Erotik gegen die Langeweile - Sexgeschichten Spezial

Elf erotische Kurzgeschichten
 
 
Books on Demand (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 20. August 2020
  • |
  • 93 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7519-8187-3 (ISBN)
 
#EROTIK gegen die Langeweile

Eine der häufigsten Fragen in einer Partnerschaft lautet: "Wie schaffe ich es, dass unser Sex aufregend bleibt?" Für ein Märchen ist "glücklich bis an ihr Lebensende" ein schöner Abschluss, aber im wahren Leben haben die meisten Paare Probleme, die Erotik über eine längere Zeit aufrechtzuerhalten. Ausprobieren und Neuentdecken ist angesagt.

Zu großartigem Sex gehört nicht nur der Körper, sondern auch das Kopfkino, also schaltet es ein. Am Anfang einer Beziehung experimentieren die meisten Paare noch, doch sobald man herausgefunden hat, was gut funktioniert, wird daraus schnell Routine.

Probiert neue Stellungen, Spielzeug, andere Techniken beim Vorspiel oder lockert die Routine auf, indem Ihr ein paar ungewöhnliche Vorlieben einbringt: oder versucht alles zusammen. Dazu gehören auch für mich auch Fantasien wie Wifesharing, Gruppensex, Cuckolding, Partnertausch oder Analverkehr.

Es benötigt ein wenig Überwindung, dem Partner die eigenen sexuellen Wünsche zu offenbaren. Aber diese Fantasien und Gelüste zu äußern, kann auf das Gegenüber ziemlich sexy und extrem anregend wirken: Eine Person, die weiß, was sie will und das auch noch ausdrücken kann, stößt mit Sicherheit nicht auf Ablehnung beim Partner.

Und selbst wenn die sexuellen Wünsche nicht gleich perfekt umgesetzt werden können, das braucht Zeit und auch ein wenig Humor ist gefragt, ist der Stein doch ins Rollen gebracht und das Thema angesprochen worden.

Inhaltliche Themen:
Erotikroman
ab 18 Jahren
Analsex
Wifesharing
Cuckold
Milf
M.I.L.F.
Erotik für Frauen
erotische Romane ab 18 unzensiert
Erotika
Erotik ab 18 unzensiert
erotische Liebesromane deutsch
Sexgeschichten ab 18 unzensiert
erotische Kurzgeschichten
Sex Deutsch
Sexgeschichten ab 18
Erotiesch
Cuckolding
Wifesharer
Sexgeschichten ab 18
Dirty Talk
Erotik ab 18 unzensiert kostenlos
Liebesromane deutsch
Erotik ab 18
Sex in der Ehe
Erotische Literatur
Erotik Bücher
Cuckold deutsch
Erotische Romane
Sex Stories
Erotikgeschichte
Erotik Romane
Erotiek Buecher
Erotischer Liebesroman
Erotiek Romane Bestseller
Sexbücher mit Leseprobe
Erotik Roman
erotische Liebesromane
erotische Geschichten
Erotikgeschichten
Sex Geschichten
Erotik deutsch
Erotik Ebooks deutsch
Erotischer Liebes Roman
Sexgeschichte gratis
Erotic Stories
kostenlose Sex-Geschichten
Erotik Sammelband
Partnertausch
Erotik für Männer
Erotic Story
Analverkehr
Love Story
Sex von Hinten
Sex in der Partnerschaft
Sextipps Sexratgeber
Ob Sexgeschichten heiss und obszön sind, muss jeder selbst entscheiden. Ich für meinen Teil liebe es Erotik-Geschichten in einer deutlichen und vulgären Sprache zu schreiben.

Sex muss schmutzig sein, natürlich darf Erotik auch mal romantisch und zärtlich sein, aber in der Regel wollen wir Frauen genauso wie die Männer harten und leidenschaftlichen Sex.

Wir Frauen stehen genauso auf Gruppensex, Analsex, Dirty Talk, Swingersex und viele andere Sachen. Wer das nicht glaubt, sollte sich die Frage stellen, wie Männer ohne uns Frauen solche Sexpraktiken ausleben könnten.

Ich für meinen Teil finde es richtig und wichtig, dass Frauen gleichberechtigte Sexpartner sind und ihre Lust frei ausleben dürfen.

****************

Ist es nicht ein Traum für jede Frau und jeden Mann seine sexuellen Fantasien auszuleben? Für mich ist Sex ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Es vergeht kein Tag an dem ich nicht an erotische Abenteuer denke.

Ich bin eine versaute MILF die ihr Sexleben so lange wie möglich intensiv ausleben möchte. Ich habe schon vieles in meinem Leben ausprobiert und habe schon ganz fantastische Sexgeschichten selbst erlebt, bin aber noch lange nicht der Meinung, dass es genug ist.

Um meinen Sexleben einen ständigen Kick zu geben probiere ich gerne Neues aus. Seit Jahren gehöre ich der Swingerszene an und habe dort die geilsten Sachen erlebt. Auch lerne ich dort ständig interessante Frauen und Männer gehen.

Viele von Ihnen erzählen mir ihre erotischen Geschichten die ich gerne an Euch weitergebe. Meine Geschichten sind überwiegend real geschehen. Erlebt von mir oder Menschen die ich persönlich kennengelernt habe.

Ich bin keine professionelle Schreiberin. Vielmehr ist es mir ein privates Anliegen andere Menschen an diesen Sexgeschichten teilhaben zu lassen oder sogar dazu zu animieren selbst aktiv zu werden. Meine Geschichten schreibe ich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit als Krankenschwester.

Mittlerweile habe ich viele Sexgeschichten über und für sexuelle aufgeschlossenen Menschen geschrieben. Sex und Erotik Kurzgeschichten auf Deutsch, jedoch ab 18 Jahren, sind meine große Leidenschaft. Besonders aus den Bereichen: Analsex, Gruppensex, Cuckold, Femdom, Outdoorsex, Swingersex, Wifesharing, Dirty Talk, Milf und Omasex. Für mich gibt es kaum ein Tabu. Auch schreibe ich gerne über reife Männer und junge Frauen, Schulmädchen (die Mädchen sind über 18), das erste Mal Sex, Fremdgehen, Seitensprung und lesbische Liebe.

Wer möchte schon eine brave Ehefrau?


Ich bin bekennender Voyeur und hege schon eine ganze Weile den großen Wunsch, schöne erotische Bilder von meiner Frau zu haben. Sie ist jetzt Mitte dreißig, vom Gesicht her kein Model aber immer noch äußerst attraktiv und ihr großer Busen hängt nicht. Sie ist ca. 1,65 m groß mit schmaler Taille, fraulichem Becken, flachem Bauch und einem wunderbar runden Apfelpo. Die Männer drehen sich immer noch nach ihr um.

 

Ich habe selber schon sehr viele Bilder von ihr gemacht, allerdings bin ich kein begnadeter Fotograf. Ein paar Glücksschnappschüsse sind wohl dabei, aber im Großen und Ganzen sind die Bilder eher langweilig und ohne erotische Spannung. Ich hätte gerne professionelle Bilder von ihr. Durch lockeren Kontakt zu einem recht guten Hobbyfotografen gab es die Möglichkeit dazu. Ich fragte ihn was er für ein Shooting mit meiner Frau nehmen würde. Er sagte, dass er, wenn er Abzüge der Bilder des Shootings behalten dürfe, es kostenlos machen würde. Ich schlug es meiner Frau also vor und auch welcher Art die Bilder sein sollten. Trotz ihrer exhibitionistischen Ader zögerte sie noch und nach langem Überlegen und zwei Kennenlerntreffen erklärte sie sich dann bereit, für Christian Model zu stehen. Allerdings sollte ich dabei sein und es sollten, romantische, Playboy ähnliche Fotos werden. Er dürfe einen Abzug behalten, aber eine kommerzielle Nutzung oder das Einstellen ins Netz wären definitiv ausgeschlossen. Wir vereinbarten, dass wir gemeinsam am Freitag aufschlagen wollten. Ich sah meine Chance gekommen, meine voyeuristische Neigung auszuleben. Nicht an irgendwelchen Bildern oder Filmen aus dem Internet, sondern an meiner geliebten Simone. Die aus meiner Sicht die Pornoschönheiten locker in den Schatten stellt. Ich machte mit Christian aus, dass ich mir eine Ausrede einfallen ließe und sie allein käme. Insgeheim würde ich vorher zu ihm fahren und mich in seinem Fotostudio verstecken um die Session zu beobachten. Ich war gespannt ob meine anständige Frau sich zu mehr als nur zu Bildern hinreißen lassen würde. Mit Christian machte ich aus, dass er alles versuchen sollte möglichst freizügige Bilder von ihr zu schießen und hatte zudem die Erlaubnis sie zu verführen.

 

So sagte ich meiner Simone an dem Morgen, dass die für mich eingeteilte Vertretung des Brückentages erkrankt sei und ich jetzt doch arbeiten müsse.

 

Christian und meine Frau waren um 11:00 verabredet. Da mein Arbeitstag gewöhnlich um 9:00 Uhr begann war ich um diese Zeit bei Chris. Ich hatte noch Brötchen geholt und wir frühstückten ausgiebig. Wir besprachen, was für Bilder gemacht werden sollten. Beginnend mit einfachen Portraitfotos bis hin zu allem.. was immer sie zulassen wollte. Ich weihte ihn ein, wie er sie am besten verführen könne. Er müsse sich Zeit lassen, am besten kleine erotische Rollenspiele inszenieren.

 

Da sie, passend zu meiner Neigung, ein wenig exhibitionistisch veranlagt sei und die zur Schaustellung sie auf jeden Fall antörnen wird. Allerdings lege sie großen Wert auf ihre Treue und es würde nicht leicht sein sie zu verführen.

 

Als es dann endlich klingelte, begab ich mich schnell zu meinem Versteck. Die Musik hatte Chris etwas lauter eingestellt, so dass sie nicht hören konnte, wenn ich mich mal bewegen musste. Chris begrüßte sie mit Küsschen und bat sie herein. Zum Auflockern quatschten die Beiden erst mal ein wenig. Chris zeigte ein paar Bilder seiner Arbeiten, so dass sie sich auf die Art der Aufnahmen ein wenig einstellen konnte. Sie fand die Bilder ansprechend und nicht abstoßend.

 

Dann stockte mir der Atem, als Chris fragte, ob es für sie ok wäre, wenn noch ein Freund von ihm dazu kommen könne, da er Hilfe beim Beleuchten benötige. Sie sagte, dass das ok wäre. Insgeheim dachte sie, dass es ihr sogar lieber wäre, da sie dann mit dem fremden Mann nicht allein sei.

 

Nach einem kurzen Telefonat dauerte es nur wenige Minuten, bis der Mann dazu kam. Es wurde noch mal geredet und meiner Frau erläutert, was Olli, so war der Name des "Beleuchters" machen solle. Chris und Olli, beide gut gebaut, mit männlicher Ausstrahlung und um die 25 Jahre alt, richteten das vorbereitete Equipment aus. Meine Süße wurde in Pose gesetzt und die ersten Portraits gemacht. Es war ganz lustig und die drei hatten offensichtlich Spaß an der Arbeit.

 

Dann konfrontierte Chris meine Frau damit, dass ich ja eigentlich erotische Bilder haben wolle. Ob sie jetzt damit beginnen könnten etwas freizügigere Bilder zu machen. Sie war Chris Forderung nachgekommen und hatte 2 große Taschen mit verschiedenen Klamotten, Bikinis, Dessous und Schuhen mitgebracht. Selbstverständlich war Chris mit allerlei Requisiten ausgestattet, aber Klamotten in ihrer Größe hatte er natürlich nicht.

 

Sie begannen damit, dass sie eine Herrenbluse und eine Arbeitshose von mir anzog. Dazu ging sie in die Küche, so dass Chris kurz zu mir kommen und etwas zu trinken reichen konnte. Die Bluse wurde weit aufgeknüpft und die zu weite Hose rutsche ein gutes Stück herunter, so dass der obere Teil ihres wunderschönen Arsches zu sehen war. Schon ein guter Anfang. Es wurden verschiedene Szenen durchgespielt. Mit Helm und Arbeitshandschuhen, als sei sie auf einer Baustelle. Sie gingen verschiedene Alltagssituationen durch.

 

Sie spielte danach eine Sekretärin, eine Lehrerin und eine Krankenschwester. Zwar waren die Posen sexy, aber leider immer nur wenig von ihrem Granatenkörper zeigend. Am Gesichtsausdruck meiner Frau erkannte ich jedoch eine zunehmende erregte Anspannung.

 

Zwischenzeitlich ging meine Frau zum Umziehen nicht mehr in die Küche und zog sich direkt vor den Jungs um. Für mich ein untrügliches Zeichen, dass sie lockerer wurde. Christian regte an, ein paar Strandszenen durchzuspielen. Als sie dann einen Parero, also ein großes Tuch, das sie zum Strand anzog und ihre Bikinis von Wicked Weasel auspackte, musste Olli, auf Anweisung von Chris ihr beim Anziehen "helfen". Erst saß das Bikini Oberteil nicht und er richtete es ein wenig, dann war der String verrutscht (WW haben schon sehr schöne aber auch extrem knappe Sachen) und Olli richtete auch den String, den er "unabsichtlich" stramm zog und der Bikini zwischen ihr Schamlippen rutschte. Die erste etwas intimere Berührung. Ich war überrascht, dass sie sich das gefallen ließ und nicht selbst Hand anlegte. Aber wie sie später sagte, dachte sie, dass der richtige Sitz der Bikinis für perfekte Bilder wichtig sei und sie selber ja nicht sehen könne, wie es auf dem Bild wirke.

 

Sie musste verschiedene Posen einnehmen. Zunächst ganz harmlose und später gewagtere Posen. Sie sollte ihren Po oder ihren Busen rausstrecken, dann musste sie auf dem Tuch knien, sich nach vorne beugen und den Oberkörper maximal auf das Tuch legen. Chris benutzte jetzt eine stark sexualisierte Sprache. "Streck Deinen geilen Arsch richtig raus, jetzt stell dich hin, Ellbogen nach hinten, ja ich will das sich deine harten Nippel durch den Stoff abzeichnen. So --- jetzt auf alle Viere, Hohlkreuz und den Po hoch, wie eine läufige Hündin"!

 

Ich befürchtete sie würde das Shooting jetzt abbrechen, da sie es hasste von fremden Männern auf dieser Ebene angesprochen zu werden. Aber im Gegenteil, sie streckte ihren Arsch raus und spreizte dabei sogar ein wenig die Beine. Der String wurde dabei tief in ihren Schlitz gezogen und der Glanz auf ihren geschwollenen Schamlippen war unübersehbar.

 

Sie wurde dann immer mutiger und so kamen nach ein paar oben ohne Fotos auch komplette Nacktaufnahmen zu Stande. Chris fragte dann, ob sie sich auch auf Paaraufnahmen einlassen würde. Erst zögerte sie, dann meinte sie entrüstet: "Wie meinst Du das? Ich mache doch keine Pornoaufnahmen - ich glaube ich muss jetzt gehen !!" "Nein so meinte ich das nicht! Tobias hat sich ausdrücklich auch sexy aber ästhetische Aufnahmen mit einem gut gebauten Mann gewünscht!" "O.k., wenn er das gesagt hat, ----- aber nur künstlerische Aufnahmen!"

 

Olli hatte sich jetzt auch ausgezogen und umschlang sie von hinten. Aber er fasste ausschließlich an ihren Bauch und vermied es ihren Busen zu berühren. Chris trat dazu, legte eine Hand von Olli auf den Venushügel und die Andere auf ihre Schulter.

 

Immer wieder wurden die Posen verändert und ein paar Bilder gemacht. Ich saß in meinem Versteck und konnte das Treiben recht gut beobachten. So sah ich auch, dass Olli eine Erektion bekam. Auch meiner Frau blieb das natürlich nicht verborgen. Sie lachte und sagte, dass das ja ein Kompliment für sie sei, wenn so ein junger Bursche durch sie erregt würde. Aber Olli solle nicht auf dumme Gedanken kommen. Dabei lachte sie erneut.

 

Chris knipste und Olli gab sich Mühe, nicht zu viel zu berühren. Dann forderte Chris Olli auf, nicht so zurückhaltend zu sein und ihre Brüste richtig in die Hand zu nehmen. "Simone ist kein Schulmädchen mehr, diese schönen Titten haben schon viele durchmassiert"

 

Meine Frau stockte ein wenig. ".Nein, das stimmt nicht, ich bin eine anständige Frau und seit meiner Hochzeit hat nur Tobias sie angefasst!" meinte meine Frau erbost. "Ach was, wir sollen auf Wunsch deines Mannes erotische Fotos machen. Wie soll das gehen ohne intime Berührungen."

 

Chris trat dazu und zeigte ihm, wie er zufassen solle. Fest aber nicht zu fest. Ihre inzwischen steinharten großen Nippel traten zwischen seinen Fingern hervor. Dann die gleiche Szene auf einem Stuhl sitzend, ihre Beine weit gespreizt. Wenn nicht gerade Chris in meinem Blickfeld herum sprang, konnte ich ihre Pussy...

Dateiformat: ePUB
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat ePUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

2,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen