Thermoformen in der Praxis

 
 
Hanser (Verlag)
  • 3. Auflage
  • |
  • erschienen am 9. Mai 2016
  • |
  • 519 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-446-44948-0 (ISBN)
 
Alles zum Thermoformen
Das Thermoformen gilt in der Kunststoffverarbeitung als der Bereich mit dem größten Wachstum, das gilt sowohl für technische Formteile als auch für Verpackungen. In der Verpackungstechnik ist das Thermoformen meist konkurrenzlos.

Konkurrenzlos: bereits in dritter Auflage
Der Erfolg der ersten und zweiten Auflage sowie die umfangreichen technologischen Veränderungen in der Thermoformung und neue Anwendungen führten nun auch zu einer in wesentlichen Teilen überarbeiteten und erweiterten dritten Auflage. Völlig neu sind die Kapitel: "Thermoformwerkzeuge", "Dekoration im Thermoformen" und "Energieverbrauch des Thermoformens".
Neben den Thermoplasten werden alle Verfahrensschritte beim Thermoformen, die wesentlichen Maschinentypen und Grundlagen für den Bau von Formen und Werkzeugen umfassend geschildert und mit Praxisbeispielen erläutert.

Ein Praxisbuch für Einsteiger und Profis
Das vorliegende Buch basiert auf einem didaktisch bewährten Lehrgangsprogramm. Entstanden ist so eine zusammenfassende Darstellung der Thermoformgrundlagen und -verfahren, die Studierenden wie auch bereits in der Praxis stehenden Ingenieuren und Technikern eine Einführung in das Fachgebiet gibt und das Grundwissen zur vertieften Behandlung von Einzelfragen vermittelt.
3., überarbeitete und erweiterte Auflage
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • 31,29 MB
978-3-446-44948-0 (9783446449480)
http://dx.doi.org/10.3139/9783446449480
weitere Ausgaben werden ermittelt
Die ILLIG Maschinenbau GmbH & Co. KG zählt zu den führenden Anbietern mit dem weltweit umfangreichsten Lieferprogramm von Maschinen und Werkzeugen für die Thermoformung und Verpackungstechnik. Durch Innovation, Qualität und Kontinuität entwickelte sich die Firma ILLIG in über 60 Jahren zum führenden Systemanbieter. Konsequente Forschung und Entwicklung im Bereich Thermoformung sowie modernster Fertigungstechniken und -Methoden sichern die hohe Qualität der ILLIG Maschinen. Autor ist Peter Schwarzmann, er ist langjähriger Mitarbeiter der Firma ILLIG und leitete den Produktbereich Plattenmaschinen.
1 - Vorwort zur 3. Auflage [Seite 7]
1.1 - Vorwort zur 2. Auflage [Seite 7]
1.2 - Vorwort zur 1. Auflage [Seite 7]
2 - Inhalt [Seite 9]
3 - 1 Einführung [Seite 19]
4 - 2 Grundlagen und Begriffe im Thermoformen [Seite 23]
4.1 - 2.1 Verfahrensablauf [Seite 23]
4.2 - 2.2 Positiv- und Negativformung [Seite 24]
4.3 - 2.3 Vakuum- und Druckluftformung [Seite 26]
4.3.1 - 2.3.1 Unterschiede zwischen Vakuum- und Druckluftformung [Seite 26]
4.3.2 - 2.3.2 Einsatz für Druckluftformung [Seite 27]
4.4 - 2.4 Umformdruck, Ausformdruck, und Ausformschärfe [Seite 28]
4.5 - 2.5 Vorblasen, Vorsaugen, Druckausgleich, Belüften [Seite 30]
4.6 - 2.6 Schreckmarken und Markierungen [Seite 31]
4.6.1 - 2.6.1 Schreckmarken an positiv geformten Teilen [Seite 31]
4.6.2 - 2.6.2 Schreckmarken an negativ geformten Teilen [Seite 35]
4.6.3 - 2.6.3 Ursachen für Schreckmarken [Seite 37]
4.6.4 - 2.6.4 Möglichkeiten für die Reduzierung der Schreckmarken [Seite 37]
4.6.5 - 2.6.5 Folgen der Schreckmarkenbildung [Seite 38]
4.6.6 - 2.6.6 Nutzen der typischen Wanddickenverteilung in Schreckmarken bei Verschlüssen von Klappverpackungen [Seite 39]
4.6.7 - 2.6.7 Schlussfolgerung mit Bezug auf Schreckmarken [Seite 40]
4.6.8 - 2.6.8 Markierungen [Seite 40]
4.7 - 2.7 Faltenbildung beim Thermoformen [Seite 41]
4.7.1 - 2.7.1 Ablauf der Faltenbildung bei Positivformung [Seite 42]
4.7.2 - 2.7.2 Faltenbildung bei Negativformung [Seite 45]
4.7.3 - 2.7.3 Faltenbildung auf Oberflächen [Seite 46]
4.8 - 2.8 Der Werkzeugsatz [Seite 46]
4.9 - 2.9 Formfläche, Einzugsfläche, Spannrand [Seite 47]
4.10 - 2.10 Niederhalter, Hochhalter [Seite 48]
4.11 - 2.11 Umform- und Verstreckungsverhältnis [Seite 50]
4.12 - 2.12 Entformschrägen [Seite 51]
4.13 - 2.13 Entlüftungsquerschnitte [Seite 52]
4.14 - 2.14 Wanddickenberechnung [Seite 52]
5 - 3 Thermoplastische Halbzeuge [Seite 55]
5.1 - 3.1 Aufbau und Struktur der Thermoplaste [Seite 55]
5.2 - 3.2 Aufnahme von Feuchtigkeit im Halbzeug [Seite 56]
5.3 - 3.3 Verhalten beim Aufheizen [Seite 58]
5.4 - 3.4 Ausdehnung und Durchhang [Seite 59]
5.5 - 3.5 Umformtemperaturbereiche [Seite 61]
5.6 - 3.6 Reibverhalten beim Thermoformen [Seite 62]
5.7 - 3.7 Ausformschärfe [Seite 64]
5.8 - 3.8 Verarbeitungsschwindung beim Thermoformen [Seite 65]
5.9 - 3.9 Der freie Schrumpf von Halbzeugen [Seite 71]
5.10 - 3.10 Einfluss der Spannungen im extrudierten Halbzeug [Seite 75]
5.11 - 3.11 Statische Aufladung [Seite 79]
5.12 - 3.12 Das viskoelastische Verhalten der Thermoplaste beim Thermoformen [Seite 80]
5.13 - 3.13 Verhalten beim Kühlen [Seite 81]
5.14 - 3.14 Toleranzen von Halbzeugen [Seite 82]
5.15 - 3.15 Herstellungsverfahren für thermoplastische Halbzeuge [Seite 83]
5.16 - 3.16 Tabelle für den Thermoformer [Seite 86]
5.17 - 3.17 Thermoplaste für das Thermoformen [Seite 91]
5.17.1 - 3.17.1 Polystyrol (PS) [Seite 91]
5.17.2 - 3.17.2 Schlagfestes Polystyrol (PS-HI) [Seite 92]
5.17.3 - 3.17.3 Styrol-Butadien-Styrol-Blockcopolymer (SBS) [Seite 93]
5.17.4 - 3.17.4 Orientiertes Polystyrol (OPS) [Seite 94]
5.17.5 - 3.17.5 Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymer (ABS) [Seite 95]
5.17.6 - 3.17.6 Acrylnitril-Styrol-Acrylester-Copolymer (ASA) [Seite 96]
5.17.7 - 3.17.7 Styrol-Acrylnitril-Copolymer (SAN) [Seite 97]
5.17.8 - 3.17.8 Polyvinylchlorid (PVC-U) [Seite 98]
5.17.9 - 3.17.9 Polyethylen hoher Dichte (PE-HD) [Seite 98]
5.17.10 - 3.17.10 Polypropylen (PP): Detaillierte Vorstellung [Seite 100]
5.17.11 - 3.17.11 Extrudiertes Polymethylmethacrylat (PMMA ex) [Seite 115]
5.17.12 - 3.17.12 Gegossenes Polymethylmethacrylat (PMMA g) [Seite 116]
5.17.13 - 3.17.13 Polykarbonat (PC) [Seite 118]
5.17.14 - 3.17.14 Polyamid (PA) [Seite 119]
5.17.15 - 3.17.15 Polyethylenterephthalat, PET?: Detaillierte Vorstellung [Seite 120]
5.17.16 - 3.17.16 Polysulfon (PSU) [Seite 127]
5.17.17 - 3.17.17 EPE und EPP-Schaumfolien [Seite 128]
5.17.18 - 3.17.18 Biokunststoffe im Thermoformen [Seite 129]
5.17.18.1 - 3.17.18.1 Abbaubare Kunststoffe aus erneuerbaren Rohstoffen [Seite 130]
5.17.18.2 - 3.17.18.2 Nicht abbaubare Bio-Kunststoffe [Seite 136]
5.17.19 - 3.17.19 Mehrschicht-, Barriere- und Verbundhalbzeuge [Seite 137]
5.17.20 - 3.17.20 Sonstige Halbzeuge [Seite 146]
5.17.21 - 3.17.21 Markennamen [Seite 146]
6 - 4 Heizungstechniken im Thermoformen [Seite 147]
6.1 - 4.1 Strahlungsheizungen [Seite 147]
6.1.1 - 4.1.1 Prinzip der Wärmeübertragung durch Infrarotstrahlung [Seite 147]
6.1.2 - 4.1.2 Durch Strahlung übertragbare Wärmemenge [Seite 149]
6.1.3 - 4.1.3 Gleichmäßiges Beheizen mit Strahlungsheizungen [Seite 155]
6.1.4 - 4.1.4 Keramik-, Quarzgut- und Hellstrahler im Vergleich [Seite 161]
6.2 - 4.2 Reproduzierbarkeit von Heizergebnissen der Strahlungsheizungen [Seite 165]
6.2.1 - 4.2.1 Beurteilung der Reproduzierbarkeit [Seite 165]
6.2.2 - 4.2.2 Kompensation der nicht beeinflussbaren Außeneinflüsse auf den Heizprozess [Seite 169]
6.2.3 - 4.2.3 Leistungsstellung und Temperatruregelung von Heizungen [Seite 169]
6.3 - 4.3 Kontaktheizungen [Seite 171]
6.4 - 4.4 Konvektionsheizungen [Seite 173]
6.5 - 4.5 Mindestheizzeit, effektive Heizzeit und Verweilzeit [Seite 173]
6.5.1 - 4.5.1 Einfluss der Heizzeit auf das Thermoformverhalten [Seite 173]
6.5.2 - 4.5.2 Positive Auswirkung der Verweilzeit [Seite 174]
6.5.3 - 4.5.3 Negative Auswirkung der Verweilzeit [Seite 175]
7 - 5 Heizungen in Plattenmaschinen [Seite 177]
7.1 - 5.1 Grundlagen der isothermengeregelten Heizung [Seite 178]
7.1.1 - 5.1.1 Fachbegriffe [Seite 178]
7.1.2 - 5.1.2 Details zur Temperaturregelung von Keramikstrahlern [Seite 180]
7.1.3 - 5.1.3 Vorteile von Pilotstrahlern geregelten Heizungen [Seite 181]
7.2 - 5.2 Joystickteilung des Heizbildes [Seite 182]
7.3 - 5.3 Mehrstellungsschaltung [Seite 183]
7.4 - 5.4 Strahlertemperaturregelung mit überlagerter Prozent-Stellung [Seite 186]
7.5 - 5.5 IR-Messeinrichtung zur Temperaturmessung oder Steuerung von Heizungen [Seite 187]
8 - 6 Heizungen in Rollenautomaten [Seite 189]
8.1 - 6.1 Allgemeines [Seite 189]
8.2 - 6.2 Pilotstrahlergeregelte Heizungen in Rollenautomaten [Seite 190]
8.2.1 - 6.2.1 Heizung mit Temperatur-Längsreihenregelung [Seite 190]
8.2.2 - 6.2.2 Heizung mit Temperatur-Gesamtfeldregelung [Seite 191]
8.2.3 - 6.2.3 Heizung mit Querreihen-Regelung [Seite 192]
9 - 7 Beheizen von mehrfarbigen und vorbedruckten Halbzeugen mit IR-Strahlungsheizungen [Seite 193]
9.1 - 7.1 Allgemeines [Seite 193]
9.2 - 7.2 Wahl der Infrarot-Strahler [Seite 193]
10 - 8 Thermoformverfahren auf Plattenmaschinen [Seite 197]
10.1 - 8.1 Positivformung [Seite 198]
10.1.1 - 8.1.1 Positivformung mit mechanischem Vorstrecken [Seite 198]
10.1.2 - 8.1.2 Positivformung mit Vorblasen [Seite 199]
10.1.3 - 8.1.3 Positivformung mit Vorblasen gegen ein Brett [Seite 202]
10.1.4 - 8.1.4 Positivformung mit Vorsaugen und Abrollen der Blase auf das Formwerkzeug [Seite 203]
10.1.5 - 8.1.5 Positivformung mit Vorsaugen in eine Glocke [Seite 204]
10.1.6 - 8.1.6 Einsatz von Eckenblasdüsen bei der Positivformung [Seite 205]
10.2 - 8.2 Negativformung [Seite 206]
10.2.1 - 8.2.1 Negativformung ohne Vorstreckstempel [Seite 206]
10.2.2 - 8.2.2 Negativformung mit Vorstreckstempel [Seite 207]
10.3 - 8.3 Positiv-Negativ-Formung [Seite 209]
10.4 - 8.4 Zweikammerverfahren (3K-Verfahren) [Seite 210]
10.5 - 8.5 Twinsheetformung [Seite 211]
10.5.1 - 8.5.1 Allgemeine Regeln für die Twinsheetformung auf Serien-Thermoformmaschinen [Seite 212]
10.5.2 - 8.5.2 Verfahrensablauf Twinsheetformung, UA-Maschine mit Handbeschickung [Seite 213]
10.5.3 - 8.5.3 Maschinenvarianten für die Twinsheetformung [Seite 216]
10.6 - 8.6 Klebekaschieren [Seite 218]
10.6.1 - 8.6.1 Allgemeines [Seite 218]
10.6.2 - 8.6.2 Kaschierverfahren [Seite 219]
11 - 9 Thermoformverfahren auf Rollenautomaten, Stanzstation mit Messerschnitt [Seite 223]
11.1 - 9.1 Prinzipieller Ablauf in der Formstation [Seite 223]
11.2 - 9.2 Maschinenausstattungen mit Auswirkung auf die Formungsverfahren [Seite 227]
11.3 - 9.3 Auswahl des richtigen Formungsverfahrens und des Werkzeugaufbaus [Seite 228]
11.4 - 9.4 Hinweise für die Beeinflussung der Wanddickenverteilung [Seite 229]
12 - 10 Thermoformverfahren auf Rollenautomaten, Form-Stanzwerkzeuge mit Scherschnitt [Seite 235]
12.1 - 10.1 Kinematik der Form und Stanzstation [Seite 235]
12.2 - 10.2 Die Besonderheiten einer mechanischen Kurvensteuerung [Seite 237]
12.3 - 10.3 Ablaufdiagramm einer Formstation mit Form und Stanzwerkzeug mit Negativformung [Seite 238]
12.3.1 - 10.3.1 Die Formluftreduzierung [Seite 239]
12.3.2 - 10.3.2 Niederhalter-Steuerung [Seite 239]
12.4 - 10.4 Ablaufdiagramm einer Formstation mit Form und Stanzwerkzeug mit Scherschnitt für Positivformung [Seite 241]
13 - 11 Sonderverfahren in kombinierten Form-Stanzwerkzeugen in Rollenautomaten [Seite 243]
13.1 - 11.1 Auskleiden von formstabilen Behältern [Seite 243]
13.2 - 11.2 Etikettieren im Formwerkzeug (In-Mould-Labeling IML) [Seite 245]
13.3 - 11.3 Form-Stanzwerkzeug für randlose Formteile [Seite 248]
13.4 - 11.4 Thermoformen von Hohlboden-Bechern [Seite 249]
13.5 - 11.5 Thermoformen mit Form und Gegenform [Seite 250]
14 - 12 Thermoformen von durchsichtigen Teilen [Seite 251]
14.1 - 12.1 Allgemeine Regeln für das Formen von durchsichtigen Teilen [Seite 251]
14.2 - 12.2 Besonderheiten beim Formen auf Plattenmaschinen [Seite 253]
14.3 - 12.3 Besonderheiten beim Formen auf Rollenautomaten [Seite 254]
14.4 - 12.4 Verfahrensbeispiele - Herstellen von durchsichtigen Teilen [Seite 258]
14.5 - 12.5 Besondere Herstellverfahren für durchsichtige Teile [Seite 263]
15 - 13 Thermoformen von vorbedruckten Halbzeugen [Seite 265]
15.1 - 13.1 Allgemeines [Seite 265]
15.2 - 13.2 Ermittlung des Zerrdrucks [Seite 268]
16 - 14 Kühlen der geformten Teile [Seite 273]
16.1 - 14.1 Die Entformtemperatur [Seite 273]
16.2 - 14.2 Einflüsse auf die Kühlzeit [Seite 274]
16.3 - 14.3 Kühlen mit dem Formwerkzeug [Seite 275]
16.4 - 14.4 Kühlen mit Luft [Seite 276]
16.4.1 - 14.4.1 Stand der Technik beim Kühlen mit Luft in Plattenmaschinen [Seite 277]
16.4.2 - 14.4.2 Reduzierung der Werkzeugtemperatur in Verbindung mit kälterer Kühlluft [Seite 279]
17 - 15 Entformen [Seite 283]
18 - 16 Stapeln von Teilen [Seite 287]
18.1 - 16.1 Allgemeines [Seite 287]
18.2 - 16.2 Stapelung von Formteilen mit wechselnden Stapelnoppen [Seite 293]
19 - 17 Nachbearbeitung an thermogeformten Teilen [Seite 295]
19.1 - 17.1 Trennen, Schneiden [Seite 295]
19.2 - 17.2 Entgraten [Seite 298]
19.3 - 17.3 Verbinden [Seite 298]
19.4 - 17.4 Recycling [Seite 300]
20 - 18 Stanzen von thermogeformten Teilen [Seite 301]
20.1 - 18.1 Messerschnitt [Seite 301]
20.2 - 18.2 Scherschnitt [Seite 309]
20.3 - 18.3 Vergleiche von Messer- und Scherschnitt [Seite 316]
20.4 - 18.4 Einflussfaktoren auf das Stanzen [Seite 319]
20.5 - 18.5 Engelshaarbildung [Seite 320]
20.5.1 - 18.5.1 Verringerung der Engelshaarbildung beim Messerschnitt [Seite 325]
20.5.2 - 18.5.2 Verringerung der Engelshaarbildung beim Scherschnitt in Form- und Stanzwerkzeug [Seite 325]
20.6 - 18.6 Unsaubere Schnitte - Bartbildung [Seite 327]
20.7 - 18.7 Stanzkräfte [Seite 329]
20.8 - 18.8 Schlussfolgerung [Seite 331]
20.8.1 - 18.8.1 Messerschnitt-Stanzwerkzeuge für separate Stanzstation [Seite 331]
20.8.2 - 18.8.2 Scherschnitt-Stanzwerkzeuge für separate Stanzstation [Seite 332]
20.8.3 - 18.8.3 Form-Stanzwerkzeuge mit Messerschnitt [Seite 333]
20.8.4 - 18.8.4 Form-Stanzwerkzeuge mit Scherschnitt [Seite 333]
20.9 - 18.9 Verwandte Schneidverfahren [Seite 334]
21 - 19 Dekoration im Thermoformen [Seite 338]
21.1 - 19.1 Bilder [Seite 342]
22 - 20 Deformation von thermogeformten Teilen [Seite 351]
22.1 - 20.1 Nachweis der Einflüsse auf die Deformation [Seite 351]
22.2 - 20.2 Einfluss von Dickstellen [Seite 353]
22.3 - 20.3 Einfluss der Spannungen im Halbzeug [Seite 353]
22.4 - 20.4 Deformation von einem etikettierten Formteil [Seite 354]
22.5 - 20.5 Deformation des Spannrands eines rechteckigen Formteils [Seite 354]
22.6 - 20.6 Deformation bei anisotroper Schwindung [Seite 355]
22.7 - 20.7 Schlussfolgerung, Ursachen für Deformation [Seite 357]
22.8 - 20.8 Tipps und Hinweise in Bezug auf Deformation [Seite 357]
23 - 21 Thermoformwerkzeuge [Seite 359]
23.1 - 21.1 Begriffe und Definitionen [Seite 359]
23.2 - 21.2 Werkstoffe für das Formsegment [Seite 360]
23.3 - 21.3 Hilfe für die Werkstoff- bzw. Variantenwahl für ein Werkzeug [Seite 364]
23.4 - 21.4 Positiv- oder Negativ-Formung?? [Seite 365]
23.5 - 21.5 Auslegung der Formfläche [Seite 366]
23.6 - 21.6 Verarbeitungsschwindung: Wer liefert den Wert?? [Seite 370]
23.7 - 21.7 Bestimmen der Halbzeuggröße [Seite 371]
23.8 - 21.8 Der Unterbau [Seite 372]
23.8.1 - 21.8.1 Prinzipskizzen für Werkzeugaufbauten [Seite 375]
23.8.2 - 21.8.2 Verstellbare Unterbauten für Plattenmaschinen [Seite 379]
23.8.3 - 21.8.3 Unterschied zwischen Festformat- und verstellbarem Unterbau [Seite 380]
23.9 - 21.9 Gestaltungsdetails für Thermoformwerkzeuge [Seite 381]
23.9.1 - 21.9.1 Seitenwandschrägen [Seite 381]
23.9.2 - 21.9.2 Oberflächenrauheit [Seite 382]
23.9.3 - 21.9.3 Radien [Seite 385]
23.9.4 - 21.9.4 Werkzeugentlüftung, Abluftquerschnitte [Seite 386]
23.9.5 - 21.9.5 Hohlräume [Seite 390]
23.9.6 - 21.9.6 Werkstoffe für Vorstreckstempel [Seite 390]
23.9.7 - 21.9.7 Vorstreckstempel-Konturen für Negativformung [Seite 392]
23.9.8 - 21.9.8 Vorstreckstempel für Positivwerkzeuge [Seite 396]
23.10 - 21.10 Werkzeuge mit Hinterschnitt [Seite 397]
23.10.1 - 21.10.1 Entformen von Hinterschnitten ohne Losteile [Seite 397]
23.10.2 - 21.10.2 Losteile (Schieber) zum Entformen von Hinterschnitten [Seite 397]
23.11 - 21.11 Werkzeuggestaltung für flache Formteile mit geringer Verstreckung [Seite 398]
23.12 - 21.12 Werkzeuge für das Formen von durchsichtigen Teilen [Seite 399]
23.13 - 21.13 Werkzeuge für Twinsheetformung [Seite 401]
23.14 - 21.14 Werkzeuge für Filmscharniere und Schnappverschlüsse [Seite 407]
23.15 - 21.15 Form-Stanzwerkzeuge mit Messerschnittschnitt in Rollenautomaten [Seite 413]
23.16 - 21.16 Form-Stanzwerkzeuge mit Scherschnitt in Rollenautomaten [Seite 416]
23.17 - 21.17 Präventive Instandhaltung von Formwerkzeugen [Seite 429]
24 - 22 Temperieren von Thermoformwerkzeugen [Seite 433]
24.1 - 22.1 Allgemeines [Seite 433]
24.1.1 - 22.1.1 Begriffe beim Temperieren [Seite 433]
24.1.2 - 22.1.2 Einflüsse der Werkzeugtemperatur [Seite 434]
24.1.3 - 22.1.3 Wann kann die Werkzeugtemperierung entfallen?? [Seite 434]
24.2 - 22.2 Temperiermedien [Seite 435]
24.3 - 22.3 Werkstoffe für temperierbare Thermoformwerkzeuge [Seite 436]
24.4 - 22.4 Varianten der Kühlkreisläufe [Seite 436]
24.4.1 - 22.4.1 Beispiele für Kreisläufe in Thermoformmaschinen [Seite 437]
24.5 - 22.5 Kühlverfahren [Seite 439]
24.6 - 22.6 Der Kühlbedarf eines thermogeformten Teils [Seite 440]
24.6.1 - 22.6.1 Das Enthalpie-Diagramm [Seite 440]
24.6.2 - 22.6.2 Enthalpie-Tabellen [Seite 441]
24.6.3 - 22.6.3 Erforderliche Kühlleistung eines Werkzeugs [Seite 442]
24.7 - 22.7 Auslegung der Temperierung eines Formwerkzeugs [Seite 442]
24.7.1 - 22.7.1 Zu kühlende Materialmenge (Materialdurchsatz) [Seite 443]
24.7.2 - 22.7.2 Erforderliche Kühlleistung während der Produktion [Seite 444]
24.7.3 - 22.7.3 Kühlwasserbedarf für die Werkzeugkühlung [Seite 445]
24.7.4 - 22.7.4 Erforderliche Kontaktfläche für das Kühlwasser [Seite 445]
24.7.5 - 22.7.5 Gesamtlänge der Kühlkanäle [Seite 447]
24.7.6 - 22.7.6 Wassergeschwindigkeit [Seite 447]
24.7.7 - 22.7.7 Resultierender Druckabfall im Werkzeug [Seite 448]
24.7.8 - 22.7.8 Druckabfall beim Anschließen des Formwerkzeugs in der Maschine [Seite 450]
24.8 - 22.8 Druckabfall in der Maschinenverrohrung [Seite 452]
24.9 - 22.9 Druckabfall im gesamten Temperierkreislauf [Seite 453]
24.10 - 22.10 Prüfung der Förderleistung des angeschlossenen Temperier- oder Kühlgeräts [Seite 454]
24.11 - 22.11 Beurteilen des Prüfergebnisses [Seite 455]
24.12 - 22.12 Konstruktive Auslegungsmöglichkeiten bei der Wärmeübertragung [Seite 456]
24.13 - 22.13 Der Einfluss der Luftkühlung auf die Werkzeugkühlung [Seite 456]
24.14 - 22.14 Präventive Instandhaltung [Seite 457]
25 - 23 Energieverbrauch des Thermoformens [Seite 461]
25.1 - 23.1 Allgemeines [Seite 461]
25.2 - 23.2 Spezifischer Energieverbrauch im Thermoformen [Seite 462]
25.3 - 23.3 Der Anteil der Energiekosten an den Herstellkosten von Ziehteilen [Seite 465]
25.4 - 23.4 Möglichkeiten zur Reduzierung des spezifischen Energieverbrauchs [Seite 468]
25.4.1 - 23.4.1 Energie sparen mit elektrischen Antrieben [Seite 470]
25.4.2 - 23.4.2 Reduzierung des Energieverbrauchs für die Druckluftformung [Seite 472]
25.4.3 - 23.4.3 Reduzierung des zu füllenden Volumens mit Druckluft, die Formluftreduzierung [Seite 473]
25.4.4 - 23.4.4 Einfluss des Druckniveaus [Seite 474]
25.4.5 - 23.4.5 Reduzierung des Energieverbrauchs beim Heizen [Seite 478]
25.4.6 - 23.4.6 Kosten einsparen mit neuen Vakuumpumpen [Seite 481]
25.4.7 - 23.4.7 Kurze Kühlzeiten reduzieren Energiekosten [Seite 481]
25.4.8 - 23.4.8 Isolieren von Verrohrungen?? [Seite 483]
25.4.9 - 23.4.9 Einsatz von Freiluftkühlern anstelle von Kältemaschinen mit Kompressor [Seite 483]
25.4.10 - 23.4.10 Zeitversetzter Heizungsstart senkt Strompreis [Seite 483]
25.4.11 - 23.4.11 Nutzung der Energieabsenkung für längere Stillstandzeiten [Seite 484]
25.4.12 - 23.4.12 Nutzung der Maschinengrundeinstellung [Seite 484]
25.4.13 - 23.4.13 Regelmäßige Wartung [Seite 484]
25.4.14 - 23.4.14 Die dynamische Prozessoptimierung [Seite 485]
25.4.15 - 23.4.15 Die Energieverbrauchsanzeige [Seite 485]
25.4.16 - 23.4.16 Energieverbrauchsmessungen in der Produktion [Seite 485]
26 - 24 Fehler im Thermoformen [Seite 487]
26.1 - 24.1 Gestaltungsfehler am Formteil [Seite 487]
26.2 - 24.2 Fehler am Halbzeug [Seite 492]
26.3 - 24.3 Auswahl der richtigen Thermoformmaschine [Seite 494]
26.4 - 24.4 Fehler beim Aufstellen der Thermoformmaschine [Seite 495]
26.5 - 24.5 Fehler am Thermoformwerkzeug [Seite 495]
26.6 - 24.6 Fehler beim Einfahren von neuen Thermoformwerkzeugen [Seite 497]
26.7 - 24.7 Fehler bei Bemusterungen [Seite 498]
26.8 - 24.8 Fehler bei der Beheizung mit Infrarotstrahlern [Seite 498]
26.9 - 24.9 Leitungsquerschnitte für Luft und Vakuum [Seite 499]
26.10 - 24.10 Verhindern von Falten [Seite 500]
26.11 - 24.11 Fehlersuche beim Thermoformen [Seite 501]
27 - 25 Literaturverzeichnis [Seite 513]
27.1 - 25.1 Weiterführende Fachliteratur [Seite 513]
28 - Index [Seite 515]
- Grundlagen und Begriffe
- Thermoplastische Halbzeuge
- Heizungstechniken im Thermoformen
- Heizungen in Plattenmaschinen
- Heizungen in Rollenautomaten
- Beheizen von mehrfarbigen und vorbedruckten Halbzeugen mit IR-Strahlungsheizungen
- Thermoformverfahren auf Plattenmaschinen
- Thermoformverfahren auf Rollenautomaten, Stanzstation mit Messerschnitt
- Thermoformverfahren auf Rollenautomaten, Form und Stanzwerkzeuge mit Scherschnitt
- Sonderverfahren in kombinierten Form-Stanzwerkzeugen in Rollenautomaten
- Thermoformen von durchsichtigen Teilen
- Thermoformen von vorbedruckten Halbzeugen
- Kühlen der geformten Teile
- Entformen
- Stapeln von Teilen
- Nachbearbeitung an thermogeformten Teilen
- Stanzen von thermogeformten Teilen
- Dekoration im Thermoformen
- Deformation von thermogeformten Teilen
- Thermoformwerkzeuge
- Temperieren von Thermoformwerkzeugen
- Energieverbrauch des Thermoformens
- Fehler im Thermoformen
Das Thermoformen gilt in der Kunststoffverarbeitung als der Bereich mit dem größten Wachstum, das gilt sowohl für technische Formteile als auch für Verpackungen. In der Verpackungstechnik ist das Thermoformen meist konkurrenzlos.
Der Erfolg der ersten und zweiten Auflage sowie die umfangreichen technologischen Veränderungen in der Thermoformung und neue Anwendungen führten nun auch zu einer in wesentlichen Teilen überarbeiteten und erweiterten dritten Auflage. Völlig neu sind die Kapitel: "Thermoformwerkzeuge", "Dekoration im Thermoformen" und "Energieverbrauch des Thermoformens".
Neben den Thermoplasten werden alle Verfahrensschritte beim Thermoformen, die wesentlichen Maschinentypen und Grundlagen für den Bau von Formen und Werkzeugen umfassend geschildert und mit Praxisbeispielen erläutert.
Das vorliegende Buch basiert auf einem didaktisch bewährten Lehrgangsprogramm. Entstanden ist so eine zusammenfassende Darstellung der Thermoformgrundlagen und -verfahren, die Studierenden wie auch bereits in der Praxis stehenden Ingenieuren und Technikern eine Einführung in das Fachgebiet gibt und das Grundwissen zur vertieften Behandlung von Einzelfragen vermittelt.

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

64,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen