Pretty Little Liars - Vogelfrei

Band 8
 
Sara Shepard (Autor)
 
Random House ebook (Verlag)
1. Auflage | erschienen am 12. Dezember 2011 | 288 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-06720-5 (ISBN)
 
A.s Identität ist aufgeklärt! Hanna, Spencer, Aria und Emily sind unglaublich erleichtert. Doch ein neuer Schock wartet auf die Mädchen: Jemand, der ihnen sehr nahe stand, ist zurück. Vielleicht ist dies die Chance, alte Wunden zu heilen und die Vergangenheit Vergangenheit sein zu lassen? Es könnte alles so perfekt sein, doch A. hat noch nicht das letzte Wort gesprochen und wird nicht ruhen, bis die vier in eine letzte Falle getappt sind ...


Sara Shepard hat an der New York University studiert und am Brooklyn College ihren Magisterabschluss im Fach Kreatives Schreiben gemacht. Sie wuchs in einem Vorort von Philadelphia auf, wo sie auch heute lebt. Ihre Jugend dort hat die »Pretty Little Liars«-Serie inspiriert, die in 22 Länder verkauft wurde und die, ebenso wie ihre Reihe »Lying Game«, zum New York Times Bestseller wurde. Inzwischen wird »Pretty Little Liars« mit großem Erfolg als TV-Serie bei ABC gesendet. In Deutschland wird »Pretty Little Liars« seit Mai 2014 auf Super RTL ausgestrahlt.
weitere Ausgaben werden ermittelt
Kapitel 20 VERGISS DIE VERGANGENHEIT (S. 138-139)

Am frühen Samstagnachmittag stieg Aria aus dem Subaru, schloss ihn ab und lief über den Parkplatz der Mall. Mike ging neben ihr, er hatte sich die Kapuze seiner Jacke tief ins Gesicht gezogen. Aria hatte sich bereit erklärt, ihren Bruder zum Optiker in die King James zu fahren, weil er schon wieder neue Kontaktlinsen brauchte. Er machte seine ständig kaputt, weigerte sich aber standhaft, seine Brille zu tragen. Außerdem summte Meredith seit Neuestem fortwährend Melodien aus Disneys Cinderella vor sich hin, während sie das Kinderzimmer dekorierte – in neutralen Gelbtönen, weil sie und Byron das Geschlecht des Babys nicht vor der Geburt erfahren wollten –, und Aria hatte die Gelegenheit beim Schopf ergriffen, dem Haus für ein paar Stunden zu entfliehen.

Ihr Telefon klingelte. Sie zog es aus ihrer Tasche und schaute auf das Display. Wilden. Sie bekam Angst. Warum rief er sie an? Ahnte er etwa, dass sie diejenige gewesen war, die der Zeitung das Foto aus dem Wald geschickt hatte? Sie drückte auf »Besetztton senden« und schob das Handy wieder in ihre Tasche zurück. Das Herz schlug ihr bis zum Hals.

Sie wusste, dass es richtig gewesen war, die Fotos anonym zu senden. Natürlich war es auch reiner Selbstschutz gewesen – Aria wollte nicht mehr im Mittelpunkt dieses Mordfalls stehen. Sie hatte überlegt, ob sie der Polizei berichten sollte, dass Melissa in den Wald gelaufen war, aber vielleicht war das ja nur ein Zufall gewesen? Und sie wollte der Polizei auf keinen Fall davon erzählen, dass sie Courtney – Ali – bei dem Ziehbrunnen getroffen hatte – oder worüber sie gesprochen hatten.

»Gehst du heute Abend auf den Ball?«, fragte Aria Mike, als sie zum Eingang von Saks gingen. Ihr Bruder warf ihr einen Seitenblick zu. »Was glaubst du denn?« Aria wich einem riesigen SUV aus, dessen Heck aus der Parkbucht ragte. »Äh … ja?« Seit sie wieder in Rosewood lebten, war Mike auf allen Veranstaltungen der Rosewood Day gewesen. Mike blieb stehen und stemmte die Hände in die Hüften. Er atmete eine Dampfwolke aus. »Willst du etwa echt sagen, dass du nichts mitbekommen hast?«, fragte er sie ungläubig. Aria blinzelte.

Mike seufzte. »Bremsspuren?« Er klatschte sich mit den Handflächen auf die Hüften. »Bremser?« Aria fuhr sich mit der Zunge über die Zähne. Wenn sie darüber nachdachte, dann hatte sie tatsächlich gehört, dass Mike einen neuen Spitznamen hatte. Sie hatte aber geglaubt, es handele sich nur um ein merkwürdiges Lacrosse-Ritual.

»Jemand hat Unterhosen mit Bremsspuren in meinen Spind gelegt«, stöhnte Mike, schob die Hände in die Jackentaschen und schlurfte zu den Glastüren des Einkaufszentrums. »Dann hat er das Ganze fotografiert und an die ganze Schule geschickt. Total lahm. Ich trage nicht mal D&G-Boxershorts.« »Weißt du, wer es war?«, fragte Aria. »Vermutlich jemand, der mich hasst.« Arias Nackenhaare sträubten sich. Das klang verdächtig nach A. Sie schaute sich auf dem Parkplatz um, sah aber nur überforderte Mütter mit Kinderwagen. Niemand beobachtete sie. »Und jetzt schneiden mich alle. Sie wollten sogar, dass ich mein Lacrosse-Armband zurückgebe«, fuhr Mike fort. »Und?«, fragte Aria und schaute ihn überrascht an. »Ich habe es noch«, sagte Mike verlegen.

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

7,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen