Otto Stobbe (1831-1887).

Ein Leben für die Rechtsgermanistik.
 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 28. Juni 2019
  • |
  • 357 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-50624-8 (ISBN)
 
Reihe Schriften zur Rechtsgeschichte - Band 90
  • Dissertationsschrift
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 29,32 MB
978-3-428-50624-8 (9783428506248)
10.3790/978-3-428-50624-8
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Intro
  • Vorwort
  • Inhaltsverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Einleitung
  • Erster Teil: Der Lebensweg von Johann Ernst Otto Stobbe (1831-1887)
  • 1. Kapitel: Herkunft, Jugend und Ausbildungszeit
  • I. Herkunft
  • II. Jugend- und Schulzeit 1831-1849 in Königsberg
  • III. Studienzeit in Königsberg 1849-1853
  • IV. Studienzeit in Leipzig 1853-1854
  • V. Studienzeit in Göttingen 1854-1855
  • VI. Stobbes Charakter- und Erscheinungsbild
  • 2. Kapitel: Wissenschaft und Lehre
  • I. Königsberg 1855-1859
  • II. Breslau 1859-1872
  • III. Leipzig 1872-1887
  • Zweiter Teil: Wissenschaftliches Werk Stobbes
  • I. Zur Geschichte des deutschen Vertragsrechts (1855)
  • 1. Entstehung
  • 2. Inhalt
  • 3. Resonanz
  • 4. Ergebnis
  • II. Die Geschichte der deutschen Rechtsquellen (1860 -1864)
  • 1. Entstehung
  • 2. Zielsetzung
  • 3. Inhalt
  • 4. Resonanz und Ergebnis
  • III. Die Juden in Deutschland während des Mittelalters in politischer, sozialer und rechtlicher Beziehung (1866)
  • 1. Entstehung
  • 2. Inhalt
  • 3. Resonanz
  • 4. Ergebnis
  • IV. Handbuch des deutschen Privatrechts
  • 1. Entstehung
  • 2. Inhalt
  • a) Inhalt des ersten Bandes
  • b) Inhalt des zweiter Bandes
  • c) Inhalt des dritten Bandes
  • d) Inhalt des vierten Bandes
  • e) Inhalt des fünften Bandes
  • 3. Neuauflagen
  • 4. Resonanz
  • 5. Einfluß auf die Rechtsprechung
  • 6. Einfluß auf die Gesetzgebung
  • a) Beispiele
  • b) Statistische Auswertung der vertragsrechtlichen Materialien
  • 7. Ergebnis
  • V. Kleinere Arbeiten und Monographien
  • 1. Privatrechtliche Arbeiten
  • a) Gewere (1857)
  • b) Miteigentum und gesammte Hand (1864)
  • c) Die Auflassung im deutschen Recht (1873)
  • d) Reurecht und Vertragsschluß nach älterem deutschen Recht (1876-1878)
  • 2. Rechtsgeschichtliche Arbeiten
  • a) Rechtsmittheilungen von Neumark und Oppeln (1861)
  • b) Beiträge zur Geschichte des deutschen Rechts (1865)
  • c) Hermann Conring (1870)
  • d) Zur Geschichte des älteren deutschen Konkursprozesses (1888)
  • e) Ergebnis
  • VI. Stobbes Mitarbeit an Zeitschriften
  • 1. Zeitschrift für deutsches Recht und deutsche Rechtswissenschaft (ZDR)
  • 2. Jahrbuch des gemeinen deutschen Rechts von Bekker und Muther
  • VII. Besprechungen in Zeitschriften
  • 1. Veröffentlichungen im Literarischen Centralblatt
  • 2. Veröffentlichungen in der Kritischen Vierteljahresschrift für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft
  • 3. Veröffentlichungen in der Zeitschrift für das gesammte Handelsrecht
  • Dritter Teil: Schluß
  • Ergebnis
  • Anhang: Vorlesungsmìtschrìft Deutsches Reichs- und Landesstaatsrecht
  • Allgemeiner Theil
  • § 1. I. Begriff und Eintheilungen des Staatsrechts
  • II. Vom Staate überhaupt
  • § 2. Begriff und Zweck des Staates
  • § 3. Rechtsgrund des Staates
  • § 4. Die Staatsgewalt
  • § 5. Die Verfassung
  • § 6. Die Verbindung mehrerer Staaten
  • III. Historische Entwicklung des staatlichen Rechtszustandes in Deutschland
  • § 7. Zeit des Mittelalters
  • § 8. Die neue Zeit
  • § 9. Die Auflösung des deutschen Reichs
  • § 10. Die Errichtung des deutschen Bundes und sein Bestehen bis 1848
  • § 11. Die Grundzüge der Verfassung des deutschen Bundes
  • § 12. Die Einheitsbestrebungen von 1848-1866
  • § 13. Die Gründung des norddeutschen Bundes
  • § 14. Die Gründung des deutschen Reichs
  • § 15. Die deutschen Staaten seit 1815
  • IV. Quellen und Literatur des deutschen Staats
  • § 16. Quellen
  • § 17. Die Wissenschaft des deutschen Staatsrechts bis zum Untergang des Deutschen Reichs
  • § 18. Die neuere Literatur des Staatsrechts
  • Besonderer Theil
  • Erstes Buch
  • Das Reichsrecht
  • Erste Abtheilung: Allgemeiner Theil
  • § 19. Das deutsche Reich im Allgemeinen
  • § 20. Das Reichsgebiet und die Bundesglieder
  • § 21. Die Competenz des Reichs und die Änderung seiner Verfassung
  • § 22. I. Der Bundesrath
  • Zweite Abtheilung: Verfassung des deutschen Reiches
  • § 23. II. Der Kaiser (Das Präsidium des Bundes)
  • III. Der Reichstag
  • § 24. (Im Allgemeinen) Seine Competenz und Zusammensetzung
  • § 25. Die Mitglieder und die Thätigkeit des Reichstages
  • § 26. IV. Die Reichsämter und Reichsbeamten
  • § 27. V. Das Recht der Reichsangehörigen
  • § 28. Dritte Abtheilung: Die (= Vierte Abtheilung: Regierung) Gesetzgebung des deutschen Reiches
  • Vierte Abtheilung: Regierung des deutschen Reiches
  • § 29. Das Militärwesen im Allgemeinen
  • § 30. Die allgemeine Wehrpflicht und Friedenspräsenzstärke
  • § 31. Das Finanzwesen des Reiches
  • Zweites Buch
  • Das Landesstaatsrecht
  • Erste Abtheilung: Verfassungsrecht
  • Erstes Kapitel: Die Verfassung im Allgemeinen
  • § 32. Die deutschen Verfassungen, ihre Entstehung und Abänderung
  • § 33. Garantien der Verfassung
  • Zweites Kapitel: Das Staatsoberhaupt
  • § 34. A. Im Allgemeinen
  • B. Der Erwerb der landesherrlichen Gewalt (Souveränität)
  • § 35. Die Erbfolge aus Verwandtschaft im Allgemeinen
  • § 35a. Die Successionsfahigkeit
  • § 36. Die Successionsordnung
  • § 37. Erwerb durch Erbvertrag und Expectanz
  • § 38. Der Gegenstand der Staatssuccession
  • § 39. Der Antritt der Regierung und die Regentschaft
  • Drittes Kapitel: Die Staatsbeamten
  • § 40. Im Allgemeinen
  • § 41. Die Verantwortlichkeit der Beamten und die Verpflichtung des Staates für ihre Handlungen
  • § 42. Beendigung des Staatsdienstes
  • Viertes Kapitel: Der Landtag
  • § 43. Geschichte und Allgemeines
  • § 44. Die beiden Kammern
  • § 45. Die Thätigkeit des Landtags und die Rechte seiner Mitglieder
  • § 46. Fünftes Kapitel. Die Gemeinden
  • Sechstes Kapitel: Von den Unterthanen
  • A. Staatsbürgerliche Rechte und Pflichten
  • § 47. Erwerb und Verlust des Staatsbürgers
  • § 48. Der Genuß der bürgerlichen und staatsbürgerlichen Rechte
  • § 49. Einzelne Rechte der Unterthanen
  • § 50. Die staatsbürgerlichen Pflichten
  • B. Von den Ständen
  • § 51. Der hohe Adel und die Mediatisierten
  • § 52. Die übrigen Stände
  • Zweite Abtheilung: Das Recht der Staatsthätigkeit
  • Erstes Kapitel: Die Gesetzgebung
  • § 53. Die Gesetzgebung im Allgemeinen und ihre Grenzen
  • § 54. Die Entstehung und Publication der Gesetze
  • Zweites Kapitel: Die Verwaltung
  • § 55. Administrativsachen
  • § 56. Die Verwaltung im Allgemeinen
  • § 57. Die Finanzhoheit
  • insbesondere das Kammergut
  • § 58. Die Staatsschulden
  • § 59. Das Besteuerungsrecht
  • § 60. Das (neuere) Budget(recht)
  • § 61. Drittes Kapitel: Die Justizhoheit
  • Quellen-und Literaturverzeichnis
  • 1. Selbständige Schriften Stobbes
  • 2. Aufsätze Stobbes
  • 3. Rezensionen Stobbes
  • 4. Vorlesungsmitschriften
  • 5. Quellen
  • a) Ungedruckte Quellen
  • aa) Briefe Stobbes
  • bb) Sonstige
  • b) Gedruckte Quellen
  • 6. Rezensionen zu Arbeiten Stobbes
  • 7. Schriften über Stobbe
  • 8. Literatur
  • Personenverzeichnis
  • Sach- und Ortsverzeichnis
Dewey Decimal Classfication (DDC)

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books, z.B. PocketBook (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Als Download verfügbar

88,90 €
inkl. 7% MwSt.
E-Book Einzellizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen