Abbildung von: Umweltmedizin - ecomed Storck

Umweltmedizin

Neue Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis
1. Auflage
Erschienen am 16. März 2017
496 Seiten
E-Book
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
978-3-609-10563-5 (ISBN)
49,99 €inkl. 7% MwSt.
Systemvoraussetzungen
für ePUB mit Wasserzeichen-DRM
E-Book Einzellizenz
Als Download verfügbar
Der neue DGAUM-Band: Wo steht die Umweltmedizin heute? Der große Überblick für Ärztinnen und Ärzte - mit fundierten Antworten auf folgende Fragen: - Epigenetische Prozesse: Wie verändern Umweltfaktoren die Transkription von Genen? - Methodik und Diagnostik: Welche Umweltfaktoren gefährden heute die Bevölkerung? Wie sind diese Faktoren toxikologisch zu bewerten? Wie sieht es bei Mischexpositionen und niedrigen Dosen aus? An welchen Grenz- und Richtwerten können Sie sich orientieren? - Umweltrelevante Einwirkungspfade: Von der Lunge über den Magen-Darm-Trakt bis zur Haut, von der Luftverschmutzung und "Fume events" über Zahnfüllungsmaterialien, Tätowierungen, Schadstoffen in der Kleidung bis hin zu Umweltlärm, Aluminium und Quecksilber: Welche Wirkungsmechanismen und Aufnahmewege der Schadstoffe spielen ätiopathologisch jeweils eine Rolle? - Umweltmedizinische Syndrome: MCS, Sick Building Syndrom, Psyche und Haut - Evidenzbasierte Therapien in der Umweltmedizin Damit können Sie Ihren Patienten die komplexen Zusammenhänge erklären!
Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Stephan Letzel ist Vizepräsident bei DGAUM und Leiter des Instituts für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin, Mainz
Prof. Dr. med. Dennis Nowak ist Direktor des Instituts und der Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin, München
Dr. phil. Thomas Nesseler gehört zur Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V. (DGAUM), München
Prof. Dr. med. Simone Schmitz-Spanke ist Universitätsprofessur Biomarker in der Arbeitsmedizin des Instituts und der Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin, Erlangen-Nürnberg
  • Intro
  • Umweltmedizin
  • Geleitwort des Bundesministers für Gesundheit
  • Vorwort der Herausgeber
  • 1 Allgemeine Umweltmedizin
  • 1.1 Geschichte der Umweltmedizin
  • M. Nasterlack
  • 1.2 Wissenschaftstheoretische Aspekte der Umweltmedizin
  • F. Tretter
  • 1.3 Epigenetik
  • R. Heil und J. Jahnel
  • 2 Methoden in der Umweltmedizin
  • 2.1 Risikoabschätzung/Mischexpositionen/Niedrigdosisbereich
  • H. Jungnickel, P. Laux, S. Potratz und A. Luch
  • 2.2 Beurteilungswerte für Human-Biomonitoring-Untersuchungen
  • T. Göen
  • 3 Diagnostik in der Umweltmedizin
  • 3.1 Biomonitoring
  • G. Leng
  • 3.2 Diagnostische Möglichkeiten
  • S. Heinze, D. Nowak, C. Hornberg, T. Eikmann, G. A. Wiesmüller und C. Herr
  • 4 Umweltrelevante Einwirkungspfade
  • 4.1 Atemtrakt
  • 4.1.1 Luftverschmutzung
  • B. Hoffmann und N. Künzli
  • 4.1.2 Innenraumluft
  • H. Sagunski
  • 4.1.3 Gerüche und sensorische Irritationen
  • C. van Thriel und M. Pacharra
  • 4.1.4 Laserdrucker und Kopierer
  • R. A. Jörres, S. Karrasch, D. Nowak und U. Ochmann
  • 4.1.5 "Fume Events" in Flugzeugkabinen
  • W. Rosenberger, B. Beckmann und A. Hahn
  • 4.1.6 Schimmelpilze
  • G. A. Wiesmüller, B. Heinzow, C. E. W. Herr und J. Hurrass
  • 4.1.7 Rauchen und Passivrauchen
  • U. Mons, K. Schaller, S. Kahnert und M. Pötschke-Langer
  • 4.1.8 Ionisierende Strahlung
  • K. Schmid
  • 4.1.9 Kohlenmonoxid
  • J. Dröge und D. A. Groneberg
  • 4.1.10 Flüchtige organische Verbindungen (VOC)
  • H. Fromme
  • 4.1.11 Stickoxide
  • J. Dröge und D. A. Groneberg
  • 4.2 Magen-Darm-Trakt
  • 4.2.1 Wasser - aktuelle Themen aus dem Bereich der Wasserhygiene
  • E. Dopp
  • 4.2.2 Lebensmittel
  • D. Schrenk
  • 4.2.3 Zahnfüllungsmaterialien
  • F. X. Reichl
  • 4.3 Haut
  • 4.3.1 UV-Strahlung
  • H. Drexler
  • 4.3.2 Hautabsorption
  • S. Kilo
  • 4.3.3 Tätowierungen
  • W. Bäumler
  • 4.3.4 Schadstoffe in Kleidung - am Beispiel Permethrin
  • B. Rossbach
  • 4.4 Physikalische Einwirkungen
  • 4.4.1 Elektromagnetische Felder
  • S. Driessen, D. Dechent, F. Gollnick und D. Stunder
  • 4.4.2 Umweltlärm
  • A. Seidler
  • 4.5 Spezielle Schadstoffe
  • 4.5.1 Aluminium
  • K. Klotz und W. Weistenhöfer
  • 4.5.2 Quecksilber
  • A. Kraft und V. Harth
  • 5 Umweltmedizinische Syndrome
  • 5.1 Multiple Chemical Sensitivity (MCS)
  • S. Bornschein
  • 5.2 Gebäudebezogene Gesundheitsstörungen (Sick Building Syndrome, Building Related Illness)
  • W. Bischof und G. A. Wiesmüller
  • 5.3 Psyche und Haut
  • K.-M. Taube
  • 6 Therapie in der Umweltmedizin
  • 7 "Mach ens mal janz höösch" - rheinische Tipps für ein gesundes Leben
  • 8 Anhang
  • 8.1 Autorenverzeichnis
  • 8.2 Abkürzungsverzeichnis

Dateiformat: ePUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

  • Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat ePUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader – beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).
  • Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die App Adobe Digital Editions oder eine andere Leseapp für E-Books, z.B. PocketBook (siehe E-Book Hilfe).
  • E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat ePUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für „fließenden” Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an.
Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein „weicher” Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich – sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann. 

Weitere Informationen finden Sie in unserer  E-Book Hilfe.