Tradition mit Innovation

Die Rektoratsreden an den deutschen Universitäten und Technischen Hochschulen der Nachkriegszeit 1945-1950
 
 
Vandenhoeck & Ruprecht (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 15. Juli 2019
  • |
  • 408 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-647-31082-4 (ISBN)
 

Bald nach Ende des Zweiten Weltkriegs nehmen die deutschen Hochschulen Zug um Zug wieder ihren Betrieb auf. Damit einher geht ein Prozess der Selbstanalyse und Restrukturierung, den die Hochschulen öffentlich betreiben und der sich u.a. in den Reden ihrer Rektoren dokumentiert. Aus einer starken Krisenwahrnehmung der Gegenwart heraus blicken die Rektoren in Vergangenheit und Zukunft. Die Rolle von Hochschule und Wissenschaft innerhalb der Gesellschaft liegt dabei jeweils im Fokus ihres Interesses. So diskutieren sie sowohl die Gründe, weshalb es zu einer Erscheinung wie dem Nationalsozialismus überhaupt kommen konnte und welchen Anteil die Hochschule daran hatte, wie auch die Vorstellungen, wie das Deutschland der Zukunft aussehen soll und welche Rolle der Hochschule darin zufallen solle.

Der gesamte Diskurs hat zugleich einen stark legitimatorischen Charakter. In der Situation materieller Knappheit hat die Hochschule als Einrichtung, deren produktiver Ausstoß nicht direkt sichtbar ist, um ihren Platz zu kämpfen. Sie tut das ausgesprochen offensiv, indem sie ihre Beziehung zu der sie umgebenden Bevölkerung nicht nur in Worten betont, sondern auch mit dem Abhalten offener Veranstaltungsreihen, der Ansprache neuer Zielgruppen etc. demonstriert. Eines der Hauptargumente dabei ist immer wieder die Wichtigkeit der Wissenschaft für den Fortschritt der Menschheit. Damit ist der Anspruch der Hochschule formuliert: Sie fordert nichts weniger als die führende Rolle innerhalb der Gesellschaft, zu deren Wohl sie zu wirken verspricht.



Dr. Christina Schwartz studierte Geschichte, Germanistik und Romanistik in Mainz, Florenz und Freiburg i. Br. Sie wurde an der Universität Tübingen promoviert und ist heute als Marketing-Leiterin eines Medizintechnikunternehmens tätig.
  • Deutsch
  • Gottingen
  • |
  • Deutschland
  • 11,78 MB
978-3-647-31082-4 (9783647310824)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Intro
  • Title Page
  • Copyright
  • Table of Contents
  • Body
  • I. Einleitung
  • 1. Einführung
  • 2. Forschungsstand und Abgrenzung
  • 3. Methodik
  • a) Schlüsselwörter im Diskurs
  • b) Sprachgebrauch im Diskurs
  • 4. Gliederung
  • II. Foren - Hochschulen im Deutschland der Nachkriegszeit
  • III. Akteure - Rektoren der Nachkriegshochschulen
  • IV. Quellen - Rektoratsreden 1945-1950
  • V. Krisenbewusstsein - Ursprung und Bewältigung der Gegenwartskrisis
  • 1. Gegenwart der Krise: Beschreibung des Krisenzustands
  • 2. Herkunft der Krise: Ursachen und Auslöser
  • 3. Überwindung der Krise: Auswege und Zukunftsperspektiven
  • VI. Kultur - Geschichte und Ethik als Motor der Reintegration
  • 1. Gemeinschaft aller Menschen: Internationalität und Völkergemeinschaft
  • 2. Gemeinschaft eines Kulturkreises: Europa und Abendland
  • 3. Gemeinschaft von Werten: Humanitas und Religion
  • VII. Hochschule - Restauration und Reformation eines Modells
  • 1. Rolle der Wissenschaft: Unabhängigkeit und Führung
  • 2. Rolle der Tradition: Universitas und Wertevermittlung
  • 3. Rolle der Reform: Aufgabenneuverteilung und Innovation
  • VIII. Résumé - Der Diskurs der Rektoren im Zeichen seiner Zeit
  • Dank
  • Anhang
  • 1. Begriffe und Labels im Diskurs der Rektoratsreden
  • 2. Abkürzungsverzeichnis
  • 3. Quellenverzeichnis
  • a) Rektoratsreden
  • b) Sekundäre Quellen
  • 4. Literaturverzeichnis
  • a) Nachschlagewerke
  • b) Monographien, Sammelbände und Aufsätze
  • Personenregister

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

59,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen