Segel der Zeit

Roman
 
 
Heyne Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 13. April 2011
  • |
  • 432 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-05581-3 (ISBN)
 
Wem gehört die Sonne?

Für die Menschen von Virga, einer Welt aus schwebenden Asteroiden und künstlichen Planeten, ist diese Frage überlebenswichtig - bauen sie sich doch ihre Sonnen selbst. In den heftigen Kämpfen um so wertvolle Güter wie Licht und Schwerkraft findet sich Admiral Fanning plötzlich in einem tödlichen Spiel von Verrat und Intrigen wieder.

  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
Heyne
  • 0,44 MB
978-3-641-05581-3 (9783641055813)
3641055814 (3641055814)
weitere Ausgaben werden ermittelt
13 (S. 189-190)

»Er hat Recht«, sagte Richard Reiss. »Wenn wir die anderen retten wollen, dürfen wir keine Zeit verlieren.« »Welche anderen?« Chaison wandte sich wieder an Kestrel. »In Songly hattest du die Trennung erwähnt …« »Du wirst mir nicht einreden, dass du nicht längst Bescheid weißt.« Kestrel drehte den Kopf zur Seite und schloss die Augen. Chaison kletterte durch die Luke und war kurz in Versuchung, sie vor Kestrel und seiner selbstgefälligen Visage zuzuknallen. »Ja, die Trennung«, lächelte Richard und legte Chaison wie einem klugen Schuljungen anerkennend die Hand aufs Knie. »Nur darum geht es doch die ganze Zeit.« Chaison nickte ratlos in Richtung Rumpf.

»Sie meinen, die …« »Nein, nein, nicht die Invasion der Gretel, obwohl auch die mittelbar dadurch ausgelöst worden sein könnte. Ich meine Kestrel, unsere Gefangenschaft – und die Tatsache, dass der Pilot uns einfach aufgegeben hat! Wir haben die Geschichte aus Kestrel herausgeholt, während wir nach Ihnen suchten.« Antaea setzte sich zu ihnen. Sie gab sich alle Mühe, Chaisons Blick auszuweichen. »Aber wie sind Sie denn überhaupt an Kestrel gekommen?«

»Ach, das?« Richard tat die Frage mit einer lässigen Handbewegung ab. »Das ist eine andere Geschichte.« »Die aber sicherlich interessant wäre …« Chaison schüttelte den Kopf. »Ich will hören, was es mit der Trennung auf sich hat. Und was gerade zu Hause vorgeht.« Antaea zog sich diskret in die Pilotenkanzel zurück. »Nun«, begann Richard genüsslich, »dann passen Sie mal gut auf …« »Wieder mal eine Propagandaübung!«, rief Kestrel. Richard zuckte die Achseln und begann zu erzählen.  

Die Trennung war wahrscheinlich das hässlichste Schiff in der Slipstream-Flotte. Chaison hatte sich mehrmals gefragt, ob er sie nicht einfach aus Verlegenheit für seine Expedition ausgewählt hatte – um sie vom Dienstplan für die Schlachten zu streichen, die mehr beachtet wurden. Sie hatte die Form eines Zapfens, nur etwas mehr als zwanzig Meter lang, dabei aber zwölf Meter breit. Die Außenhülle bestand aus Stahl und Beton und hatte kaum Bullaugen, dafür aber reichlich Geschützpforten.

Die Triebwerke klebten wie Parasiten in einem Blutgefäß an der Innenwand eines Schachts, der durch die Schiffsmitte führte; dort waren sie so gut geschützt, dass sie nur durch einen gezielten Schuss von vorn oder hinten zu zerstören waren, und falls es wirklich ernst wurde, konnte man die Enden dieses Schachts mit riesigen Schotts verschließen. Diese Eigenschaften machten die Trennung zu einem guten Blockadeschiff, und sie waren auch der Grund, warum sie überhaupt noch existierte. Sie war kurz nach Chaisons Überraschungsangriff in den Hafen zurückgehumpelt – über und über mit schwarzen Narben bedeckt und gefolgt von dichten Qualmwolken.

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

8,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok