Der Fremdvergleich als Maßstab der Verrechnungspreise

Gewinnabgrenzung zwischen verbundenen Unternehmen bei grenzüberschreitenden Transaktionen
 
 
Akademische Verlagsgemeinschaft München
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 27. Dezember 2010
  • |
  • 82 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-96091-230-9 (ISBN)
 
Im Rahmen von Betriebsprüfungen wird zunehmend ein Fokus auf konzerninterne Verrechnungspreise bei grenzüberschreitenden Lieferungs- und Leistungsbeziehungen gelegt. Der Grundsatz des Fremdvergleichs gilt international als Maßstab für die Prüfung der Angemessenheit von Verrechnungspreisen zwischen verbundenen Unternehmen. Dieses Buch soll in kompakter Form Gegenstand und Prinzipien des steuerlichen Fremdvergleichs sowie Arten und Methoden zur Ermittlung von Fremdvergleichspreisen darstellen. Darüber hinaus werden der Nachweis der Angemessenheit sowie die Rechtsfolgen unangemessener Verrechnungspreise diskutiert. Das Ziel ist eine kritische Analyse des Fremdvergleichsgrundsatzes sowie dessen Anwendung auf die steuerlich maßgeblichen Verrechnungspreise im Sinne des neu gefassten § 1 Abs. 3 AStG. Der Autor berücksichtigte die Änderungen durch das EU-Vorgaben-Gesetz sowie Auswirkungen der aktuellen Entscheidung des EuGH in der Rs. SGI.
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • 0,69 MB
978-3-96091-230-9 (9783960912309)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Cover
  • Impressum
  • Inhaltsverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • A. Einführung
  • B. Maßstab des Fremdvergleichs
  • I. Der Fremdvergleichsgrundsatz
  • II. Gegenstand des Fremdvergleichs
  • 1. Geschäftsbeziehung zum Ausland
  • 2. Nahe stehende Personen
  • 3. Verrechnungspreise
  • III. Leitlinien für die Anwendung des Fremdvergleichs
  • 1. Vollständige Informationstransparenz
  • 2. Ordentlicher und gewissenhafter Geschäftsleiter
  • 3. Herstellung vergleichbarer Verhältnisse
  • 4. Zusammenfassung von Geschäften
  • C. Ermittlung von Fremdvergleichspreisen als steuerlich maßgebliche Verrechnungspreise
  • I. Arten des Fremdvergleichs
  • 1. Gesetzliches Stufenverhältnis
  • 2. Direkter (tatsächlicher) Fremdvergleich
  • 3. Indirekter (tatsächlicher) Fremdvergleich
  • 4. Hypothetischer Fremdvergleich
  • II. Methoden zur Bestimmung von Fremdvergleichspreisen
  • 1. Anwendungsvorrang der Standardmethoden
  • 2. Fremdpreisbestimmung bei Funktionsverlagerung
  • 3. Geschäftsvorfallbezogene Gewinnmethoden
  • D. Nachweis der Angemessenheit von Verrechnungspreisen
  • I. Mitwirkungs- und Dokumentationspflichten
  • II. Datenbankanalysen
  • III. Zukunftsorientierte Verfahren zur Reduzierung von Verrechnungspreiskonflikten
  • E. Rechtsfolgen der Verletzung des Fremdvergleichsgrundsatzes
  • I. Berichtigung von Einkünften als Folge
  • II. Konkurrenz der Korrekturnormen
  • III. Schätzung
  • IV. Verständigungs- und Schiedsverfahren
  • F. Kritische Würdigung des Fremdvergleichs
  • I. Probleme bei der Durchführung des Fremdvergleichs
  • 1. Grenzen des Marktvergleichs
  • 2. Anpassung von Verrechnungspreisen in Krisen
  • II. Abgrenzung zum Fremdvergleich der OECD
  • III. Europarechtliche Aspekte
  • 1. Europarechtswidrigkeit des § 1 AStG
  • 2. GKKB als Alternative zum Fremdvergleich
  • G. Zusammenfassung und Ausblick
  • Literaturverzeichnis

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

19,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen