Praxishandbuch: Rückversicherung

 
 
VVW GmbH (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 20. November 2017
  • |
  • XIV, 564 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-86298-464-0 (ISBN)
 
Das Praxishandbuch Rückversicherung - ein völlig neues Handbuch! Damit gibt es endlich eine profunde Einführung in einen bedeutenden Themenkreis - und ein Nachschlagewerk für alle speziellen Problemstellungen rund um die Rückversicherung. Dieses brandneue Handbuch kann abschnittsweise oder sogar komplett als methodisch durchdachte Einführung in die Rückversicherung gelesen werden. Denn hier wird besonderer Wert auf die Vermittlung von Basiswissen und Methodik der Rückversicherung gelegt.
Das Praxishandbuch ist in elf Abschnitte untergliedert: Dabei geht es um geschichtliche Ursprünge der Rückversicherung, um ihre wirtschaftliche Bedeutung, um maßgeblichen Rechtsgrundlagen und um die Funktionsweisen der verschiedenen Rückversicherungsformen und -arten. Berücksichtigt werden dabei ganz besonders der sachliche, zeitliche und geografische Deckungsumfang sowie alle einschränkenden Klauseln.
Ein solches Praxishandbuch hat nicht nur den Profis in den Versicherungsunternehmen gefehlt: Hier werden die Unterschiede zwischen traditionellen und alternativen Rückversicherungsformen aufgezeigt, gegenübergestellt werden aber auch Rückversicherungsbedarf und -politik des Erstversicherers mit der Zeichnungskapazität und -politik des Rückversicherers unter Beachtung einzelner Sparten und deren Besonderheiten.

Weitere Themenschwerpunkte sind u.a.:


Entscheidungsgrundlagen für die Gestaltung von Rückversicherungsprogrammen

Zwecke und Quellen von Rückversicherungsstatistiken

Methoden der Preisermittlung und Preiserhebung

Rückversicherungs-Underwriting

Schaden- und Run-Off-Managament in der Rückversicherung.


Abschließend wird auf die Grundbegriffe der Rechnungslegung und die Wirkung von Rückversicherung auf die Bilanzen der Vertragsparteien und deren Solvabilitätsvorgaben unter Solvency II eingegangen, wobei auch Aspekte der Risikobewältigung beschrieben werden. Damit richtet sich das vorliegende Handbuch der Rückversicherung also wirklich an alle, die sich mit Rückversicherung beschäftigen oder es tun wollen. Anfänger können sich in eine komplexe Materie einarbeiten, während Profis die Grundlage für den vertieften Einstieg im gebotenen Detail haben. Auch für das Studium zum Versicherungsfachwirt unentbehrlich! Mit dem umfangreichen Stichwortverzeichnis auch das ideale Nachschlagewerk!
  • Deutsch
  • Karlsruhe
  • |
  • Deutschland
  • 7,03 MB
978-3-86298-464-0 (9783862984640)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Praxishandbuch: Rückversicherung
  • Vorwort
  • Inhaltsverzeichnis
  • 1 Rückversicherung
  • 1.1 Definition und Grundannahmen
  • 1.1.1 Rückversicherung - Versicherung für Versicherer
  • 1.1.2 Rückversicherung - Risikomanagement für Versicherer
  • 1.2 Abgrenzung der Rückversicherung von anderen Formen der Risikotragung
  • 1.2.1 Abgrenzung von Mit- und Rückversicherung
  • 1.2.2 Abgrenzung von Rückversicherung und Pool
  • 1.2.3 Risikoplatzierung am Kapitalmarkt
  • 1.2.4 Captives
  • 1.3 Organisation und wirtschaftliche Bedeutungvon Rückversicherung
  • 1.3.1 Wirtschaftliche Bedeutung der Rückversicherung
  • 1.3.2 Organisation aktiver und passiver Rückversicherung
  • 1.4 Geschichte der Rückversicherung
  • 1.4.1 Anfänge der Rückversicherung
  • 1.4.2 Entstehung der professionellen Rückversicherung
  • 2 Grundlagen der Rückversicherung
  • 2.1 Funktionen der Rückversicherung
  • 2.1.1 Hauptfunktionen der Rückversicherung im Überblick
  • 2.1.2 Rückversicherung als Risiko Management eines Erstversicherers
  • 2.1.3 Der Rückversicherer als Risikoträger
  • 2.1.4 Unterstützung durch den Rückversicherer bei der Risikofinanzierung
  • 2.2 Rückversicherungspolitik bei Erst- und Rückversicherer
  • 2.2.1 Rückversicherungspolitik des Erstversicherers
  • 2.2.2 Zeichnungspolitik des Rückversicherers
  • 3 Rechtsgrundlagen
  • 3.1 Privatautonomie und "Compliance" im Rückversicherungsgeschäft
  • 3.2 Rechtsgrundlagen für das Rückversicherungsgeschäft
  • 3.2.1 Voraussetzungen für den Betrieb des Rückversicherungsgeschäfts
  • 3.2.2 Verstöße gegen zwingende Verbote und Gebote
  • 3.2.3 Beilegung von Rechtsstreitigkeiten
  • 3.3 Rechtsnatur des Rückversicherungsgeschäfts
  • 3.3.1 Rückversicherung
  • 3.3.2 Grundlagen der Abwicklung von Rückversicherung
  • 3.3.3 Rückversicherungsvertrag
  • 3.4 Rechtsquellen für das Rückversicherungsgeschäft
  • 3.4.1 Internationales Privatrecht der Rückversicherung
  • 3.4.2 Recht des Rückversicherungsvertrags
  • 3.4.3 Vereinbarungen im Rückversicherungsvertrag
  • 3.4.4 Beteiligte des Rückversicherungsvertrages
  • 3.4.5 Deckungsgegenstand des Rückversicherungsvertrages
  • 3.4.6 Deckungsumfang des Rückversicherungsvertrages
  • 3.4.7 Zustandekommen und Beendigung des Rückversicherungsvertrages
  • 3.4.8 Aufbau der Dokumentation des Rückversicherungsvertrages
  • 3.4.9 Zusatz- und Sondervereinbarungen
  • 4 Formen und Arten von Rückversicherung
  • 4.1 Vorbemerkungen
  • 4.1.1 Formen der Rückversicherung
  • 4.1.2 Arten der Rückversicherung
  • 4.1.3 Alternative Rückversicherungsformen
  • 4.2 Fakultative Rückversicherung
  • 4.2.1 Angebot und Vertragsschluss
  • 4.2.2 Proportionale Beteiligung am Einzelrisiko
  • 4.2.3 Nichtproportionale Übernahme von Schäden eines Einzelrisikos
  • 4.2.4 Preisfindung in der fakultativen Rückversicherung
  • 4.3 Obligatorische Rückversicherung
  • 4.3.1 Technik der obligatorischen Rückversicherung
  • 4.3.2 Proportionale Vertragstypen
  • 4.3.3 Nichtproportionale Vertragsarten
  • 4.3.4 Zusammenspiel von Rückversicherungsvertragsarten
  • 5 Besonderheiten der Rückversicherung in ausgewählten Versicherungssparten
  • 5.1 Rückversicherungsrelevanz versicherungstechnischer Risiken
  • 5.1.1 Zufallsrisiko
  • 5.1.2 Irrtumsrisiko
  • 5.1.3 Änderungsrisiko
  • 5.1.4 Diagnose- und Prognoserisiko
  • 5.2 Der Rückversicherungsbedarf in den Sparten der Erstversicherung
  • 5.2.1 Lebensversicherung
  • 5.2.2 Unfallversicherung
  • 5.2.3 Krankenversicherung
  • 5.2.4 Allgemeine Haftpflichtversicherung
  • 5.2.5 Kraftfahrtversicherung
  • 5.2.6 Sachversicherungen (ohne Feuerversicherung)
  • 5.2.7 Feuerversicherung
  • 5.2.8 Technische Versicherungen
  • 5.2.9 Transportversicherung
  • 5.2.10 Kreditversicherung
  • 5.3 Aufbau eines Rückversicherungsprogramms
  • 5.3.1 Bestimmungsfaktoren für den Aufbau eines Rückversicherungsprogramms
  • 5.3.2 Aufbau eines Rückversicherungsprogramms
  • 5.3.3 Spartenübergreifende Rückversicherung
  • 6 Rückversicherungs-Underwriting
  • 6.1 Underwriting des Marktes
  • 6.2 Underwriting pro Branche
  • 6.3 Underwriting des Kunden
  • 6.4 Vertrags-Underwriting
  • 7 Preisfestlegung für Rückversicherung
  • 7.1 Grundlagen der Preisgestaltung
  • 7.1.1 Komponenten des Rückversicherungspreises
  • 7.1.3 Formen der Entrichtung des Rückversicherungspreises
  • 7.1.4 Wechselwirkungen von Bedingungen und Preis des Rückversicherungsvertrages
  • 7.2 Preisbestimmung in der proportionalen Rückversicherung
  • 7.2.1 Preisfestlegung
  • 7.2.2 Feste und bewegliche Provision
  • 7.2.3 Beteiligung des Zedenten am Ergebnis
  • 7.3 Preisbestimmung in der nichtproportionalen Rückversicherung
  • 7.3.1 Bestandteile der NP-Prämie
  • 7.3.2 Methoden der Preisbestimmung im Überblick
  • 7.3.3 Preisbestimmende Nebenvereinbarungen
  • 7.3.4 Erfahrungstarifierung
  • 7.3.5 Exposuretarifierung
  • 7.3.6 Mischformen und komplexere mathematische Verfahren
  • 8 Abrechnung von Rückversicherung und interne Statistiken des Rückversicherers
  • 8.1 Abrechnung von Rückversicherungsverträgen
  • 8.1.1 Kontokorrent - Saldierung und Aufrechnung
  • 8.1.2 Abrechnungs- und Zahlungsfristen
  • 8.1.3 Schadeneinschuss
  • 8.1.4 Depot
  • 8.1.5 Abrechnungsposten
  • 8.2 Interne Statistiken des Rückversicherers
  • 8.2.1 Zweck einer Statistik
  • 8.2.2 Quellen einer Statistik
  • 8.2.3 Statistiken des Rückversicherers
  • 9 Schaden- und Run-Off-Managementin der Rückversicherung
  • 9.1 Schadenmanagement
  • 9.1.1 Vorrang der Verhandlungslösung vor der streitigen Auseinandersetzung
  • 9.1.2 Zweistufigkeit des Schadenmanagements
  • 9.1.3 Beteiligte in der Rückversicherungs-Schadenbearbeitung
  • 9.1.4 Rechte des Rückversicherers in der Schadenbearbeitung
  • 9.1.5 Prüfungsumfang im Zusammenhang mit dem Rückversicherungsfall
  • 9.2 Run-Off-Management des Rückversicherers
  • 9.2.1 Unkündbarkeit von Abwicklungsrisiken
  • 9.2.2 Ablösung von Auslaufrisiken (Commutation)
  • 9.2.3 Aktives und passives Run-Off-Management
  • 9.2.4 Vergleichsplanverfahren (Solvent Scheme of Arrangement
  • 10 Risikomanagement in der Rückversicherung
  • 10.1 Allgemeine Anforderungen an das Rückversicherungs-Risikomanagement
  • 10.1.1 Risikostrategie
  • 10.1.2 Regelungen zur Aufbau- und Ablauforganisation
  • 10.1.3 Steuerungs- und Kontrollsystem
  • 10.1.4 Interne Revision
  • 10.1.5 ORSA - Mehr als MaRisk?
  • 10.2 Besondere Anforderungen an das Rückversicherungs-Risikomanagement
  • 10.2.1 Kumulexposure und Kapital
  • 10.2.2 Rückversicherungsunternehmen und Wechselkurse
  • 11 Rechnungslegung und Rückstellungen
  • 11.1 Jahresabschluss und Periodenabgrenzung
  • 11.2 Versicherungstechnische Rückstellungen in der Rechnungslegung nach HGB
  • 11.2.1 Begriffsbestimmung
  • 11.2.2 Beitragsüberträge
  • 11.2.3 Rückstellungen für noch nicht abgewickelte Versicherungsfälle
  • 11.2.4 Schwankungsrückstellung
  • 11.2.5 Weitere versicherungstechnische Rückstellungen
  • 11.3 Versicherungstechnische Rückstellungen in der internationalen Rechnungslegung
  • 11.4 Abschließende Bemerkungen
  • Die Autoren
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Literaturverzeichnis
  • Stichwortverzeichnis

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

54,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen