Inwieweit wird durch Stigmatisierung die soziale Ungleichheit an Hauptschulen reproduziert? Liebe, Recht und Solidarität in Axel Honneths Annerkennungstheorie

 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 30. November 2017
  • |
  • 20 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-668-58477-8 (ISBN)
 
Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1.0, Universität Bielefeld, Veranstaltung: Professionelles Handeln und Qualität, Sprache: Deutsch, Abstract: "Kevin, Justin, Chantal und Mandy [..] sind eher verhaltensauffällig - und sie sind frech." Ein Satz, welcher sich nach einer Zeit-Online Studie häufig in den Köpfen von Grundschullehrern abspielt, wenn sie ihre Namenslisten der neuen Klassen bekommen. Den Falschen Namen zu haben und deshalb Opfer von sozialer Missachtung zu werden ist jedoch nicht der einzige Grund ein Ziel von Abwertungen, Stigmatisierungen und Vorurteilen zu werden. Hauptschüler sind hiervon besonders betroffen, da ihre eigenen Lehrer die Hoffnung eines sozialen Aufstiegs oder das Erlangen eines Abschlusses oft schon von Beginn an ausschließen. Das Ergebnis ist eine soziale Abwertung der Institution Hauptschule, welcher mit dem Schuleintritt durch das übertragen Stereotypischer Bilder und Rollen von außen auf die Schüler abfärbt. Es stellt sich die Frage inwieweit soziale Ungleichheit durch die Stigmatisierung an Hauptschulen reproduziert wird? Um diese Frage eingehend bearbeiten zu können ist eine Erläuterung Axel Honneths Anerkennungstheorie von großem Nutzen. Die Theorie unterteilt sich in die drei Formen Liebe, Recht und Solidarität, welche in der vorliegenden Arbeit auf das Feld Schule übertragen werden soll. Im Weiteren wird der historische Hintergrund des spezifischen Beispiels der Hauptschule erläutert um eine schon durch die Entwicklung beeinflusste Abwertung der Hauptschule aufzuzeigen. Die darauf folgenden Ergebnisse aus Studien der Pädagogik, Sozialpsychologie und Soziologie zeigen Felder der Abwertung und Reproduktion von Ungleichheit im Schulalltag auf. Im Anschluss wird anhand der erläuterten Forschungsergebnisse ein Bezug zur Anerkennungstheorie hergestellt um die Reproduktion von sozialer Ungleichheit an der Hauptschule aufzuzeigen und mit Hilfe des subjektbezogenen Pädagogischen Ansatzes einen Lösungsansatz zu formulieren.
  • Deutsch
  • 0,47 MB
978-3-668-58477-8 (9783668584778)
366858477X (366858477X)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

12,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
Hinweis: Die Auswahl des von Ihnen gewünschten Dateiformats und des Kopierschutzes erfolgt erst im System des E-Book Anbieters
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok