Systemdenken und Virtualisierung

Unternehmensstrategien zur Vitalisierung und Virtualisierung auf der Grundlage von Systemtheorie und Kybernetik. Wissenschaftliche Jahrestagung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik vom 1. und 2. Oktober 1999 in Saarbrücken
 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 2. Juli 2015
  • |
  • 339 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-50773-3 (ISBN)
 
Seit 1981 treffen sich in ein- oder zweijährigem Abstand Wissenschaftler und Praktiker der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik e. V. (GWS), um sich über ein aktuelles Thema vor dem Hintergrund der kybernetischen Systemtheorie auszutauschen und deren Weiterentwicklung zu diskutieren. Das Thema der Wissenschaftlichen Jahrestagung 1999 in Saarbrücken lautete "Systemdenken und Virtualisierung. Unternehmensstrategien zur Vitalisierung und Virtualisierung auf der Grundlage von Systemtheorie und Kybernetik".

Insgesamt decken die 25 Tagungsbeiträge hierzu ein weites Spektrum ab. Die beiden einleitenden Artikel zur Themenstellung betreffen die Virtualisierung und die kybernetische Systemtheorie in Gesellschaft und Wirtschaft. Vertieft wird dann zunächst die kybernetische Systemtheorie als Basis der thematischen Diskussion durch sechs Beiträge, die sich mit einer systemtheoretisch basierten Umsetzung der Virtualisierung befassen. Nachfolgend wird die Betriebswirtschaftslehre als thematische Basis gesehen: Mit den unternehmerischen Grundfunktionen beschäftigen sich fünf Beiträge. Eine weitere Konkretisierung erfolgt durch die Betrachtung des Umfeldes virtueller Unternehmen, wo insgesamt sechs Beiträge die Virtualisierung situativ hinterfragen. Das Buch schließt mit weiteren sechs Beiträgen zu Objekten, bei denen Virtualisierung stattfindet, beginnend mit der Mikroperspektive virtueller Teams bis hin zur Makroperspektive virtueller Staaten.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 90,36 MB
978-3-428-50773-3 (9783428507733)
10.3790/978-3-428-50773-3
weitere Ausgaben werden ermittelt
Inhalt: I. Die Themenstellung: Worüber sprechen wir?: C. Scholz, Multiperspektivität und Virtualisierung als Herausforderungen für die Systemtheorie - E. Laszlo, Vor der nächsten Bifurkation: Gesellschaft und Wirtschaft als kybernetische Systeme - II. Die kybernetische Systemtheorie als Basis: Wie lassen sich zentrale Konzepte umsetzen?: T. V. Fischer, Die kooperative Produktentwicklung als Regelkreis in virtuellen Organisationen - M. Schwaninger / T. Friedli, Virtuelle Organisationen als lebensfähige Systeme - M. Tomenendal, Chaos in virtuellen Organisationen - E. Kahle, Virtuelle Organisationen unter besonderer Berücksichtigung kultureller Barrieren - S. Köszegi, Vertrauen und Risiko in virtuellen Organisationen - L. Langusch, Vertrauen als varietätsfördernder Mechanismus in virtuellen Organisationen - III. Die Betriebswirtschaftslehre als Basis: Wie lassen sich Grundfunktionen in Unternehmen operationalisieren?: F. Wall, Koordination virtueller Unternehmen durch Pläne - H. Czap, Architekturkonzept für Planungssysteme zur Unterstützung virtueller Unternehmungen - T. Hess / M. Schumann, Controlling in virtuellen Unternehmen: Eine Analyse aus Sicht der Kybernetik - J. Stumpfe, Simulationen zur Entscheidungsunterstützung im Innovationsprozess industrieller Unternehmen - R. Pfeiffer / K. Goffin, Innovationsmanagement und Virtualisierung. Ergebnisse aus einem deutsch-britischen Objekt - IV. Das Umfeld: Welche speziellen Diskussionspunkte gibt es bei virtuellen Unternehmen?: B. Lohmüller / R. Pfeiffer / K. Goffin, Entwicklung neuer Produkte, zu komplex im virtuellen Unternehmen? - D. Weydandt / G. Strina, Mikrounternehmer als ein Modell für die Dienstleistungsgesellschaft der Zukunft. Arbeitsbedingungen, Vernetzung, Perspektiven - E. Feuchtmeyer, Unternehmensorganisation im Globalismus: Organisationslehre, Wunderheiler, Praxis - R. Wolf, Ein Vorgehen zur Virtuellen Organisation und seine Einschränkungen - A. Größler, Von mentalen zu formalen Modellen: Virtualisierung von Erfahrungen - G. Sandhoff, Die virtuelle Organisation: ein neues Organisationskonzept? - V. Die Objekte: Wo findet Virtualisierung statt?: W. Rathert, Arbeiten im virtuellen Team - A. Zarcula / R. Reinema, Virtuelles Projektbüro für Zusammenarbeit in Teams (VOTEC) - P. Milling, Systemtheoretische und kybernetische Empfehlungen für das Supply Chain Management - F. Hees, Virtuelle Organisationsstrukturen im Handwerk: Generierung turbulenztauglicher Kooperationen im Baugewerbe - P. Oertli, Fallstudie "Gründung einer virtuellen Beratungsfirma" - P. Mertens / W. Faisst, Virtuelle Unternehmen, Virtuelle Staaten: Polarisierung im nächsten Jahrhundert

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

61,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen