Schulisches Wohlbefinden in inklusiven und exklusiven Schulmodellen

Eine empirische Studie zur Wahrnehmung und Förderung des schulischen Wohlbefindens von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf Lernen
 
 
Klinkhardt, Julius (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 7. Januar 2019
  • |
  • 619 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7815-5718-5 (ISBN)
 
Schulisches Wohlbefinden gilt als Gelingensfaktor schulischer Inklusionsprozesse. Wie aber nehmen Schüler*innen mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf Lernen in inklusiven vs. exklusiven Schulmodellen ihr Wohlbefinden wahr? Wie schätzen Lehrpersonen das kindliche Wohlbefinden ein? Und vor allem: Welche förderlichen Faktoren tragen aus Sicht von Lehrkräften zu einem hohen Wohlbefinden bei?
Diesbezüglich wurden im Rahmen der BiLieF-Studie Grund- und Förderschulen ausgewählt, in denen die Lernenden besonders hohe vs. niedrige Wohlbefindenswerte aufwiesen. An diesen Schulen wurden im Kontext explorativer Fallstudien und -kontrastierungen u.a. Gruppendiskussionen mit Lehrpersonen geführt, um Einflussgrößen der Wohlbefindenswahrnehmung und -förderung zu rekonstruieren.
Damit wurden erstmalig in der sonderpädagogischen Forschung kollektive Sinnkonstruktionen zum Wohlbefinden erfasst. Die komplexen Befunde können als Ansatzpunkte für Folgeanalysen der Wohlbefindensforschung fungieren.
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Björn Serke: Schulisches Wohlbefinden in inklusiven und exklusiven Schulmodellen [Seite 1]
2 - Perspektiven sonderpädagogischer Forschung im Namen der Sektion Sonderpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) herausgegeben von Christian Lindmeier, Birgit Lütje-Klose und Vera Moser [Seite 3]
3 - Titelei [Seite 4]
4 - Impressum [Seite 5]
5 - Kurzzusammenfassung [Seite 6]
6 - Abstract [Seite 7]
7 - Inhaltsverzeichnis [Seite 8]
8 - Danksagung [Seite 14]
9 - 1 Einleitung [Seite 16]
10 - 2 Sonderpädagogischer Förderbedarf im Bereich Lernen [Seite 22]
10.1 - 2.1 Zum Begriffswandel [Seite 23]
10.2 - 2.2 Das Konzept der Lernschwierigkeiten [Seite 34]
10.3 - 2.3 Paradigmata der Pädagogik bei Lernschwierigkeiten [Seite 38]
10.4 - 2.4 Zusammenfassung [Seite 50]
11 - 3 Inklusive und exklusive Förderung [Seite 54]
11.1 - 3.1 Schulische Integration: Entstehungshintergründe und Zielsetzungen [Seite 55]
11.2 - 3.2 Die Theorie integrativer Prozesse nach Reiser et al. [Seite 57]
11.3 - 3.3 Schulische Inklusion: Internationale Entwicklungen, Begriffsannäherungen und Ziele [Seite 68]
11.4 - 3.4 Inklusion und Partizipation im Spiegel der UN-BRK [Seite 71]
11.5 - 3.5 Die Debatte um Integration vs. Inklusion in der deutschsprachigen Sonderpädagogik [Seite 80]
11.6 - 3.6 Stand der inklusiven und exklusiven Förderung [Seite 91]
11.7 - 3.7 Modelle der inklusiven und exklusiven Förderung in NRW [Seite 95]
11.8 - 3.8 Widersprüche, Dilemmata und Herausforderungen inklusiver Förderung [Seite 106]
11.9 - 3.9 Zusammenfassung [Seite 110]
12 - 4 Wahrnehmung und Förderung des schulischen Wohlbefindens von Kindern mit SFL im Kontext inklusiver und exklusiver Beschulungsmodelle [Seite 112]
12.1 - 4.1 Begriffliche Annäherungen [Seite 113]
12.2 - 4.2 Forschungsbefunde zur Wahrnehmung des Wohlbefindens [Seite 132]
12.3 - 4.3 Potenzielle Einflussfaktoren des schulischen Wohlbefindens [Seite 160]
13 - 5 Zusammenfassung und Ableitung von Fragestellungen und Zielsetzungen des Forschungsvorhabens [Seite 198]
14 - 6 Forschungsdesign [Seite 206]
14.1 - 6.1 Kontext der Untersuchung [Seite 206]
14.2 - 6.2 Fallstudien im Kontext der qualitativen Forschung [Seite 208]
14.3 - 6.3 Auswahl und Rekrutierung der Fallschulen [Seite 214]
14.4 - 6.4 Beschreibung der Stichproben, Datenerhebungsinstrumente und Durchführung [Seite 216]
14.5 - 6.5 Auswertungsschritte [Seite 230]
15 - 7 Ergebnisse der Fallanalysen [Seite 246]
15.1 - 7.1 Schule blau [Seite 246]
15.2 - 7.2 Schule kobalt [Seite 274]
15.3 - 7.3 Schule indigo [Seite 311]
15.4 - 7.4 Schule gelb [Seite 343]
15.5 - 7.5 Schule ocker [Seite 377]
15.6 - 7.6 Schule grün [Seite 408]
15.7 - 7.7 Schule oliv [Seite 440]
16 - 8 Befunde der Fallkontrastierung [Seite 474]
16.1 - 8.1 Daten der befragten Lernenden zum Wohlbefinden [Seite 474]
16.2 - 8.2 Wahrnehmung des schulischen Wohlbefindens durch die Lehrkräfte [Seite 475]
16.3 - 8.3 Förderung des schulischen Wohlbefindens aus der Perspektive der Lehrkräfte [Seite 479]
17 - 9 Reflexion und Diskussion zentraler Befunde [Seite 526]
17.1 - 9.1 Die Sicht von Lernenden mit SFL auf ihr schulisches Wohlbefinden [Seite 526]
17.2 - 9.2 Die Wahrnehmung des schulischen Wohlbefindens aus LehrerInnensicht [Seite 532]
17.3 - 9.3 Wohlbefindensförderliche Faktoren aus LehrerInnensicht [Seite 536]
18 - 10 Fazit und Ausblick [Seite 550]
19 - Tabellenverzeichnis [Seite 558]
20 - Abbildungsverzeichnis [Seite 560]
21 - Abkürzungsverzeichnis [Seite 561]
22 - Literaturverzeichnis [Seite 563]
23 - Rückumschlag [Seite 622]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

44,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen