HR-Trends 2018

Strategie, Kultur, Innovation, Konzepte
 
 
Haufe (Verlag)
  • erschienen am 23. Oktober 2017
  • |
  • 462 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-648-10584-9 (ISBN)
 

In neuer Konzeption bietet Ihnen das Jahrbuch aktuelles Wissen zu allen wichtigen Themen aus dem HR-Bereich. Ausgewiesene Experten aus Unternehmen, Berater und Wissenschaftler geben dabei konkrete Handlungsempfehlungen. Zusätzlich widmet sich ein Kapitel ausführlich dem Thema Arbeit 4.0.

Inhalte:

  • HR-Strategie: Strategic Workforce Management und Big Data Assessment
  • Change Management und Unternehmenskultur
  • Die digitale Zukunft der Arbeitswelt
  • Neues Lernen in der Aus- und Weiterbildung

Arbeitshilfen online:

  • Nationale und internationale Studien
weitere Ausgaben werden ermittelt

Geleitwort

Vorwort der Herausgeber

HR-Strategie: Strategisches Personalmanagement

Einleitung

Strategisches Personalmanagement im 21. Jahrhundert Dr. Prisca Brosi, Dr. Tanja Schwarzmüller, Prof. Dr. Isabell M. Welpe,

Lehrstuhl für Strategie und Organisation, TUM School of Management, Technische Universität München

Globale HR-Trends aus CEO-Sicht Dr. Rebecca Ray, The Conference Board, New York, Marion Devine, The Conference Board, Brüssel

Arbeitswelt 2020: Trends und Herausforderungen bei der Personalarbeit Gabriele Fanta, McDonald's Deutschland LLC, München

HR als agiler Organisationsentwickler Dr. Matthias Glaub, DB Regio AG, München

Digitale Transformation ? Human Recources im Wandel Norbert Janzen, Sven Semet, IBM Deutschland GmbH, Ehningen

Human Resources: Vom Personalmanagement zum Transformationsmotor Yvonne Benkert, MAN Truck & Bus AG, München

Talent Management und Führung im Zeitalter der Digitalisierung Thomas Jenewein, Karin Fellhauer, SAP Deutschland SE & Co. KG, Walldorf

Transformationale Führung wagen Dr. Thomas Bittner, Organomics GmbH, Köln, Klaus Riemke, Europäische Zentralbank, Frankfurt am Main

Personalauswahl trifft Data Analytics Sebastian Thomalla, Fabian Groschupf, Hannah Sophie Kühl, Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf

Digitale Transformation im Personalmanagement Dr. Andranik Tumasjan, Prof. Dr. Isabell M. Welpe, Lehrstuhl für Strategie und Organisation, TUM School of Management, Technische Universität München

Literaturtipps
Internetlinks
Studien

HR-Kultur: Change Management & Unternehmenskultur

Einleitung

Wertemanagement in Unternehmen Prof. Dr.-Ing. Christine Wegerich, Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, Würzburg

Personalarbeit in bewegten Zeiten Tobias M. Vögele, Bilfinger SE, Mannheim

Unternehmenskultur und Veränderung Alexandra Eichberger, A1 Telekom Austria AG, Wien

Kulturwandel und Digitalisierung des Lernens Felix Schumann, Karl-Heinz Reitz, Unitymedia NRW GmbH, Köln

Zukunft gestalten ? Führung und Zusammenarbeit neu denken Stefanie Hirte, OTTO GmbH & Co KG, Hamburg

Gesunde Führung als Wirkfaktor in der Unternehmenskultur Claudia Gutscher, TARGO Deutschland GmbH, Düsseldorf, Dr. med. Matthias Weniger, Institut für Stressmedizin Rhein Ruhr, Gelsenkirchen

Positive Personalentwicklung und Unternehmenskultur Dr. Claudia Rohde, Mast-Jägermeister SE, Wolfenbüttel

Talent Development und agiles Management Kim Klingenberg, Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt/Main, Thomas Albicker, Swiss International Air Lines, Zürich

Der Weg zum agilen Unternehmen Annegret Zimmermann, Dr. Sabrina Weber, Prof.Dr. Stephan Fischer, Institut für Personalforschung, Hochschule Pforzheim

Das Team als Transformations-Turbo Bodo Janssen, Upstalsboom Hotel + Freizeit GmbH & Co. KG, Emden, Jan Oßenbrink, Eigenland GmbH, Haltern am See

Literaturtipps
Internetlinks
Studien

HR-Innovation: Arbeit 4.0 ? Personalmanagement im digitalen Wandel

Einleitung

Arbeit 4.0 ? Führung und Organisation im digitalen Wandel Prof. Dr. Dietrich von der Oelsnitz, Anna-Maria Staiger, Lehrstuhl für Organisation und Führung, Technische Universität Braunschweig

Die digitale Arbeitswelt der Zukunft Dr. David Reinisch, Allianz Deutschland AG, Unterföhring

Human Resources als Treiber der Digitalisierung Dr. Alexander Schmid-Lossberg, Clara von Hugo, Axel Springer SE, Berlin

Agiles Arbeiten und die Rolle der Personalentwicklung Anne Werther, Fabian Esser, TUI Deutschland GmbH, Hannover

People-Management in agilen Start-ups Thorsten Heilig, moovel Group GmbH, Stuttgart

Leadership 4.0: Neue Ansätze für eine neue Welt Dr. Volker Casper, Susanne Jung, Fraport AG, Frankfurt am Main

Führungskräfteentwicklung für eine digitale Zukunft Christina Schulte-Kutsch, Deutsche Telekom AG, Bonn

Digitalisierung der Ausbildung Stephanie Danhof, Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, Schwäbisch Hall, Frank Schurr, Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH, Schwäbisch Hall

Kompetenzmanagement und Kompetenzentwicklung 4.0 Prof. Dr. Wilhelm Bauer, Bernd Dworschak, Helmut Zaiser, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart

Literaturtipps
Internetlinks
Studien

HR-Konzepte: 70-20-10 ? Neues Lernen in der Aus- und Weiterbildung

Einleitung

Die Führungskraft als Personal- und Kulturentwickler Prof. Dr. Karlheinz Schwuchow, Center for International Management Studies, Hochschule Bremen

Lernen im digitalen Unternehmen Dr. Rüdiger Keller, Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach

Momentarisiertes Lernen Christian Böhler, innogy SE, Essen

Lernen als Treiber der Kulturellen Transformation Erik Labonte, Renate Birreg, Zurich Gruppe Deutschland, Bonn

Mobiles Lernen in der Berufsausbildung Susanne Husterer, Wolfgang Straube, Audi AG, Ingolstadt

Lernen im Zeitalter der Digitalisierung Simon Brugger, Martin Kimmich, Festo AG & Co. KG, Esslingen

Cross Mentoring: Unternehmensübergreifend Frauen fördern Carolin Placzek, Sabrina Neumann, RheinEnergie AG, Köln, Marcus Schmitz, IGS Organisationsberatung GmbH, Köln

Design-Prinzipien für erfolgreiche Führungsentwicklung Michael Roehrig, Freudenberg Performance Materials Holding SE & Co. KG, Weinheim

Standardisierung mit Augenmaß: Globales Design, lokales Lernen Dr. Janin Schwartau, thyssenkrupp AG, Essen, Wolfgang Rosenkranz, TEAM CONNEX AG, Altdorf

Literaturtipps
Internetlinks
Studien
Stichwortverzeichnis

HR-Strategie: Strategisches Personalmanagement


Einleitung


Stetig wachsende Märkte, ein globaler Wettbewerb, die demografische Entwicklung und daraus folgende Transformationsprozesse in den Unternehmen haben dazu geführt, dass eine rein operative Ausrichtung des Personalmanagements in Unternehmen längst nicht mehr ausreichend ist. Im Hinblick auf die Wettbewerbsfähigkeit bedarf es heutzutage eines strategischen Personalmanagements, das sich konsequent an der Unternehmensstrategie ausrichtet, um deren Umsetzung mittels Planung und Bereitstellung von personalpolitischen Maßnahmen zu unterstützen. Ein wesentliches Element ist dabei, die "employee journey" des Mitarbeiters durch das Unternehmen von der Personalrekrutierung über das Onboarding von Mitarbeitern und die Personalentwicklung bis hin zum (vorübergehenden) Ausstieg strategisch zu unterfüttern. Gleichzeitig gilt es, Strukturen und Prozesse des Personalbereiches effizient zu gestalten.

Um dieser aktiven und langfristigen Gestaltung der HR-Arbeit optimal nachkommen zu können, haben sich die Personalbereiche in vielen Unternehmen einem konzeptionellen wie organisatorischen Wandel unterzogen. Sie sind aus einer zunächst stark administrativen Rolle heraus zu strategischen Partnern geworden, wie auch an dem in vielen Unternehmen proklamierten "HR-Business-Partner-Modell" erkennbar ist.

Diese Etablierung scheint allerdings in vielen Fällen noch nicht vollständig gelungen zu sein, sei es, dass die Ansiedlung auf oberster Management-Ebene unterblieben ist, sei es, dass die benötigten zeitlichen und personellen Ressourcen für ein umfassendes sowie systematisches strategischen Personalmanagement nicht ausreichten, sei es, dass der Mind Set der HR-Mitarbeiter diesem Zuwachs an Verantwortung nicht ausreichend gewachsen war.

Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung gehören eine differenzierte Personaleinsatz- und Personalbedarfsplanung zu den Kernaufgaben des strategischen Personalmanagements. Mit ihrer Hilfe können: relevante unternehmensinterne und -externe Einflussfaktoren auf das Humankapital identifiziert, Chancen und Risiken sowie Stärken und Schwächen erfasst werden. Nur dann kann ihre Umsetzung in zielgruppenspezifische HR-Programme und -prozesse für die unterschiedlichen Mitarbeitergruppen zielorientiert koordiniert werden.

Gleichzeitig muss der HR-Business-Partner kontinuierlich nachvollziehen, ob mit den Prozessen und Aktivitäten auch tatsächlich die strategischen Ziele erreicht werden konnten - mittels eines HRM-Kennzahlensystems und/oder eines fortlaufenden HRM-Monitoring. Effektives strategisches Personalmanagement muss sich durch hohe und nachhaltige Umsetzungsstärke auszeichnen.

Um als strategischer Partner im Unternehmen wahr- und erstgenommen zu werden, muss der HR-Bereich darüber hinaus verstärkt neue Themenfelder kompetent abdecken können. Hierzu zählen:

  • Change Management und die Begleitung von Transformationsprozessen,

  • Kulturwandel und Kulturentwicklung in Unternehmen,

  • die Gestaltung und Sicherstellung organisationaler Lernprozesse unter Nutzung digitaler Möglichkeiten,

  • die demokratische Einbindung der Mitarbeiter in die strukturelle Gestaltung von Organisationen,

  • die Antworten von Unternehmen auf aktuelle und langfristige gesellschaftliche Veränderungen und

  • die von Mitarbeitern verstärkt gestellte Frage nach einer neuen Organisation der Arbeit.

Nach einer längeren Phase, in der Unternehmen sich entweder sehr modellfixiert an Managementtheorien über den Aufbau und die Funktionsweise von HR-Bereichen oder im Sinn von "Best practice"-Lösungen an der Vorgehensweise besonders erfolgreicher Unternehmen orientierten, gibt es gegenwärtig die Tendenz, für die jeweilige Unternehmenssituation und -kultur passende Lösungen zu entwickeln. Wenn diese Passung hergestellt werden kann, können sich unterschiedliche HR-Systeme gleich effektiv auf den Unternehmenserfolg auswirken.

Die vierte industrielle Revolution löst neben vielen anderen Veränderungen auch eine neue HR-Ära aus. Nach dem traditionellen Personalwesen mit einem stark administrativen Charakter sowie der Business Partner-Bewegung in einer dreigeteilten HR-Welt geht es nun darum, die digitale Transformation nicht nur zu begleiten, sondern zu ermöglichen und aktiv zu gestalten.

Mit dem Einzug neuer Generationen in die Arbeitswelt setzt sich auch der innerbetriebliche Kulturwandel mit massivem Tempo fort. People-Themen sind heute so eminent wichtig geworden, dass keine Organisation es sich leisten kann, diese mit den Personen, Mitteln und Methoden von gestern zu bearbeiten. Darum müssen die HR-Bereiche weiter daran arbeiten, das strategische Selbstverständnis im Rahmen von HR-internen Change-Management- und Kulturveränderungsprozessen noch weiter zu entwickeln und bei den Akteuren in den Personalbereichen noch stärker zu verankern.

HR steht also am Scheideweg: sich selbst zu transformieren und Treiber der Transformation werden oder im Bestehenden zu verharren und weiter marginalisiert zu werden. Die folgenden Beiträge zeigen auf, wie sich das strategische Personalmanagement positionieren und mit welchen Maßnahmen es den Aufbau einer zukunftsfähigen Organisation unterstützen kann:

  • Dr. Prisca Brosi, Dr. Tanja Schwarzmüller und Professor Isabell M. Welpe von der Technischen Universität München beschreiben die Anforderungen an ein strategisches Personalmanagement im 21. Jahrhundert.

  • Dr. Rebecca Ray und Marion Devine von The Conference Board referieren über die Ergebnisse der jährlich global erhobenen Umfrage "CEO Challenge 2017".

  • Gabriele Fanta betont am Beispiel McDonald's Deutschland, dass in der Arbeitswelt 2020 bei aller Digitalisierung der "Human-Touch" wichtig bleibt.

  • Dr. Matthias Glaub, DB Vertrieb GmbH, Frankfurt am Main, berichtet, wie HR als agiler Organisationsentwickler agiert.

  • Norbert Janzen und Sven Semet, IBM Deutschland, beschäftigen sich damit, unter welchen Bedingungen eine HR-Abteilung den kulturellen Wandel im Unternehmen wirklich treiben kann.

  • Yvonne Benkert, MAN Truck & Bus AG, beschreibt, wie HR vom Personalverwalter zum Transformationstreiber werden kann.

  • Thomas Jenewein und Karin Fellhauer, SAP Deutschland SE & Co. KG, setzen sich mit Talent Management und Führung im Zeitalter der Digitalisierung auseinander.

  • Dr. Thomas Bittner, Organomics GmbH, und Klaus Riemke, Europäische Zentralbank, berichten, wie die Generaldirektion Verwaltung der EZB die transformationale Führung einführte.

  • Sebastian Thomalla, Fabian Groschupf und Hannah Sophie Kühl erläutern, wie die Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Data Analytics in der Personalrekrutierung einsetzt.

  • Und Dr. Andranik Tumasjan sowie Prof. Dr. Isabell M. Welpe, Technische Universität München, zeigen anhand von drei Thesen auf, welche Rolle HR-Tech und die Digitale Transformation im Personalmanagement spielen

In der aktuellen Fachliteratur spielt das Thema strategisches Personalmanagement ebenfalls eine gewichtige Rolle. Besonders hervorgehoben seien dabei die aktuellen Arbeiten von Prof. Dr. Elisabeth van Bentum: "Strategische Bausteine des Personalmanagements: Konzepte - Umsetzung - Praxisbeispiele" (Erich Schmidt Verlag); Wolfgang Pollety und Dr. Mandy Pastohr "Strategische Personalarbeit - Erfolgswege für kleine und mittlere Unternehmen" (Frankfurter Allgemeine Buch) und Prof. Dr. Christian Lebrenz: "Strategie und Personalmanagement: Konzepte und Instrumente zur Umsetzung im Unternehmen" (Springer Gabler). Aus unterschiedlichen Sichtweisen beleuchten sie die Neuausrichtung personalstrategischer Konzepte und die hierfür relevanten Methoden und Tools.

Verweise auf weitere Bücher zum Thema, Internetlinks zu Organisationen und Institutionen sowie zahlreiche Studien finden Sie am Ende dieses Kapitels.

Dabei vermittelt z. B. die globale Human Capital Trendstudie 2017 der Unternehmensberatung Deloitte einen umfassenden Überblick über die Implikationen des digitalen Zeitalters. Roland Berger identifiziert im "HR Trends Survey 2017" sechs Bereiche, in denen ein besonderer Handlungsbedarf für das Personalmanagement besteht - von Führung und Talentmanagement über Unternehmenskultur und Change Management bis zur Digitalisierung der HR-Systeme und Workforce Analytics. Der "HR Report 2017" vom Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) und Hays sieht die Flexibilisierung der Arbeitsstrukturen, die Weiterentwicklung der Unternehmenskultur und die Vorbereitung der Mitarbeiter auf die digitale Transformation als wichtigste Herausforderungen.

Joachim Gutmann

Strategisches Personalmanagement im 21. Jahrhundert


Dr. Prisca Brosi

Dr. Tanja Schwarzmüller

Prof. Dr. Isabell M. Welpe

Lehrstuhl für Strategie und Organisation, TUM School of Management, Technische Universität München

Das 21. Jahrhundert konfrontiert Unternehmen mit vielfältigen Herausforderungen. Die digitale Transformation, die demografischen und gesellschaftlichen Entwicklungen sowie die Globalisierung sind zentrale Trends, die zu tiefgreifenden Veränderungsprozessen führen. Das strategische Personalmanagement kann und muss einen wertvollen Beitrag leisten, diesen Wandel erfolgreich zu gestalten. Der Beitrag zeigt auf, mit welchen Maßnahmen es den Aufbau einer zukunftsfähigen Organisation unterstützen...

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

89,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok