Kommunale Politik zum Ausbau erneuerbarer Energien

Handlungsmöglichkeiten, Praxisbeispiele und Erfolgsbedingungen
 
 
oekom verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 2. Juni 2016
  • |
  • 272 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-96006-120-5 (ISBN)
 
Kommunen engagieren sich immer mehr energie- und klimapolitisch: Stadtwerke bauen
Windparks, Gemeinden planen Kindertagesstätten in Passivhaus-Bauweise, installieren
Solarstromanlagen auf ihren Dächern und beraten ihre Bu¨rgerschaft zu Energiefragen.
Philipp Schönberger gibt in seiner Studie einen systematischen Überblick u¨ber die Handlungsmöglichkeiten
von Kommunen zum Ausbau erneuerbarer Energien. Er analysiert
anhand von drei Fallstudien - zu den Städten Emden und Prenzlau und der Verbandsgemeinde
Alzey-Land - die Erfolgsbedingungen kommunalpolitischer Maßnahmen und
Strategien.
Er zeigt, wie kommunale Energiewende-Politik durch ein Zusammenwirken vielfältiger
Faktoren erfolgreich wird: Politische und wirtschaftliche Einflu¨sse spielen ebenso eine
Rolle wie Pfadabhängigkeiten, Umweltbewusstsein und engagierte Einzelpersonen.
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • 2,99 MB
978-3-96006-120-5 (9783960061205)
396006120X (396006120X)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Kommunale Politik zum Ausbau erneuerbarer Energien [Seite 1]
2 - Vorwort der Herausgeber [Seite 7]
3 - Inhaltsverzeichnis [Seite 9]
4 - Geleitwort [Seite 13]
5 - Teil A - Grundlagen [Seite 15]
5.1 - Kapitel 1: Einleitung [Seite 17]
5.2 - Kapitel 2: Theoretisch-konzeptionelle Bezüge [Seite 21]
5.2.1 - 2.1 Policy-Analyse und Advocacy-Koalitionen [Seite 21]
5.2.2 - 2.2 Ökologische Modernisierung und Transition-Forschung [Seite 23]
5.2.3 - 2.3 Pfadabhängigkeit [Seite 27]
5.2.4 - 2.4 Multilevel und Local Governance [Seite 29]
5.2.4.1 - 2.4.1 Veränderungen im Verhältnis der politischen Ebenen [Seite 30]
5.2.4.2 - 2.4.2 Wachsende Rolle privater Akteure [Seite 32]
5.2.5 - 2.5 Kompatibilität und wechselseitige Ergänzung der dargestellten Ansätze [Seite 34]
5.3 - Kapitel 3: Stand und Potenziale der erneuerbaren Energien [Seite 35]
5.3.1 - 3.1 Aktuelle und zukünftige Nutzung erneuerbarer Energieträger [Seite 35]
5.3.1.1 - 3.1.1 Aktuelle EE-Nutzung [Seite 35]
5.3.1.2 - 3.1.2 Zukünftige EE-Nutzung [Seite 41]
5.3.2 - 3.2 Erneuerbare Energien für Strom, Wärme und Verkehr [Seite 47]
5.3.2.1 - 3.2.1 EE-Ausbau im Stromsektor [Seite 48]
5.3.2.2 - 3.2.2 EE-Ausbau im Wärmesektor [Seite 52]
5.3.2.3 - 3.2.3 EE-Ausbau im Verkehrssektor [Seite 55]
6 - Teil B - Handlungsmöglichkeiten [Seite 61]
6.1 - Kapitel 4: Fünf Handlungsmodi kommunaler Politik zum Ausbau erneuerbarer Energien [Seite 63]
6.1.1 - 4.1 Übergreifende Maßnahmen [Seite 65]
6.1.2 - 4.2 Energieverbrauchsverhalten der Kommunalverwaltung [Seite 68]
6.1.3 - 4.3 Regulierung und Planung [Seite 73]
6.1.3.1 - 4.3.1 Vorgaben für Gebäude [Seite 74]
6.1.3.2 - 4.3.2 Ausweisung von Flächen für EE-Anlagen [Seite 81]
6.1.4 - 4.4 Versorgungsangebote durch kommunale Wirtschaftstätigkeit [Seite 83]
6.1.5 - 4.5 Unterstützung und Information [Seite 87]
6.2 - Kapitel 5: Analyse der Handlungsmöglichkeiten kommunaler EE-Politik im Multilevel-Governance-Geflecht [Seite 91]
6.2.1 - 5.1 Verhältnis der politischen Ebenen [Seite 91]
6.2.2 - 5.2 Verhältnis zu privaten Akteuren [Seite 94]
6.2.3 - 5.3 Rolle der kommunalen Finanzkrise [Seite 95]
6.2.4 - 5.4 Fazit: Kommunen als bedeutsame Akteure der deutschen EE-Politik [Seite 96]
7 - Teil C - Praxisbeispiele und Erfolgsbedingungen [Seite 99]
7.1 - Kapitel 6: Vorbereitung der Fallstudien: Untersuchungsvariablen, Forschungshypothesen, Fallauswahl und Methodik [Seite 101]
7.1.1 - 6.1 Abhängige Variable: Erfolg [Seite 101]
7.1.2 - 6.2 Unabhängige Variablen: Erfolgserklärende Faktoren [Seite 109]
7.1.3 - 6.3 Forschungshypothesen [Seite 118]
7.1.4 - 6.4 Fallauswahl [Seite 120]
7.1.5 - 6.5 Methodik und Aufbau der Fallstudien [Seite 124]
7.2 - Kapitel 7: Good-Practice-Fallstudie Stadt Emden: Vom fossilen zum regenerativen Energiestandort [Seite 126]
7.2.1 - 7.1 Politische Rahmenbedingungen in der Stadt Emden [Seite 126]
7.2.2 - 7.2 Chronologie der EE-Politik in Emden [Seite 128]
7.2.3 - 7.3 Kommunalpolitische Instrumente für die Energiewende [Seite 133]
7.2.4 - 7.4 EE-Politik in Emden - ein Erfolgsfall? (abhängige Variable) [Seite 139]
7.2.5 - 7.5 Potenzielle erfolgserklärende Faktoren (unabhängige Variablen) [Seite 145]
7.2.6 - 7.6 Fazit zur Fallstudie Emden [Seite 158]
7.3 - Kapitel 8: Good-Practice-Fallstudie Stadt Prenzlau: Von Erdwärme über Windkraft zum Wasserstoff-Pionier [Seite 161]
7.3.1 - 8.1 Politische Rahmenbedingungen in der Stadt Prenzlau [Seite 161]
7.3.2 - 8.2 Chronologie der EE-Politik in Prenzlau [Seite 164]
7.3.3 - 8.3 Kommunalpolitische Instrumente für die Energiewende [Seite 167]
7.3.4 - 8.4 EE-Politik in Prenzlau - ein Erfolgsfall? (abhängige Variable) [Seite 171]
7.3.5 - 8.5 Potenzielle erfolgserklärende Faktoren (unabhängige Variablen) [Seite 175]
7.3.6 - 8.6 Fazit zur Fallstudie Prenzlau [Seite 185]
7.4 - Kapitel 9: Good-Practice-Fallstudie Verbandsgemeinde Alzey-Land: Windkraftausbau in Phasenschüben [Seite 187]
7.4.1 - 9.1 Politische Rahmenbedingungen in der VG Alzey-Land [Seite 188]
7.4.2 - 9.2 Chronologie der EE-Politik in Alzey-Land [Seite 190]
7.4.3 - 9.3 Kommunalpolitische Instrumente für die Energiewende [Seite 192]
7.4.4 - 9.4 EE-Politik in Alzey-Land - ein Erfolgsfall? (abhängige Variable) [Seite 195]
7.4.5 - 9.5 Potenzielle erfolgserklärende Faktoren (unabhängige Variablen) [Seite 198]
7.4.6 - 9.6 Fazit zur Fallstudie Alzey-Land [Seite 210]
7.5 - Kapitel 10: Vergleich der Fallstudien und Analyse der Erfolgsbedingungen [Seite 212]
7.5.1 - 10.1 Instrumenteneinsatz im Vergleich [Seite 212]
7.5.2 - 10.2 Erfolgsbilanzen im Vergleich [Seite 214]
7.5.3 - 10.3 Erfolgserklärende Faktoren im Vergleich [Seite 217]
7.6 - Kapitel 11: Gesamtfazit und Ausblick [Seite 230]
7.6.1 - 11.1 Ergebnisse der Arbeit [Seite 230]
7.6.2 - 11.2 Weiterentwicklung der Forschungshypothesen [Seite 234]
7.6.3 - 11.3 Beitrag zur Forschung und weiterer Forschungsbedarf [Seite 236]
7.7 - Danksagung [Seite 240]
7.8 - Verzeichnis der Abbildungen, Tabellen und Boxen [Seite 241]
7.8.1 - Abbildungen [Seite 241]
7.8.2 - Tabellen [Seite 242]
7.8.3 - Boxen [Seite 243]
7.9 - Abkürzungsverzeichnis [Seite 244]
7.10 - Literatur- und Quellenverzeichnis [Seite 248]
7.10.1 - Literatur [Seite 248]
7.10.2 - Interviews zur Fallstudie Emden [Seite 271]
7.10.3 - Interviews zur Fallstudie Prenzlau [Seite 272]
7.10.4 - Interviews zur Fallstudie Alzey-Land [Seite 272]
7.10.5 - Nichtteilnehmende Beobachtungen in den Fallkommunen [Seite 273]
7.10.6 - Ausgewertete Sitzungsprotokolle [Seite 273]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.

Vorwort (1) (PDF)
Vorwort (2) (PDF)
Inhalt (1) (PDF)
Inhalt (2) (PDF)

Download (sofort verfügbar)

27,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok