Trauma und Alter

Zur Konzeptualisierung psychosozialer Arbeit mit Shoah-Überlebenden in Deutschland
 
 
Juventa Verlag GmbH
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 4. August 2017
  • |
  • 174 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7799-4719-6 (ISBN)
 
Vor dem Hintergrund 15-jähriger praktischer Erfahrungen in der Arbeit mit Überlebenden der Shoah werden Theorien Sozialer Arbeit sowie zu Traumatisierungsprozessen auf ihre Anwendbarkeit in der Praxis psychosozialer Begleitung von komplex traumatisierten Menschen reflektiert und theoretische und konzeptionelle Ansätze für eine traumasensible Soziale Arbeit mit dieser Zielgruppe formuliert. Zugleich wird hinterfragt, inwieweit Erfahrungen und Konzepte aus der Arbeit mit alternden Überlebenden dieses Genozids für Soziale Arbeit mit anderen traumatisierten Adressat/innen-Gruppen genutzt werden können.
  • Deutsch
  • Weinheim
  • |
  • Deutschland
  • 1,00 MB
978-3-7799-4719-6 (9783779947196)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Noemi Staszewski, Jg. 1954, Dr. phil., Sozialpädagogin und Psychotherapeutin, ist Projektleiterin psychosozialer Programme und Zentren für Überlebende der Shoah und ihre Angehörigen der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland (ZWST).
1 - Inhaltsverzeichnis [Seite 6]
2 - I. Einleitung [Seite 8]
3 - II. Methodisches Vorgehen [Seite 14]
3.1 - Zur Vorgehensweise [Seite 16]
4 - III. Historische und aktuelle Bezüge - Zur Entwicklung jüdischer Gemeinden in Deutschland [Seite 18]
5 - IV. Zu Begrifflichkeiten und Verstehenshorizonten [Seite 22]
5.1 - 1. Holocaust oder Shoah [Seite 22]
5.2 - 2. Adressat/innen-Gruppen der Zentren für Überlebende [Seite 23]
5.3 - 3. Zum Begriff der psychosozialen Begleitung [Seite 29]
6 - V. Traumatheoretische Annäherung [Seite 35]
6.1 - 1. Zur Entwicklung der Trauma-Theorien [Seite 37]
6.2 - 2. Freuds Konzept der traumatischen Neurose [Seite 41]
6.3 - 3. Trauma als Konzept [Seite 42]
6.4 - 4. Auswirkungen von Traumatisierung im Alltag [Seite 46]
6.5 - 5. "Wohin die Sprache nicht reicht" [Seite 50]
7 - VI. Theoretische Annäherungen an Soziale Arbeit mit Überlebenden [Seite 53]
7.1 - 1. "Im Land der Täter" [Seite 53]
7.2 - 2. Zum Anspruch Sozialer Arbeit [Seite 61]
7.3 - 3. Zum Selbstkonzept von Professionellen in der Sozialen Arbeit mit Überlebenden [Seite 64]
7.4 - 4. Das Konzept der Lebensweltorientierung [Seite 69]
7.5 - 5. Zum Verhältnis von Therapie und Sozialer Arbeit [Seite 79]
8 - VII. Der "Treffpunkt" in Frankfurt als Modell [Seite 87]
8.1 - 1. Zur Entstehungsgeschichte des Frankfurter Zentrums für Überlebende der Shoah und ihre Familien [Seite 87]
8.2 - 2. Erste Konzeptentwürfe [Seite 90]
8.3 - 3. Weiterentwicklung und Konsolidierung bestehender Ansätze [Seite 92]
8.4 - 4. Beratungsangebote auf psychotherapeutischer Grundlage [Seite 95]
8.5 - 5. Übertragung des "Treffpunkt"-Modells auf andere Standorte [Seite 97]
9 - VIII. Zur Konzeptualisierung psychosozialer Arbeit mit Überlebenden der Shoah [Seite 99]
9.1 - 1. Zur Differenzierung von Zielgruppen [Seite 100]
9.2 - 2. Psychosoziale Arbeit mit Überlebenden [Seite 108]
9.3 - 3. Zur Funktion und Relevanz niedrigschwelliger Angebote in der Sozialen Arbeit mit Überlebenden [Seite 114]
9.4 - 4. Konzeptionelle Überlegungen zur psychosozialen Begleitung von Überlebenden [Seite 123]
10 - IX. Schlussfolgerungen und Ausblick [Seite 146]
11 - X. Anhang [Seite 156]
11.1 - 1. Abbildungsverzeichnis [Seite 156]
11.2 - 2. Abkürzungsverzeichnis [Seite 157]
11.3 - 3. Glossar [Seite 159]
11.4 - 4. Literaturverzeichnis [Seite 160]
11.5 - 5. Webseiten [Seite 172]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

31,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen