Das bayerische Feuerwehrrecht in der Praxis

Souverän im Einsatz - Alle wesentlichen Änderungen sicher umsetzen und nutzen
 
 
Jehle (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 10. Juli 2014
  • |
  • XV, 208 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7825-0577-2 (ISBN)
 
Seit seiner grundlegenden Novellierung durch das BayFwG ist das Feuerwehrrecht eine dynamische Rechtsmaterie geblieben.
Grundsätzlich wird damit das Ziel verfolgt, unter immer schwierigeren Rahmenbedingungen die Einsatzbereitschaft der rund 8000 Feuerwehren in Bayern heute und in Zukunft sicherzustellen.

Dieses Buch gibt den Praktikern, insbesondere in den kreisangehörigen Städten, den Märkten und Gemeinden Bayerns bei der Anwendung der geltenden Regelungen Hilfestellung.

Es zeigt anschaulich die Rechte und Pflichten der Gemeinden sowie der Feuerwehrdienstleistenden auf und erläutert die wesentlichen rechtlichen Vorgaben.

www.feuerwehrrecht-in-bayern.de
2014
  • Deutsch
  • Deutschland
Jehle Verlag
  • Kommunen sowie Landratsämter und Bezirksregierungen in Bayern, Feuerwehren, beratend Tätige
  • 1,75 MB
978-3-7825-0577-2 (9783782505772)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Der Autor Wilfried Schober ist als Direktor im Bayerischen Gemeindetag u. a. zuständig für die Bereiche Feuerwehrwesen und Rettungsdienst. Seine Seminare zum Feuerwehrrecht sind bestens bewährt und bei Praktikern sehr beliebt.
  • Intro
  • Das bayerische Feuerwehrrecht in der Praxis
  • Impressum
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Das bayerische Feuerwehrrecht in der Praxis
  • 1. Grundlegende Änderung des Bayerischen Feuerwehrgesetzes im Jahre 2008
  • 2. Aktuelle Situation der bayerischen Feuerwehren
  • 2.1 Feuerwehr als universale Hilfseinrichtung
  • 2.2 Hohes Ansehen
  • 2.3 Aktuelle Daten
  • 3. Rechtliche Grundlagen des Feuerwehrwesens
  • 3.1 "Feuerschutz" ist gemeindliche Pflichtaufgabe
  • 3.2 Erfüllung der Pflichtaufgaben durch Feuerwehren
  • 4. Die gemeindlichen Pflichtaufgaben im Einzelnen
  • 4.1 "Feuerwehren aufstellen"
  • 4.1.1 Wie viele Feuerwehren braucht eine Gemeinde?
  • 4.1.2 Ein Blick in die Zukunft: Personelle Entwicklung bei den Freiwilligen Feuerwehren bayerischer Gemeinden
  • 4.1.3 Feuerwehrdienst in mehreren Feuerwehren
  • 4.2 "Feuerwehren ausrüsten"
  • 4.2.1 Feuerwehrbedarfsplanung
  • 4.2.2 Wie ermittle ich das Gefahrenpotential im Gemeindegebiet?
  • 4.2.3 Weiterer Gesichtspunkt: Die 10-Minuten-Hilfsfrist
  • 4.2.4 Können Feuerwehrfahrzeuge und -geräte von mehreren Gemeinden gemeinsam beschafft werden?
  • 4.2.5 Muss eine Gemeinde ein Drehleiterfahrzeug beschaffen, wenn bei mehrstöckigen Gebäuden der zweite bauliche Rettungsweg fehlt?
  • 4.2.6 Müssen Gemeinden ihre Feuerwehren auch für die Bewältigung der spezifischen Gefahren auf Bahnanlagen ausstatten?
  • 4.2.7 Gibt es staatliche Zuwendungen zu Beschaffungsmaßnahmen?
  • 4.2.8 Müssen die Feuerwehren mit neuem Funk ausgestattet werden?
  • 4.3 "Feuerwehren unterhalten"
  • 4.3.1 Wie kann sichergestellt werden, dass genügend Fahrer für die Feuerwehrfahrzeuge vorhanden sind?
  • 4.3.2 Muss die Gemeinde die Kosten einer Hepatitis-B-Schutzimpfung für Feuerwehrdienstleistende übernehmen?
  • 4.4 Die gemeindliche Pflicht, die notwendigen Löschwasserversorgungsanlagen bereitzustellen und zu unterhalten
  • 4.4.1 Wer ist verpflichtet: Die Gemeinde oder der Wasserversorgungszweckverband?
  • 4.4.2 Müssen auch abgelegene Gehöfte, Einöden und Almen mit Löschwasserversorgungseinrichtungen ausgestattet werden?
  • 5. Pflichten der Landkreise
  • 5.1 Überörtlich erforderliche Fahrzeuge, Geräte und Einrichtungen
  • 5.2 Sind Drehleiter-Fahrzeuge überörtlich erforderliche Fahrzeuge?
  • 6. Pflichten des Freistaats Bayern
  • 6.1 Das staatliche Fördersystem
  • 6.1.1 Was fördert der Freistaat Bayern?
  • Anlage 1 Höhe der Festbeträge für Feuerwehrgerätehäuser und Feuerwachen
  • Anlage 2 Höhe der Festbeträge für Beschaffungen
  • 6.1.2 Die wichtigsten Kriterien für eine staatliche Förderung
  • 6.1.3 Bonus für gemeinsame Beschaffungs- und Baumaßnahmen
  • 6.2 Landesfeuerwehrschulen
  • 7. Aufgaben einer Feuerwehr
  • 7.1 Pflichtaufgaben der Feuerwehren
  • 7.1.1 Brandschutz
  • 7.1.2 Technischer Hilfsdienst
  • 7.1.3 Sicherheitswachen
  • 7.1.4 Brandwache
  • 7.1.5 Bereitschaftsdienst
  • 7.1.6 Amtshilfe
  • 7.1.7 Mitwirkung im Katastrophenfall
  • 7.1.8 Überörtliche Hilfeleistung
  • 7.2 Freiwillige Leistungen
  • 7.2.1 Erfüllung einer Pflichtaufgabe oder freiwillige Leistung?
  • 7.2.2 Verkehrsregelung durch die Feuerwehr zur Absicherung von Einsatzstellen und von Veranstaltungen wie Umzügen, Prozessionen
  • 7.2.3 Einsätze von "First-Responder-Einheiten": Erfüllung einer Pflichtaufgabe oder freiwillige Leistung?
  • 7.2.4 Teilnahme am Unwetterwarnsystem: Pflichtaufgabe oder freiwillige Aufgabe?
  • 8. Der Feuerwehrdienstleistende der Freiwilligen Feuerwehr
  • 8.1 Status des ehrenamtlichen Feuerwehrdienstleistenden
  • 8.2 Pflichten der Feuerwehrdienstleistenden
  • 8.3 Voraussetzungen für den Feuerwehrdienst:
  • 8.3.1 Körperliche Eignung (Fitness)
  • 8.3.2 Geistige Eignung (psychische Belastbarkeit)
  • 8.3.3 "Sonstige" Eignung (unbescholtener Ruf)
  • 8.3.4 Grundsätzliche Alarmierbarkeit
  • 8.3.5 Aufnahmeantrag und -bestätigung
  • 8.4 Ende des Feuerwehrdienstes
  • 8.4.1 Erreichen der Altersgrenze von 63 Jahren
  • 8.4.2 Entbindung vom Dienst wegen Wegfalls der körperlichen oder geistigen Eignung
  • 8.4.3 Ausschluss vom Dienst wegen grober Pflichtverletzung
  • 8.4.4 Entlassung auf eigenen Antrag
  • 9. Der Feuerwehrkommandant
  • 9.1 Leiter der gemeindlichen Einrichtung Freiwillige Feuerwehr
  • 9.2 Ausübung eines kommunalen Ehrenamtes
  • 9.3 Wahl durch die Feuerwehrdienstleistenden auf sechs Jahre
  • 9.4 Bestätigung durch den Gemeinde-/Stadtrat
  • 9.5 Leitung der Einsätze der Feuerwehr
  • 9.6 Das Amt des Feuerwehrkommandanten endet
  • 9.6.1 Erreichen der Altersgrenze von 63 Jahren
  • 9.6.2 Ablauf der Amtszeit (sechs Jahre) und keine Wiederwahl
  • 9.6.3 Zurücknahme oder Widerruf der gemeindlichen Bestätigung
  • 9.6.4 Rücktritt
  • 9.7 Der "Notkommandant"
  • 9.8 Entsprechende Änderungen für den Kreisbrandrat
  • 10. Die soziale Absicherung der Feuerwehrdienstleistenden
  • 10.1 Grundsatz: Keine Nachteile aus dem Feuerwehrdienst!
  • 10.2 Keine Kündigung wegen Mitgliedschaft in einer Freiwilligen Feuerwehr
  • 10.3 Freistellungsanspruch für Arbeitnehmer
  • 10.4 Lohnfortzahlung für Arbeitnehmer
  • 10.5 Verdienstausfallerstattung für Selbstständige
  • 10.6 Freistellungsanspruch jetzt auch für volljährige Schüler und Studenten
  • 10.7 Auslagenerstattung
  • 10.8 Kostenlose Verpflegung bei Dienst von mehr als vier Stunden
  • 10.9 Ersatz von Kosten nach Unfällen mit Körper- oder Gesundheitsschäden
  • 10.10 Ersatz von Sachschäden
  • 10.11 Beihilfe in Härtefällen
  • 10.12 Ersatz von Verteidigungs- und Verfahrenskosten
  • 10.13 Aufwandsentschädigung für Kommandant, Stellvertreter, Gerätewart, Jugendwart
  • 10.14 Entschädigungen für Wachdienste
  • 11. Finanzieller Ausgleich für Arbeitgeber von Feuerwehrdienstleistenden
  • 12. Heranziehung zum Feuerwehrdienst und Pflichtfeuerwehr
  • 13. Werkfeuerwehren
  • 14. Kostenersatz nach Feuerwehreinsätzen
  • 14.1 Kostenersatz nach Art. 28 BayFwG
  • 14.1.1 Muss Kostenersatz verlangt werden oder nicht?
  • 14.1.2 Ist der Erlass einer Kostensatzung Voraussetzung für eine Kostenerhebung?
  • 14.1.3 Kostenersatz nach Gefahrensituationen mit Fahrzeugen
  • 14.1.4 Kostenersatz für "sonstige" technische Hilfeleistungen der Feuerwehren
  • 14.1.4.1 Einsätze zur Menschen- und Tierrettung
  • 14.1.4.2 Technische Hilfeleistungen nach Naturereignissen
  • 14.1.5 Kostenersatz nach Brandstiftung
  • 14.1.6 Kostenersatz nach Falschalarmierung der Feuerwehr
  • 14.1.7 Kostenersatz auch für bloßes Ausrücken der Feuerwehr?
  • 14.1.8 Wie viel Personal und welche Fahrzeuge und/oder Geräte sind abrechnungsfähig?
  • 14.2 Interkommunaler Kostenausgleich
  • 14.3 Amtshilfe Freiwilliger Feuerwehren
  • Anhang 1 Bayerisches Feuerwehrgesetz
  • I. Abschnitt Aufgaben und Träger
  • Art. 1 Aufgaben der Gemeinden
  • Art. 2 Aufgaben der Landkreise
  • Art. 3 Aufgaben des Staates
  • Art. 3a Integrierte Leitstellen
  • II. Abschnitt Die Feuerwehren
  • Art. 4 Arten und Aufgaben der Feuerwehren
  • Art. 5 Freiwillige Feuerwehr
  • Art. 6 Feuerwehrdienst
  • Art. 7 Feuerwehranwärter
  • Art. 8 Feuerwehrkommandant
  • Art. 9 Freistellungs-, Entgeltfortzahlungs- und Erstattungsansprüche von Feuerwehrdienstleistenden
  • Art. 10 Erstattungsansprüche von Arbeitgebern
  • Art. 11 Entschädigung des Feuerwehrkommandanten und anderer Feuerwehrdienstleistender
  • Art. 12 Hauptberufliche Kräfte Freiwilliger Feuerwehren
  • Ständige Wachen
  • Art. 13 Heranziehung zum Feuerwehrdienst
  • Pflichtfeuerwehr
  • Art. 14 Berufsfeuerwehr
  • Art. 15 Werkfeuerwehr
  • Art. 16 Zusammenarbeit mehrerer Feuerwehren einer Gemeinde
  • Art. 17 Überörtliche Hilfe der gemeindlichen Feuerwehren
  • Art. 18 Einsatzleitung
  • III. Abschnitt Besondere Führungsdienstgrade, Feuerwehrverbände
  • Art. 19 Kreisbrandrat, Kreisbrandinspektor und Kreisbrandmeister
  • Art. 20 Rechtsstellung und Entschädigung des Kreisbrandrats, der Kreisbrandinspektoren und Kreisbrandmeister
  • Art. 21 Stadtbrandrat, Stadtbrandinspektor, Stadtbrandmeister
  • Art. 22 Feuerwehrverbände
  • IV. Abschnitt Pflichten der Bevölkerung
  • Art. 23 - aufgehoben
  • Art. 24 Heranziehung von Personen und Sachen
  • Art. 25 Platzverweisung
  • Art. 26 Verhältnismäßigkeit
  • Art. 26a Ordnungswidrigkeiten
  • Art. 27 Entschädigungsanspruch
  • V. Abschnitt Kosten, Schlussvorschriften
  • Art. 28 Ersatz von Kosten
  • Art. 29 Finanzierung der staatlichen Aufgaben
  • Art. 30 Einschränkungen von Grundrechten
  • Art. 31 Durchführungsvorschriften
  • Art. 32 Inkrafttreten
  • Anhang 2 Verordnung zur Ausführung des Bayerischen Feuerwehrgesetzes
  • § 1 Einzelne Aufgaben der Gemeinden
  • § 2 Bezeichnung der gemeindlichen Feuerwehren
  • § 3 Gliederung
  • § 4 Stärke
  • § 5 Dienstgrade
  • § 6 - aufgehoben
  • § 7 Ausbildung von besonderen Feuerwehrführungsdienstgraden, Führungskräften und Disponenten Integrierter Leitstellen
  • § 8 Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr
  • § 9 - aufgehoben
  • § 10 Erstattung von Verdienstausfall
  • § 11 Entschädigung des Feuerwehrkommandanten und anderer Feuerwehrdienstleistender
  • § 12 Kreisbrandräte
  • § 13 Entschädigung der Kreisbrandräte, der Kreisbrandinspektoren und Kreisbrandmeister
  • § 14 Werkfeuerwehr
  • § 15 Verpflichtung zur Hilfeleistung
  • Alarmplanung
  • § 16 Einsatzleitung in besonderen Fällen
  • § 17 Einsatzbericht
  • § 18 Landesfeuerwehrschulen
  • § 19 Kennzeichnung der Dienstkleidungsträger der Feuerwehren
  • § 20 Inkrafttreten
  • Anlage 1 Von den im Einsatzdienst verwendeten Fahrzeugen werden eingereiht:
  • Anlage 2
  • Anlage 3
  • Anlage 4
  • Anhang 3 Vollzug des Bayerischen Feuerwehrgesetzes
  • 1. Zu Art. 1 Aufgaben der Gemeinden
  • 1.1 Feuerwehrbedarfsplanung
  • 1.2 Hilfsfrist
  • 1.3 Löschwasserversorgung
  • 1.3.1
  • 1.3.2
  • 1.3.3
  • 1.4 Feuerbeschau
  • 1.5 Ausbildung der Feuerwehrdienstleistenden
  • 1.6 Berichte der Gemeinden
  • 2. Zu Art. 2 Aufgaben der Landkreise
  • 3. Zu Art. 3 Aufgaben des Staates
  • 4. Zu Art. 4 Arten und Aufgaben der Feuerwehren
  • 4.1 Brandwache
  • 4.2 Technischer Hilfsdienst
  • 4.3 Katastrophenhilfe
  • 4.4 Amtshilfe der gemeindlichen Feuerwehren
  • 4.4.1
  • 4.4.2
  • 4.4.3
  • 4.4.4
  • 4.5 Freiwillige Tätigkeit
  • 4.6 Gliederung der gemeindlichen Feuerwehren
  • 5. Zu Art. 5 Freiwillige Feuerwehr
  • 5.1 Satzung für die Freiwillige Feuerwehr als öffentliche Einrichtung
  • 5.2 Feuerwehrvereine
  • 5.2.1
  • 5.2.2
  • 5.3 Dienstgrade
  • 6. Zu Art. 6 Feuerwehrdienst
  • 6.1 Doppelmitgliedschaft
  • 6.1.1
  • 6.1.2
  • 6.2 Feuerwehrdiensttauglichkeit
  • 6.3 Bereitschaftsdienst
  • 6.4 Fachberater Feuerwehr
  • Feuerwehrarzt
  • 6.5 Ausbildung an den Landesfeuerwehrschulen
  • 6.5.1
  • 6.5.2
  • 6.5.3
  • 6.5.4
  • 6.6 Leistungsprüfung
  • 7. Zu Art. 7 Feuerwehranwärter
  • 8. Zu Art. 8 Feuerwehrkommandant
  • 8.1 Aufgaben der Gemeinden
  • 8.1.1
  • 8.1.2
  • 8.2 Bestätigung
  • 8.2.1
  • 8.2.2
  • 8.2.3
  • 8.2.4
  • 8.2.5
  • 8.3 Wahlperiode und Amtszeit
  • 8.4 Stellvertreter der Feuerwehrkommandanten
  • 9. Zu Art. 9 Freistellungs-, Entgeltfortzahlungs- und Erstattungsansprüche von Feuerwehrdienstleistenden
  • 9.1 Befreiung von der Pflicht zur Arbeitsleistung
  • 9.2 Erstattung des Verdienstausfalls
  • 9.3 Reisekosten
  • 9.4 Verpflegung
  • 9.5 Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • 9.6 Hauptamtliche Kräfte
  • 9.7 Sterbegeldversicherung
  • 10. Zu Art. 10 Erstattungsansprüche von Arbeitgebern
  • 10.1 Umfang des Erstattungsanspruchs gemäß Art. 10 Satz 1 Nr. 1 BayFwG
  • 10.1.1 Zum erstattungsfähigen Arbeitsentgelt gehören folgende Leistungen:
  • 10.1.2
  • 10.1.3
  • 10.2 Berechnung des Erstattungsbetrags
  • 10.3 Antragsformular, Merkblatt
  • 11. Zu Art. 11 Entschädigung des Feuerwehrkommandanten und anderer Feuerwehrdienstleistender
  • 12. Zu Art. 12 Hauptberufliche Kräfte Freiwilliger Feuerwehren
  • Ständige Wachen
  • 12.1 Befugnisse der Feuerwehrkommandanten
  • 12.2 Stärke der Ständigen Wachen
  • 12.3 Hauptamtliche Kräfte Freiwilliger Feuerwehren
  • 13. (nicht belegt)
  • 14. (nicht belegt)
  • 15. Zu Art. 15 Werkfeuerwehr
  • 15.1 Personal und Stärke der Werkfeuerwehren
  • 15.2 Einsatz der Werkfeuerwehr
  • 15.2.1
  • 15.2.2
  • 15.3 Bescheid über die Anerkennung bzw. Anordnung einer Werkfeuerwehr
  • 15.4 Überprüfung der Werkfeuerwehr
  • 16. Zu Art. 16 Zusammenarbeit mehrerer Feuerwehren einer Gemeinde
  • 17. Zu Art. 17 Überörtliche Hilfe der gemeindlichen Feuerwehren
  • 17.1 Hilfe in anderen Bundesländern
  • 17.2 Kosten der überörtlichen Hilfe
  • 17.3 Zuweisung von Einsatzbereichen
  • 18. Zu Art. 18 Einsatzleitung
  • 18.1 Rechtsgeschäfte der Einsatzleiterin bzw. des Einsatzleiters
  • 18.2 Einsatzberichte
  • 18.3 Einsatzberichte in besonderen Fällen
  • 18.4 Vordrucke
  • 19. Zu Art. 19 Kreisbrandrat, Kreisbrandinspektor und Kreisbrandmeister
  • 19.1 Aufgaben der Kreisbrandräte
  • 19.1.1
  • 19.1.2
  • 19.2 Wahl der Kreisbrandräte
  • 19.2.1 Wahltermin, Ladungsfrist
  • 19.2.2 Leitung der Wahlversammlung, Wahlausschuss
  • 19.2.3 Stimmrecht, Stellvertretung
  • 19.2.4 Wahlverfahren
  • 19.2.5 Niederschrift
  • 19.3 Eignung
  • 19.3.1
  • 19.3.2
  • 19.4 Vereinbarkeit mehrerer Führungsfunktionen
  • 19.5 Kreisbrandinspektion
  • 19.5.1 Definition
  • 19.5.2 Aufgaben der Kreisbrandmeister
  • 19.5.3 Aus- und Weiterbildung der Mitglieder der Kreisbrandinspektion
  • 20. (nicht belegt)
  • 21. Zu Art. 21 Stadtbrandrat, Stadtbrandinspektor und Stadtbrandmeister
  • 21.1 Stadtbrandinspektoren
  • 21.1.1
  • 21.1.2
  • 21.2 Freistellungszeiten zur Wahrnehmung allgemeiner Aufgaben
  • 21.3 Lehrgänge
  • 22. Zu Art. 22 Feuerwehrverbände
  • 22.1 Verbandsanhörung (Benehmen)
  • 22.2 Freistellung durch Arbeitgeber
  • 22.3 Verbindung von Dienstversammlungen auf Regierungsbezirksebene mit Bezirksversammlungen des Landesfeuerwehrverbandes
  • 23. (nicht belegt)
  • 24. Zu Art. 24 Heranziehung von Personen und Sachen
  • 25. (nicht belegt)
  • 26. (nicht belegt)
  • 27. (nicht belegt)
  • 28. Zu Art. 28 Ersatz von Kosten
  • 28.1 Allgemeines
  • 28.2 Billigkeitserwägungen
  • 28.3 Festsetzung von Pauschalsätzen durch Satzung
  • 29. Inkrafttreten, Außerkrafttreten
  • Anlage 1 Muster für die Satzung für die Freiwilligen Feuerwehren
  • I. Allgemeines
  • § 1 Organisation, Rechtsgrundlagen
  • § 2 Freiwillige Leistungen
  • II. Personal
  • § 3 Wahl der Kommandantin bzw. des Kommandanten
  • § 4 Verpflichtung
  • § 5 Übertragung besonderer Aufgaben
  • § 6 Persönliche Ausstattung
  • § 7 Anzeigepflichten bei Schäden
  • § 8 Dienstverhinderung
  • § 9 Pflichtverletzungen
  • § 10 Austritt und Ausschluss
  • III. Besondere Pflichten der Kommandantin bzw. des Kommandanten
  • § 11 Dienst- und Ausbildungsplan
  • § 12 Dienstreisen
  • § 13 Jahresbericht
  • IV. Anwendungsbeginn
  • § 14 Inkrafttreten
  • Anlage 2
  • Anlage 3 Mindeststärke der Freiwilligen Feuerwehren
  • Anlage 4
  • Anlage 5
  • Anlage 6 Merkblatt für Arbeitgeber zum Antrag auf Erstattung der fortgewährten Leistungen im Zusammenhang mit dem Feuerwehrdienst oder dem Dienst im Katastrophenschutz
  • 1.
  • 2. Umfang des Anspruchs auf Erstattung der fortgewährten Leistungen
  • 2.1
  • 2.2
  • 2.3
  • 3. Rechtsgrundlagen
  • 3.1 Bayerisches Feuerwehrgesetz - BayFwG - (BayRS 215-3-1-I), zuletzt geändert durch § 4 des Gesetzes vom 20. Dezember 2011 (GVBl. S. 689)
  • 3.2 Bayerisches Katastrophenschutzgesetz (BayKSG) vom 24. Juli 1996 (GVBl. S. 282, BayRS 215-4-1-I), zuletzt geändert durch § 2 Abs. 10 des Gesetzes vom 8. April 2013 (GVBl. S. 174)
  • Anlage 7 Muster für die Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren
  • § 1 Aufwendungs- und Kostenersatz
  • § 2 Schuldner
  • § 3 Fälligkeit
  • § 4 Inkrafttreten
  • Anlage zu Anlage 7 Anlage zur Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren
  • 1. Streckenkosten
  • 2. Ausrückestundenkosten
  • 3. Arbeitsstundenkosten
  • 4. Personalkosten
  • 4.1 Hauptamtliches Personal
  • 4.2 Ehrenamtliche Feuerwehrdienstleistende
  • 4.3 Sicherheitswachen
BISAC Classifikation

Dateiformat: ePUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat ePUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

17,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen