.1.3 Deckungsbeitragsrechnung im Mehrproduktunternehmen
  • 4.2.2 Stufenweise Fixkostendeckungsrechnung
  • 4.3 Bestimmung der Preisuntergrenze
  • 5 Ein vollständiges Praxisbeispiel zur Kostenrechnung eines kleinen Unternehmens
  • 5.1 Vorstellung der Beispiels-GmbH
  • 5.2 Welche Kosten sind bei der Beispiels-GmbH entstanden?
  • 5.3 Wo bzw. wofür sind die Kosten der Beispiels-GmbH eigentlich angefallen?
  • 5.4 Betriebsergebnis und Produktkalkulation der Beispiels-GmbH
  • 5.4.1 Das Betriebsergebnis
  • 5.4.2 Die Produktkalkulation auf Basis der Maschinenstundensatzrechnung
  • 5.4.3 Plankostenrechnung - Sensitivitätsanalyse
  • 5.4.3.1 Veränderung der Mitarbeiterzahl
  • 5.4.3.2 Veränderung der Leerkosten
  • 5.4.3.3 Veränderung des Materialeinsatzes
  • 6 Spezielle Instrumente der Kostenrechnung
  • 6.1 Lineare Funktionen der Kostenrechnung
  • 6.1.1 Grundlagen
  • 6.1.2 Beispiele zur Ermittlung einer linearen Kostenfunktion
  • 6.2 Kurvendiskussion als Basis für höhere Funktionen der Kostenrechnung
  • 6.2.1 Grundlagen
  • 6.2.2 Graph von Funktionen
  • 6.2.3 Unstetigkeitsstellen von Funktionen
  • 6.2.4 Verhalten von Funktionen
  • 6.2.5 Nullstellen von Funktionen
  • 6.2.6 Bereiche fallender und steigender Funktionswerte
  • 6.2.7 Extremwerte (Maximum und Minimum) von Funktionen
  • 6.2.8 Wendepunkte von Funktionen
  • 6.3 Quadratische Funktionen der Kostenrechnung
  • 6.3.1 Grundlagen
  • 6.3.2 Beispiele der Kostenrechnung
  • 6.4 Kubische Funktionen der Kostenrechnung
  • 6.4.1 Grundlagen
  • 6.4.2 Beispiele der Kostenrechnung
  • 6.5 Verschiebung und Drehung von Funktionen der Kostenrechnung
  • 6.5.1 Grundlagen
  • 6.5.2 Beispiele der Kostenrechnung
  • 6.6 Integralrechnung von Funktionen der Kostenrechnung
  • 6.6.1 Grundlagen
  • 6.6.2 Bestimmte und unbestimmte Integrale
  • 6.6.3 Beispiele der Kostenrechnung
  • 6.7 Elastizitäten von Funktionen der Kostenrechnung
  • 6.7.1 Grundlagen
  • 6.7.2 Allgemeine Kreuzpreiselastizitäten
  • 6.7.3 Spezielle Kreuzpreiselastizitäten
  • 6.7.4 Beispiele der Kostenrechnung
  • 6.8 Die lineare Optimierung als Teilgebiet der Kostenrechnung
  • 6.8.1 Grundlagen
  • 6.8.2 Beispiele der Kostenrechnung
  • 6.8.2.1 Die Ausgangssituation
  • 6.8.2.2 Die Simplex-Methode als algebraische Lösung
  • 7 Aufgaben
  • 8 Lösungen zu den Aufgaben
  • 9 Abbildungsverzeichnis
  • 10 Tabellenverzeichnis
  • 11 Literaturverzeichnis

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

26,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok