Bilder als Waffen

Die ikonische Ästhetisierung der neuen Kriege
 
 
Tectum Wissenschaftsverlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 16. Juli 2019
  • |
  • 124 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8288-7083-3 (ISBN)
 
Die neuen Kriege sind asymmetrisch und dezentral. Das zeigt sich derzeit deutlich am sogenannten "Krieg gegen den Terror". In diesem Konflikt zwischen dem "postheroischen Westen" und der Terrororganisation IS werden Bilder zu Waffen. Mit einer "Ästhetik des Schreckens" zielt der IS darauf, die westliche Kollektivpsyche durch schockierende Fotos zu zermürben. Gleichzeitig rekrutiert er Anhänger mit bildlichen Repräsentationen von Heroisierung, Bruderschaft und totaler Okkupation. Der postheroische Westen dagegen zeigt keine Toten und Verletzten, sondern beabsichtigt die maximale Ästhetisierung bei minimaler Darstellung von Leid. Die vorliegende Arbeit analysiert die ikonischen Strategien beider Parteien im Detail und verbindet so zwei Theoreme: die Asymmetrierung von Konflikten aus der aktuellen Kriegsforschung über die neuen Kriege und den Iconic Turn als anthropologischen Wendepunkt aus den Kulturwissenschaften. Konsequent entwickelt die Autorin die Konzeption einer "ästhetischen Wende": Der Krieg der Bilder basiert auch auf einem Wandel im privaten Rezeptionsverhalten und dem medialen Sensationszwang. Die Arbeit zeigt die hier unbewusste "Komplizenschaft der Medien" mit beiden Kriegsakteuren auf und schließt mit einem Plädoyer für eine kritische Bildkompetenz.
  • Deutsch
  • Baden-Baden
  • |
  • Deutschland
  • 13,22 MB
978-3-8288-7083-3 (9783828870833)
10.5771/9783828870833
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Inhaltsverzeichnis [Seite 6]
2 - Geleitwort von Herfried Münkler [Seite 8]
3 - Einleitung [Seite 11]
4 - 1. Ikonologie und Charakteristika des Bildes [Seite 16]
4.1 - 1.1 Bilder als Zeichen [Seite 16]
4.2 - 1.2 Bilder und die Repräsentation der Wirklichkeit [Seite 18]
4.3 - 1.3 Die Wirkung des Bildes beim Betrachter [Seite 20]
5 - 2. Ikonologie in der gegenwärtigen Kultur: Die ästhetische Wende [Seite 22]
6 - 3. Die Rolle der Bilder in der asymmetrischen Kriegsführung [Seite 25]
6.1 - 3.1. Asymmetrische Kriege [Seite 25]
6.2 - 3.2 Bilder als asymmetrische Waffen [Seite 27]
7 - 4. Die Ästhetisierung der Kriegsdarstellung der terroristischen Akteure [Seite 32]
7.1 - 4.1 Der «Islamische Staat» als terroristischer Akteur [Seite 34]
7.2 - 4.2 Die Medienstrategie des «Islamischen Staats» [Seite 38]
7.3 - 4.3 Ikonographische Modellierungen des IS: Die Ästhetik des Schreckens [Seite 42]
7.3.1 - (A) Gewalt [Seite 43]
7.3.2 - (B) Abenteuer und Heroisierung [Seite 47]
7.3.3 - (C) Gruppenerlebnis und Bruderschaft [Seite 55]
7.3.4 - (D) Totale Okkupation [Seite 59]
7.4 - 4.4 Die Hyper-Visibilität der Gewalt [Seite 63]
8 - 5. Die Ästhetisierung der Kriegsdarstellung des «postheroischen Westens» [Seite 67]
8.1 - 5.1 Ikonographische Modellierungen des Kriegs gegen den Terror [Seite 70]
8.1.1 - (A) Sauberkeit [Seite 72]
8.1.2 - (B) Formation [Seite 74]
8.1.3 - (C) Abenteuer [Seite 77]
8.1.4 - (D) Romantik [Seite 79]
8.1.5 - (E) Caritas [Seite 83]
8.1.6 - (F) Teamgeist [Seite 85]
8.2 - 5.2 Die neue Invisibilität der Gewalt [Seite 89]
9 - 6. Die mediale Verstärkung der neuen Kriege [Seite 98]
9.1 - 6.1 Medien als «Komplizen» der asymmetrischen Akteure [Seite 98]
9.2 - 6.2 Kriegsbilder im performativen Widerspruch [Seite 100]
9.3 - 6.3 Die Bedeutung des Halo-Effekts [Seite 101]
9.4 - 6.4 Konsequenzen der medialen Beschleunigung [Seite 102]
10 - 7. Die Verantwortung von Rezipienten und Medien [Seite 105]
10.1 - 7.1 Der Umgang mit Gräuelbildern und emotionaler Ausbeutung [Seite 105]
10.2 - 7.2 Ausblick: Plädoyer für eine neue Bildkompetenz [Seite 108]
11 - Literaturverzeichnis [Seite 113]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

21,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen