Tiergeschichten

Tiere wie wir
 
 
Dachbuch Verlag GmbH
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 20. August 2020
  • |
  • 256 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-903263-22-2 (ISBN)
 
Geschichten über Tiere gibt es mannigfaltig. Sowohl in Prosa als in gebundener Form. Daran ist nichts neu. Muss auch nicht. Diese drei Geschichten oder Märchen sind zur Abwechslung in gebundener Form gehalten. Womit wir beim Lesen wieder mit dem Rhythmus zu tun haben. Tiere bewegen sich in einem, von uns nicht immer erkannten Rhythmus. Den Hufschlag eines Pferdes z.B. können sie problemlos in jeder Combo als Rhythmusgeber einsetzen. Ab und zu, wenn man sie lässt, gehen auch sie zum Rhythmus. Etwa beim Lesen. Der Rhythmus gibt Sicherheit, Trost und Richtung (auch Pflanzen haben ihren Rhythmus). Von der Quarzschwingung bis zum Pulsar bewegt sich alles rhythmisch. Wir leben, weil es uns und damit allem Leben gelungen ist, diese Rhythmen zu variieren und nicht zu verlieren. Bleiben Sie rhythmisch.
  • Deutsch
  • Österreich
  • 0,16 MB
978-3-903263-22-2 (9783903263222)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Dugi und Manati


Prolog zu Dugi


Im tiefen Ozean der Wal

zählt zu den Riesen allemal

er lebte da, geraume Zeit

seit einer halben Ewigkeit

Zwar respektiert und sehr pompös

doch etwas machte ihn nervös

- und sprach bei sich:

»Ich zweifle nicht

hoch über mir, da brennt ein Licht

ich bin, obschon es hier sehr flüssig,

des kalten Wassers überdrüssig

Es täte gut, auch den Gedärmen,

sich einmal kräftig aufzuwärmen!«

Der Wunsch, als Vater des Gedanken,

kennt keine hinderlichen Schranken

Nach diesem Schema formt der Geist

den Körper, wie sich stets erweist

und die Natur hierauf die Jungen

des Walfischs, rüstet aus mit Lungen

infolgedessen also wird

der erste Landgang ausgeführt

So mit der Zeit entsteh'n da auch

mit dickem oder dünnem Bauch

erschreckend oder wohlgestaltig

die Tiere, äußerst mannigfaltig

Den Saurier wohl jeder kennt,

der durch die Erdgeschichte rennt

Besonders sind wir angetan

vom Tiger mit dem Säbelzahn.

Obwohl sie alle längst vorbei

gibt's noch verwandte Kumpanei

Der Stammbaum mag sie gern erwähnen,

weil wir bestückt mit ihren Genen

Das Nilpferd und der Elefant

und auch das Nashorn ist bekannt

Doch gab es wohl vor ihrer Zeit

ein Wesen, das den Schritt bereut

wenn auf dem Land die Erde bebte

und drum zurück zum Wasser strebte

Ihm wuchs nach kurzer Überlegung

die Flosse neu, zwecks Fortbewegung

Die Lungen aber hat's behalten

und auch die Haut, mit kleinen Falten

Am Lande reifte die Erfahrung

drum dient ihm nur das Gras als Nahrung

trotzdem ist es so à la long

bedroht und heißt bei uns Dugong

Dugong und Manati


Von Mitgefühl zeigt keine Spur

mitunter Mütterchen Natur

vom großen Wal zum kleinsten Worm,

diktiert Funktion die äuß're Form

Was schön erscheint, was widerlich

bleibt in der Gattung meist für sich

Zuweilen läuft's aufs selbe raus

wenn alle ähnlich sehen aus

Sodass im Äuß'ren immerhin,

die Konkurrenz bleibt ohne Sinn

Und die Gesellschaft waltet friedlich,

weil alle Kinderchen gleich niedlich

Somit gibt's keinerlei Extrem -

nur hin und wieder ein Problem!

Es kommt dem Gleichklang bös' dazwischen,

wenn sich die Interessen mischen

und »Ordnung« nur ein simples Wort

rasch sind die Harmonien fort

Der Gruppe Liebling, einst ergötzlich

die kalte Schulter spürt er plötzlich

es zählt nur mehr sein äuß'rer Schein.

nach der Funktion, fragt sich kein Schwein!

Wie mancher sich erinnern kann

gab's die Geschichte von dem Schwan

der, in ein Entennest geboren,

den Selbstwert schließlich ganz verloren,

weil ihm die Bruder - Schwesterschar

vermittelt, dass er hässlich war

Und später erst, dem weißen Schwan

sich die »Geschwister« biedern an

Womit die Fabel deutlich zeigt,

dass Macht der Schönheit zugeneigt

beziehungsweise umgekehrt:

die Schönheit hebt die Macht aufs Pferd

was symbiotisch dann ganz klar

vom Nutzeffekt gesteuert war

Wovon ich aber jetzt berichte

ist eine andere Geschichte

Vielleicht hast du gehört - gelesen

von jenen korpulenten Wesen,

die in der Brake vor den Küsten

ihr »fades« Leben friedlich fristen,

wie etwa hier in diesem Delta

egal, ob wärmer oder kälter

weitab vom »Nahrungssucherzwang«,

der hier nur selten von Belang.

Auf Fluss und Meeresboden grünen

die Pflanzen für die »Mähmaschinen«

zufriedenstellend in der Menge,

weitab von einer Nachschubenge

Ein jeder kennt, so wie ich glaub'

dieses Gerät, das saugt den Staub

ein Ventilator dreht sich schnell

und schlürft den Staub auf der Stell'

Der dann bei einigen Modellen

in Beuteln, welche mächtig schwellen

- wenn sich der Konstrukteur nicht irrt -

mit Druck hineingeblasen wird!

Was soll, so fragt man lauernd - weich

der wenig passende Vergleich,

denn der Zusammenhang fehlt leider hier

ist der Staubsauger doch kein Tier?

- Das stimmt! Jedoch nicht das Gerät

ist's, worauf der Vergleich hinspäht

Es ist der Beutel, der da quillt

dem unser Augenmerk jetzt gilt

Bewusstes Tier, ein Augenschmaus

sieht grad so wie ein Beutel aus

Auch fügt sich Form hier der Funktion

(das meinten wir am Anfang schon)

und Schönheit ist nur relativ

egal ob groß, ob krumm, ob schief

klein, groß, dick, dünn, kurz oder lang

nur wichtig im Zusammenhang

Wenn sie das Gruppenleben schützt,

weil sie der Arterhaltung nützt

und die Natur sorgt für Verpflegung

nach diesbezüglicher Erregung

und erst wenn diese abgekühlt

erscheint ein scharf gestelltes Bild

Wobei hier klarzustellen ist:

Schönheit wächst nur auf eig'nem Mist

Zum Beispiel hat der Mutter Sohn

beim ersten Schrei den Status schon

in seiner Eltern Sangsverein

der köstlichste Tenor zu sein

um, wenig später dann, als Hüne

(sie im Parkett, er auf der Bühne)

die Bretter, die die Welt bedeuten

bedeutsam auf und ab zu schreiten.

Und so auch hier! Zwar nicht »besungen«

doch freundlich murmelnd, weil gelungen

betrachtet, da er rund und strong,

den kleinen Sohn, Mutter Dugong!

Der gleich, von Hemmung keine Spur,

dem Rufe folgend der Natur

des Lebens unverschämte Lust

genießt von Mutter Dugongs Brust

Daran ist nichts, was andre stört,

weil es bei Dugongs so gehört

Zur Reifung der Entwicklungsphase

steigt Mutters Duft in Dugi's Nase

so dass, während er Nahrung kriegt

auch weiß, dass er goldrichtig liegt

Denn auch der Nachwuchs der Dugong

entwickelt breit sich erst - dann long

Der Mutter Flosse er entfleucht

erst wenn das zehnte Jahr erreicht

um dann, als Jüngling sanft entlassen

gemischt in Gruppen, ruhig zu grasen

Im immergrünen Wassergarten

die nächsten Jahre abzuwarten

bis dann ein Wesen, das nicht männlich

signalisiert; »Wir sind uns ähnlich!«

Und damit zu erkennen gibt:

Wer gleicher ist, ist auch beliebt

Nun grast man lang im gleichen Takt

plötzlich, von Leidenschaft gepackt

(nach fünf, sechs Jahren oder mehr

ruft Eins das Andere sich her

und spricht, für Dugongs fast fanatisch)

»Ich glaub', du bist mir sehr sympathisch!«

»Lass uns im Kelpenwald verschwinden

- und alles Weit're wird sich...

Dateiformat: ePUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat ePUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

8,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen