Vom Scheiden.

Geschichte und Theorie einer juristischen Kulturtechnik.
 
 
Lectiones Inaugurales (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 22. Dezember 2014
  • |
  • 177 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-54483-7 (ISBN)
 
Was soll man vom Recht halten? Ob das Recht überhaupt haltbar ist, das steht in Frage. Die These lautet, dass das Recht mit Hilfe von Techniken haltbar wird und dass es dabei einen Grundzug gibt. Unterscheiden, Entscheiden, Verabschieden: Das Scheiden ist der fundamentale technische Vorgang, mit dem Rechte und Gesetze produziert und reproduziert werden. Es fabriziert Normativität, es fesselt. Rechte und Gesetze sind Montagen. Die eigentliche Herausforderung dabei ist die Kopflosigkeit des Vorgangs, die aus dem technischen Charakter folgt. Mit den Operationen des Scheidens werden Recht und Gesetz limitiert, und das auch noch exzessiv. In einer Geschichte und Theorie juristischer Kulturtechniken erscheint das Scheiden als die Grundoperation des Rechts. In einer kritischen Grundlagenforschung zum Recht lässt sich so beschreiben, wie das Wissen um Rechte und Gesetz teilbar und übertragbar wird. Der Text stellt die internationale Forschung zu den Kulturtechniken des Rechts vor und erläutert an drei Beispielen, was es damit auf sich hat.
1. Auflage
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
Duncker & Humblot
3 Schwarz-Weiß- Abbildungen, Abbildungen; 177 S.
  • 0,72 MB
978-3-428-54483-7 (9783428544837)
10.3790/978-3-428-54483-7
weitere Ausgaben werden ermittelt
I. Rechtskulturtechniken II. Worte isolieren III. Reden schneiden IV. Tafeln gehen V. Wozu also Kulturtechniken? Zum Autor
»Fabian Steinhauer hat mit >Vom Scheiden< eine glänzende Grundlegung juristischer Kulturtechniken vorgelegt, die für ein medial reflektiertes Selbstverständnis der Rechtsdogmatik wirbt: Es kann für die Rechtswissenschaft und die Rechtspraxis nicht genügen - so das Fazit - an den juristischen Fakultäten und in den juristischen Staatsexamina allein rechtsdogmatische Türhüter auszubilden, sondern auch rechtsdogmatische Passagiere, die sich der kulturtechnischen Passagen juristischen Arbeitens bewusst sind. Wer sich der kulturtechnischen Dimensionen des juristischen Handwerkszeugs vergewissern will, wird zu Steinhauers Buch greifen. Wer wissen möchte, wie Big Data die Rechtsdogmatik verändert, sieht sich durch die Lektüre hervorragend gerüstet. Kulturtechnik fesselt nicht nur das Recht, sondern Fabian Steinhauer auch seine Leserinnen und Leser.« Prof. Dr. Jens Kersten, in: JuristenZeitung, 18/2015

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

22,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen