Englische Literaturgeschichte

 
 
J.B. Metzler (Verlag)
  • 5. Auflage
  • |
  • erschienen am 18. August 2016
  • |
  • XIV, 623 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-476-00738-4 (ISBN)
 
Seeber up to date! Von Beowulf und Shakespeare über Defoe und Dickens, Yeats, Eliot und Orwell bis zu Woolf, Pinter und Rushdie umfasst der Band alle großen Autorinnen und Autoren der englischen Literatur. Die 5., stark überarbeitete Auflage rückt nun auch die wichtigsten Werke des 20. und 21. Jahrhunderts ins Rampenlicht. Neue Inhalte zur Kinderliteratur und Kurzgeschichte, zum Krimi, zu Fantasy und Science Fiction sowie Werk- und Autorenporträts ergänzen den Band. Fundiert zu Epochen, Stilrichtungen, Gattungen. Mit Bildern, Marginalien und Sachregister eben ein lebendiges Nachschlagewerk.
5. Aufl. 2012
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
J.B. Metzler, Part of Springer Nature - Springer-Verlag GmbH
Bibliographie
  • 40,34 MB
978-3-476-00738-4 (9783476007384)
10.1007/978-3-476-00738-4
weitere Ausgaben werden ermittelt
Hans Ulrich Seeber, Professor em. für Neuere Englische Literatur, Universität Stuttgart
1 - Cover [Seite 1]
2 - Title [Seite 3]
3 - Copyright [Seite 4]
4 - Inhaltsverzeichnis [Seite 5]
5 - Verzeichnis der Download-Materialien [Seite 10]
6 - Vorwort [Seite 11]
6.1 - Zur dritten Auflage [Seite 13]
6.2 - Zur vierten Auflage [Seite 13]
6.3 - Zur fünften Auflage [Seite 13]
7 - Altenglische Literatur [Seite 15]
7.1 - Entstehungsbedingungen [Seite 15]
7.2 - Von der Kultur der Mündlichkeit zur Schriftkultur [Seite 16]
7.3 - Kennzeichen der altenglischen Dichtung [Seite 18]
7.3.1 - Beowulf [Seite 19]
7.3.2 - Finnsburh [Seite 21]
7.4 - Geschichte und Heldendichtung [Seite 22]
7.5 - Stimmen des Leids [Seite 24]
7.6 - Christlicher Heroismus in der Dichtung [Seite 25]
7.7 - Heiligendichtung [Seite 28]
7.8 - Bibeldichtung [Seite 30]
7.9 - Altenglische Prosa [Seite 31]
8 - Mittelenglische Literatur [Seite 35]
8.1 - Literatur nach der normannischen Eroberung [Seite 35]
8.2 - Vielstimmigkeit der mittelenglischen Literatur [Seite 36]
8.3 - Literatur und Frömmigkeit [Seite 39]
8.4 - Unterhaltungsliteratur [Seite 45]
8.5 - Literatur als Dialog und Debatte [Seite 54]
9 - Die frühe Neuzeit: Von Morus bis Milton [Seite 65]
9.1 - Problematik der Periodisierung [Seite 65]
9.2 - Von der Reformation zur Revolution [Seite 68]
9.2.1 - Die Tudors: Mythos und Realpolitik [Seite 68]
9.2.2 - Zwei Nationen: Stuart und Commonwealth [Seite 73]
9.2.3 - Bestandsaufnahmen zur Lage der Nation [Seite 78]
9.2.4 - Mythen von Geschichte und Staat [Seite 81]
9.3 - Neue Orientierungen: Renaissance, Humanismus und Neue Wissenschaft [Seite 85]
9.3.1 - Humanistische Bildungsreformen [Seite 86]
9.3.2 - Utopische Entwürfe [Seite 91]
9.3.3 - Utopie und Neue Wissenschaft [Seite 94]
9.3.4 - Die Bilanzierung des Verlusts [Seite 98]
9.4 - Literatur als Institution und Medium [Seite 100]
9.4.1 - An der Schwelle zum literarischen Markt [Seite 100]
9.4.2 - Poetik: Von Normen und Formen [Seite 103]
9.5 - Realprosa und Weltaneignung [Seite 108]
9.5.1 - Die Vertextung der Neuen Welt [Seite 108]
9.5.2 - Der Essay und die politische Weltklugheit [Seite 113]
9.6 - Das beredte Ich: Poetische Rollenspiele [Seite 116]
9.6.1 - Zeitgenössische Konstruktionen der Dichtungsgeschichte [Seite 117]
9.6.2 - Der Dialog mit Petrarca [Seite 118]
9.6.3 - Metaphysical Poetry [Seite 127]
9.7 - Erzählte Welt: Geschichten, Geschichte und Mythos [Seite 131]
9.7.1 - Auf dem Weg zum Roman? [Seite 131]
9.7.2 - Elisabeths England als Feenreich [Seite 133]
9.7.3 - Die Anatomie des >Wit< [Seite 135]
9.7.4 - Aufruhr in Arkadien [Seite 137]
9.7.5 - Satyr und Picaro in England [Seite 141]
9.7.6 - Das getaufte Epos [Seite 144]
9.8 - Inszenierte Wirklichkeit: Weltenbühne und Bühnenwelten [Seite 148]
9.8.1 - Ein Welttheater made in England [Seite 148]
9.8.2 - Weltgeschichte im »wooden O« [Seite 154]
9.8.3 - Tragische Fälle [Seite 158]
9.8.4 - Rachetragödien und tragische Rächer [Seite 162]
9.8.5 - Zwei Komödientraditionen [Seite 165]
9.8.6 - Tragical-comical-historical-pastoral [Seite 170]
10 - Von der Restauration zur Vorromantik [Seite 174]
10.1 - Periodisierung [Seite 174]
10.2 - Entstehung von »literarischer Öffentlichkeit« [Seite 179]
10.3 - Newton, die »Neue Naturwissenschaft« und das philosophische Zeitalter [Seite 186]
10.4 - Versdichtung [Seite 190]
10.4.1 - Imitation und Parodie [Seite 190]
10.4.2 - Pastoraldichtung und Lehrgedicht [Seite 193]
10.4.3 - Vom Klassizismus zur Vorromantik [Seite 196]
10.4.4 - Robert Burns [Seite 200]
10.5 - Romanentwicklung [Seite 201]
10.5.1 - Daniel Defoe: Moralisches Exempel und die Abenteuergeschichte [Seite 205]
10.5.2 - Richardson und der Briefroman [Seite 208]
10.5.3 - Fieldings »comic epic poem in prose« [Seite 212]
10.5.4 - Sterne und der »sentimentale Roman« [Seite 215]
10.5.5 - Romanentwicklung 1750-1800 [Seite 217]
10.6 - Satire [Seite 221]
10.6.1 - Verssatiren von Butler bis Pope [Seite 224]
10.6.2 - Grub Street [Seite 225]
10.6.3 - Swifts Prosasatiren [Seite 227]
10.6.4 - Bild- und Verssatire nach Swift [Seite 229]
10.7 - Moralische Wochenschriften und Geschichtsschreibung [Seite 231]
10.8 - Das Restaurationsdrama [Seite 233]
10.8.1 - Das heroische Drama [Seite 233]
10.8.2 - Die Restaurationskomödie [Seite 236]
10.9 - Die Sentimentalisierung von Komödie und Tragödie [Seite 239]
11 - Romantik und viktorianische Zeit [Seite 244]
11.1 - Modernisierung und Literatur im 19. Jahrhundert [Seite 244]
11.2 - Die Literatur der Romantik [Seite 251]
11.2.1 - Die Besonderheit der englischen Romantik [Seite 251]
11.2.2 - Wege zur Romantik [Seite 254]
11.2.3 - Antworten auf die Modernisierung. Poetischer Individualismus, Natur als Ersatzreligion, Imagination [Seite 256]
11.2.4 - Wordsworth und Coleridge [Seite 264]
11.2.5 - Keats, Shelley, Byron, Clare [Seite 271]
11.2.6 - Prosa [Seite 282]
11.3 - Der Roman des 19. Jahrhunderts [Seite 285]
11.3.1 - Roman und Gesellschaft [Seite 285]
11.3.2 - Der Schauerroman [Seite 292]
11.3.3 - Der historische Roman [Seite 296]
11.3.4 - Der Sozialroman [Seite 300]
11.3.5 - Charles Dickens und London [Seite 303]
11.3.6 - Realismus bei Thackeray, Trollope und Meredith [Seite 306]
11.3.7 - Romane von Frauen. Jane Austen, die Brontës, George Eliot [Seite 310]
11.4 - Fortschrittsglaube und Kulturkritik. Zur Prosa der Viktorianer [Seite 316]
11.5 - Die Lyrik der Viktorianer [Seite 323]
11.5.1 - Überblick [Seite 323]
11.5.2 - Melancholie und Energie. Frühviktorianische Versdichtung [Seite 325]
11.5.3 - Die Präraphaeliten [Seite 330]
11.5.4 - Englishness als Weg ins 20. Jahrhundert [Seite 335]
12 - Vormoderne und Moderne [Seite 339]
12.1 - Die Krise des Liberalismus und der Modernisierung [Seite 339]
12.2 - Die Literatur der Übergangszeit um 1900 [Seite 342]
12.2.1 - Literatur und Imperialismus [Seite 344]
12.2.2 - Ästhetizismus und Naturalismus in den >Nineties< [Seite 346]
12.2.3 - Pessimismus, Perspektivismus und der Beginn der modernen Romankunst (Hardy, Conrad, James) [Seite 350]
12.2.4 - Evolution, Utopie und Literatur [Seite 354]
12.3 - Keltische Renaissance und irische Literatur [Seite 356]
12.4 - Shaw und die Erneuerung des britischen Dramas [Seite 360]
12.5 - Die modernistische Revolution um 1910 [Seite 366]
12.5.1 - Reaktionen auf den Ästhetizismus oder der Schein des Lebens [Seite 366]
12.5.2 - Gebremste Modernität. Georgian Poetry, Kriegsdichtung, Imagismus [Seite 367]
12.5.3 - Ästhetischer Modernismus, Kulturkritik und Zivilisationskritik. Zur Lyrik von Ezra Pound, T.S. Eliot und D. H. Lawrence [Seite 371]
12.5.4 - Der experimentelle Roman [Seite 377]
12.5.5 - Tradition und Moderne im Roman [Seite 384]
12.6 - Wirtschaftskrise, politische Radikalisierung und Literatur in den dreißiger Jahren [Seite 390]
12.7 - Die Ausdifferenzierung des Lektüreangebots: Kinderliteratur und Kurzgeschichten seit dem Ende des 19. Jahrhunderts [Seite 393]
12.7.1 - Kinderliteratur [Seite 393]
12.7.2 - Kurzgeschichte [Seite 395]
13 - Die Zeit nach 1945 [Seite 401]
13.1 - Großbritannien auf der Suche nach einer neuen Rolle [Seite 401]
13.2 - Die Lyrik nach 1945 [Seite 404]
13.2.1 - Überblick [Seite 404]
13.2.2 - Das Movement der fünfziger Jahre [Seite 407]
13.2.3 - Reaktionen auf das Movement [Seite 410]
13.2.4 - Die achtziger und neunziger Jahre [Seite 415]
13.2.5 - Die britische Lyrik nach 2000 [Seite 424]
13.3 - Das Drama nach 1945 [Seite 433]
13.3.1 - Das englische Drama bis 1956 [Seite 433]
13.3.2 - Die Angry Young Men und die Geburt des modernen englischen Dramas [Seite 434]
13.3.3 - Außeneinflüsse: Amerikanisches Drama, Episches Theater [Seite 435]
13.3.4 - Samuel Beckett und das absurde Theater [Seite 436]
13.3.5 - Das Neue Englische Drama und die Problemstruktur einer >abstrakten Gesellschaft< [Seite 438]
13.3.6 - Harold Pinter: Dramatischer Hyperrealismus [Seite 440]
13.3.7 - Tom Stoppard und Edward Bond. Spielästhetisches vs. politisches Drama [Seite 442]
13.3.8 - Die Second Wave des englischen Dramas seit 1968 [Seite 445]
13.3.9 - Das englische Drama in den 80er Jahren [Seite 447]
13.3.10 - Das englische Drama seit den 90er Jahren [Seite 450]
13.3.11 - Das irische Drama seit den 1950er Jahren [Seite 467]
13.4 - Der Roman nach 1945 [Seite 475]
13.4.1 - Nach dem Krieg: Die 50er Jahre [Seite 475]
13.4.2 - Nach den 50er Jahren: Ethik und Ästhetik im Roman von Golding, Lessing, Murdoch, Spark [Seite 478]
13.4.3 - Auf dem Weg zur Postmoderne [Seite 484]
13.4.4 - Historie und Erinnerung [Seite 491]
13.4.5 - Stimmen aus Irland und Schottland [Seite 495]
13.4.6 - Genre Fiction? Crime - Fantasy - Science Fiction [Seite 501]
13.5 - Literatur- und Kulturtheorie nach 1900 [Seite 506]
14 - Die neuen englischsprachigen Literaturen [Seite 512]
14.1 - Die weltweite Auffächerung englischsprachiger Literatur in nachkolonialer Zeit [Seite 512]
14.2 - Terminologische Abgrenzungen und Zuordnungsprobleme [Seite 514]
14.3 - Postkoloniale Theoriebildung [Seite 519]
14.4 - Kulturelle Determinanten und historischer Hintergrund [Seite 522]
14.5 - Literarhistorische Entwicklungstendenzen und Bedingungen des Literaturbetriebs [Seite 526]
14.6 - Aspekte der Sprachenwahl und varietätenspezifischen Stilisierung [Seite 530]
14.7 - Die Wiederbelebung autochthoner Traditionen in den Konzepten einer neuen »orature« [Seite 535]
14.8 - Die Revision des Kanons englischer Klassiker [Seite 538]
14.9 - Die literarische »Kartographie« unerschlossener Territorien [Seite 541]
14.10 - Literarischer Regionalismus in Kanada [Seite 544]
14.11 - Insularität und Wanderwege in der karibischen Literatur [Seite 547]
14.12 - Die Aufarbeitung der Kolonialgeschichte in der afrikanischen Literatur [Seite 550]
14.13 - Die Bloßstellung nachkolonialer Fehlentwicklungen in der Literatur der Dritten Welt [Seite 553]
14.14 - Literatur im Zeichen der Apartheid [Seite 560]
14.15 - Antipoden-Konzepte in der Literatur Australiens und Neuseelands [Seite 563]
14.16 - Angestammte und moderne Welt am Beispiel der Ost-West-Begegnung in der indischen Literatur [Seite 567]
14.17 - Ansätze und Schwerpunkte einer postkolonialen Frauenliteratur [Seite 570]
14.18 - Multikulturalität in den Literaturen Kanadas, Australiens und Neuseelands [Seite 574]
14.19 - Die ethnische Minoritätenliteratur Englands [Seite 578]
14.19.1 - Ansätze einer transkulturellen Fiktionalisierung in globaler Perspektive [Seite 584]
15 - Bibliographie [Seite 588]
16 - Personen- und Werkregister [Seite 604]
17 - Sachregister [Seite 626]
18 - Bildquellen [Seite 632]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

22,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

22,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen