Die englischen Klassiker der Nationalökonomie

Lehre und Wirkung
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 10. Februar 2016
  • |
  • 178 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-025659-0 (ISBN)
 
Die englischen Klassiker der Nationalökonomie haben den Wirtschaftswissenschaften das allgemein akzeptierte wissenschaftliche Fundament geliefert: Sie haben Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge systematisch erfasst und die Interdependenzen des ökonomischen Geschehens offengelegt. Die Auseinandersetzung mit den englischen Klassikern verschafft dem Leser die nötige Klarheit über den geistesgeschichtlichen Hintergrund der westlichen Wirtschaftsordnung. Jeder, der sich mit dem wirtschaftlichen Geschehen und den ökonomischen Auswirkungen politischen Handelns befasst, kann und muss bei den Klassikern in die Schule gehen. Die Darstellung wird ergänzt durch einen Beitrag von Prof. Dr. Heinz Rieter über Deutungsmuster klassischer Nationalökonomie.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 1,22 MB
978-3-17-025659-0 (9783170256590)
3170256599 (3170256599)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Starbatty lehrte Wirtschaftspolitik an der Universität Tübingen und engagiert sich heute in der Europapolitik. Prof. Dr. Heinz Rieter lehrte Volkswirtschaftslehre an der Universität Hamburg und forscht nach wie vor zur Geschichte der Wirtschaftswissenschaft.
  • Deckblatt
  • Titelseite
  • Impressum
  • Vorwort
  • Inhaltsverzeichnis
  • EINLEITUNG:WARUM DIE BESCHÄFTIGUNG MIT DEN ENGLISCHEN KLASSIKERN LOHNT!
  • I. Die englischen Klassiker in ihrer Zeit
  • 1. Wen wir zu den englischen Klassikern rechnen
  • 2. Smiths frohe Botschaft: Ihr könnt es schaffen!
  • 3. Malthus' und Ricardos düstere Welt: Ihr könnt es nicht ändern!
  • 4. Mills Botschaft: Ihr könnt es ändern!
  • II. Die Ordnungselemente des Systems der natürlichen Freiheit
  • 1. Die Grundidee: Die Steuerung menschlichen Verhaltens durch das institutionelle Arrangement
  • 2. Privateigentum - von der naturrechtlichen zur utilitaristischen Interpretation
  • 3. >Trial and error< als ordnungspolitisches Prinzip
  • III. Die Aufgaben des Staates und deren Finanzierung
  • 1. Smiths Politikerbild
  • 2. Die Felder staatlicher Tätigkeit
  • 3. Die Finanzierung der Staatstätigkeit
  • IV. Die klassische Wert- und Preislehre
  • 1. Die neue Perspektive
  • 2. Auf der Suche nach dem »wahren Maßstab« zur Ordnung des Güterkosmos
  • 3. Malthus' und Mills abweichende Auffassung
  • 4. Allokation und Arbitragegleichgewicht
  • V. Die unterschiedlichen verteilungstheoretischen Perspektiven der englischen Klassiker
  • 1. Smiths optimistische Perspektive
  • 2. Malthus' Bevölkerungsgesetz, Änderung der Verteilungsquoten und Stagnation
  • 3. Die Irritationen der Lohnfondstheorie
  • VI. Utilitaristische Ethik, gesellschaftliche Wohlfahrt und Außenhandel
  • 1. Vorurteile
  • 2. Utilitaristische Ethik und gesellschaftliche Wohlfahrt
  • 3. Umverteilung und Kapitalbildung
  • 4. Die Einstellung gegenüber den Fabrikgesetzen
  • 5. Über Freihandel zur gesellschaftlichen Wohlfahrtssteigerung
  • VII. Zins, Wachstum und Konjunktur
  • 1. Zins als Entgelt für Abstinenz
  • 2. Das »Sparen-gleich-Investieren-Theorem«
  • 3. Die Vorstellung einer gleichgewichtigen wirtschaftlichen Entwicklung
  • 4. Wachstum - wozu?
  • VIII. Von der Zettelbank zur Zentralbank
  • 1. Geld als reales Phänomen
  • 2. Die theoretischen Positionen
  • 3. Der >Bank Restriction Act< von 1797 und die »Bullion-Kontroverse«
  • IX. Bemerkungen zum methodischen Vorgehen der englischen Klassiker
  • 1. Wenig Neigung zur Methodologie
  • 2. Smiths Modell der arbeitsteiligen Tauschgesellschaft
  • 3. Ricardos klare Welt und sein »Laster«
  • 4. Malthus' unsicherer Stand
  • 5. Mill ist auf Malthus' Seite
  • Heinz Rieter: Deutungsmuster Klassischer Nationalökonomie
  • Literaturverzeichnis
  • Personenregister
  • Sachregister

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.

Inhalt (PDF)

Download (sofort verfügbar)

24,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok