Das Konzept 'Mensch'

Der Mensch zwischen kultureller Einschreibung und diskursiver Produktion
 
 
Tectum Wissenschaftsverlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 10. Oktober 2016
  • |
  • 224 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8288-6562-4 (ISBN)
 
"Der Mensch ist nichts anderes als sein Entwurf." Den Menschen als Konzept zu denken, bedeutet, ihn räumlich und zeitlich von den äußeren Umständen beeinflusst zu sehen. Das, was der Mensch ist und wo er sich positioniert, ist von historischem und kulturellem Wandel durchzogen. In fünf Aufsätzen untersucht Sabrina Dunja Schneider verschiedene Menschenkonzepte und nimmt dabei vor allem die Beziehung zwischen seinem Körper und seinem Geist unter die Lupe. Ist der Mensch vor allem eine aus einzelnen Organen zusammengesetzte Maschine? Leugnet er, als direkter Verwandter des Affen, fortwährend seine tierische Natur? Ist es die Sprache, die den Menschen definiert? Oder steht ihm letztlich sein Reflexionsvermögen gar im Weg? Lebt er am Ende doch nur das Bild, das er von sich hat - doch was, wenn dieses Bild entfernt wird? Anhand dieser Leitfragen geht Sabrina Dunja Schneider unter literarischen, theatralen, aber auch medizinisch-wissenschaftlichen Gesichtspunkten dem Konzept 'Mensch' auf den Grund.
  • Deutsch
  • Baden-Baden
  • |
  • Deutschland
  • 5,26 MB
978-3-8288-6562-4 (9783828865624)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Cover
  • Inhalt
  • Einführung
  • Die Organ-isierung des Menschen. Zur AuseinanderSetzung des Körpers in Kunst und Medizin.
  • Einleitung
  • Die Organ-isierung des Menschen
  • Medizin
  • Öffnung.Verschluss
  • Schmerz.Einschreibung
  • Fragment.Totalität
  • Dokumentation.Beweis
  • Tod.Theatralität
  • Theater
  • Tod.Theatralität
  • Fragment.Totalität
  • Öffnung.Verschluss
  • Schmerz.Einschreibung
  • Dokumentation.Beweis
  • Wenn Leichen Karriere machen.
  • Abbildungsverzeichnis
  • Literatur
  • Subjekt erschAFFEn und Ausweg verschAFFEn. Zur klAFFEnden Wunde, welche die Einschreibung der Kultur hinterlässt.
  • Literatur
  • Vor-Schrift. Zu den drei Dimensionen in Friedrich A. Kittlers Interpretation des goldnen Topfes von E.T.A. Hoffmann.
  • Literatur
  • Die Seele im Ellenbogen. Die romantische Tänzerin als Verwirklichung von Kleists Künstlerideal.
  • Literatur
  • Ein Dasein ohne Bild sieht wie Wegsein aus. Zur Funktion des Bildes in E.T.A. Hoffmanns Erzählung Der Sandmann.
  • Einleitung
  • Weltbilder - Bilderwelten
  • Aneignung der Dinge
  • Subjektwerdung
  • Duplizierung - Zersplitterung
  • Unbewegtheit
  • Verdopplung
  • Wunschträume - Alpträume
  • Bildmacht - Machtbilder
  • Bildlos
  • Literatur
  • Über die Autorin

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

23,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen